Hilfe!!! woher kommt immer diese doofe Augenentzündung?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wuchtbrumme79 11.01.11 - 16:43 Uhr

Hallo.... mein Sohnemann hat bald alle 8 bis 12 Wochen wiederkehrend so eine eitrige Bindehautentzündung, folgt mit Schnupfen und Bronchchitis!
Er hat schon total veil Antibiotika bekommen, weil es teilweise sehr schlimm wurde! Versuchen es sonst erstmal immer mit inhalieren (PariBoy)... ach haben schon so vieles durch! und keiner weiß warum er das immer wieder hat! Im KiGA ist er auch der einzige der ständig wegen Eiteraugen draussen bleiben muß :-( und blöd das unser Baby es auch immer etwas verzögert nach ihm bekommt!

Hat jemand von euch auch Erfahrung damit?

Beitrag von engelchen28 11.01.11 - 16:47 Uhr

huhu!
für mich klingt es, als wenn das "lustige infektkarussell seine runden drehen würde" bei euch zuhause. das baby bekommt es nach deinem sohn - die infektion wird vielleicht nur unzureichend bekämpft - und schon hat dein sohn sie wieder. dann wieder das baby - und das infektkarussell geht lustig in die nächste runde...!
kann das sein?
vg
julia

Beitrag von wuchtbrumme79 11.01.11 - 16:56 Uhr

mein sohn hat das schon vor der Geburt unseren Babys immer wieder gehabt... :-/ obwoh es ansteckend ist, hatten mein Mann und ich es noch nie!

Beitrag von lissi2710 11.01.11 - 18:08 Uhr

Hallo!

Also wir haben das auch gerade durch #schwitz! Was macht ihr denn gegen die Augenentzündung? Falls ihr ne Salbe bekommt, zu uns sagte der Kinderarzt, wir sollen sie, wenn es den Augen wieder gut geht, auf jeden Fall noch zwei weitere Tage geben, zwei Mal am Tag, sonst besteht die Gefahr, dass das wieder ausbricht und irgendwann hilt die Salbe dann nicht mehr. Das haben wir gemacht und hatten dann echt ne Weile Ruh, aber im Kindi gibt es ja tausend Möglichkeiten das wieder zu holen und so hatten wir das dann auch wieder, ging aber dann auch wieder weg. Dann gibt es wohl auch so einen Virus, da helfen die Salben mit Antibiotikum natürlich nichts...da muss man dann so irgendwie durch. Hat der KiArzt mal nen Abstrich gemacht, um das zu klären?
Sorry, mehr fällt mir nicht dazu ein...und Husten, ja den haben wir bald seit Monaten immer wieder...echt nervig, aber mehr als mit Kochsalz inhalieren kann man irgendwann auch nicht mehr machen und ich finde, das erleichtert das Ganze schon, wenn es auch nicht heilt, aber es hilft bei der Heilung, jedenfalls glaube ich das...! Und klar, die Kleinen stecken sich bei den Großen immer an, aber vielleicht, so die Theorie, sind sie im Kindi dann nicht mehr so empfindlich!

Gute Besserung und haltet durch, der Frühling/Sommer kommt bestimmt#cool!

Beitrag von wuchtbrumme79 11.01.11 - 18:21 Uhr

hmm... er bekommt jedesmal Augentropfen (Kanamycin) mit Antibotikum als Wirkstoff! Und schicke ihn bald jede viertel Stunde die Hände waschen und wir achten auf alles was der Doc uns sagt, die Tropfen geben wir 5 (waren auch schon 8) Tage auch wenn nach meistens 3 Tage nichts mehr zu sehen ist!

Beitrag von 221170 11.01.11 - 19:26 Uhr

Bei uns ist es immer umgekehrt.
Erst der Schnupfen, dann Nebenhöhlen dicht, dann Ohren dicht, dann Bronchitis, dann Bindehautentzündung.

Bei uns staut sich allerdings das Sekret, meine Tochter hat von Geburt an die Tränenkanäle verengt.
Der eine wurde operiert, aber er ist eben nicht wie er sein soll. So staut sich alles und wir haben immer wieder eitrige Augen.

Beitrag von schneutzerfrau 11.01.11 - 19:50 Uhr

Hallo

um es ersteinmal ganz los zu werden musst du und dein sohn ständig händewaschen und nie dem Baby mit ungewaschenen Händen ins gesicht.

Ausserdem gibt es augen (ich und meine tochter haben das ) die besonders im Winter (trockene Heizungsluft) super anfällige Augen für soetwas.
Vor ca 2 Jahren erklärte mir eine Augenärztin ich solle die augen gründlich 2 mal am tag reinigen , somit würde ich alles entfernen und trockenheit vorbeugen. Ich mache das bei mir und mittlerweile bei bedarf bei den Kindern auch regelmäßig und toi toi toi hatten wir seidher keine Bindehaut entzündung mehr.

Also ruhig schon während der entzündung zusätzlich zum medikament reinigen .... mit Bergauf Creme aus der Apotheke. Dann in der gesunden zeit weiter machen , man reinigt und pflegt so die lieder das die entzündung ausbleibt.

Lg sabrina

Beitrag von ruebe74 11.01.11 - 21:01 Uhr

Hallo,

also mein KiA sagt immer bei Kanamycin

3 Tage lang 5 mal tropfen
und danach
5 Tage lang 3 mal tropfen

auch, wenn am 3. Tag schon nix mehr zu sehen ist.

Antibiotikum als Saft musst man ja auch meistens 8.-10 Tage geben.

Außerdem Hände waschen klar.

Und wichtig: nie mit dem gleichem Taschentuch erst den Schnupfen abwischen und dann die Tränen z.B., sondern immer gleich wegwerfen und ein neues nehmen.

LG
ruebe74

Beitrag von wuchtbrumme79 11.01.11 - 21:49 Uhr

danke für eure tipps :-D