Hilfe - mein Ring !!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von silkuccia 11.01.11 - 17:55 Uhr

Owe owe owe.....

seit kurzem sind meine Finger ziemlich angeschwollen. Leider habe ich den richtigen Zeitpunkt verpasst, meinen Ring rechtzeitig abzunehmen.#heul

Er ist ca 1 cm breit und auf dem Mittelfinger.

Habe alles versucht: Babyoel, Dehnungsstreifenoel, Massageoel, eiskaltes Wasser, Geschirrspuelmittel, Eiswuerfel, anschreien... NICHTS hat funktioniert, ausser dass der Finger immermehr anschwillt, je mehr ich dran "rumdoktor"! #schock

Hat vielleicht jemand von Euch eine Idee, entweder wie ich den Ring abbekomme oder wie ich das Wasser in den Fingern loswerde???

Man sagt ja - jede Schwangerschaft kostet einen Zahn - meine kostet wohl einen Finger #zitter#zitter

Danke fuer Eure Hilfe !!!

Silkuccia mit Salvatore Samuel (36. SSW)

Beitrag von miau2 11.01.11 - 18:00 Uhr

Hi,
bitte auf keinen Fall einfach so entwässernde (Haus)Mittel nehmen.

Hand hoch halten? Hilft das? Dicke Beine werden ja manchmal (vorübergehend) besser, wenn man sie hoch lagert - ich würde mal die Hand eine Weile über den Kopf halten.

Ansonsten gibt es, wenn ich mich richtig erinnere auf der Seite der Gestose-Frauen schwangerschaftsverträgliche Tipps gegen Wassereinlagerungen...HebiGabi hatte hier auch mal welche gepostet.

Und eh der Finger abstirbt: geh zum Arzt. du bist sicher nicht die erste mit dem Problem...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von justme25 11.01.11 - 18:01 Uhr

Also das ist mir im August passiert, mit meinem Verlobungsring. Ich habe auch Alles versucht, was aber eher negativ gewirkt hat...er schwoll immer weiter an und fing an zu schmerzen. Ich habe dann noch über Nacht gewartet und am nächsten Morgen hielt ich es einfach nicht mehr aus...mein Verlobter musste ihn mit einem Werkzeug meines Vaters(Elektriker) durschneiden. War schade um den Ring, aber bei mir half sonst nichts, also falls du kein solches Werkzeug hast, würde ich im Notfall zu DRK oder freiwilliger Feuerwehr. Mein Bruder ist bei der Freiwilligen Feuerwehr und meinte die müssen sowas so manches mal machen.

Beitrag von leeoo 11.01.11 - 18:07 Uhr

Hi,

bevor Du selber daran rumdokterst oder ihn gleich abschneidest würde ich mal zu eine Juwelier gehen, wenn möglich. Ich hab da mal gearbeitet und weiß, dass die viele solcher Probleme retten konnten, die haben irgendwie ne andere Technik.

Versuch es mal so:
Jemand muss Dir helfen und zieht leicht die Haute des Fingers zur Hand hin um sie zu straffen. Du hälst den Ring gerade! Dann mit leichten Ruckelbewegungen (also oben ein Stück, unten ein Stück) versuchen, den Ring abzustreifen.
Dann, sollte es nicht gehen, mit Öl versuchen, Spucke ist weniger tauglich. Am besten geht Speiseöl, weil es auch nicht so schnell einzieht.
Dann beim Juwelier versuchen lassen und dort kann man ihn zur Not auch abschneiden!

Viel Glück!

Beitrag von ninsch17 11.01.11 - 19:19 Uhr

hallo, und hast den ring schon runter?
sonst hätt ich noch nen tipp für dich...
im krankenhaus kommt das öfters mal vor, und da will man auch selten den ring kaputt machen...
nimm n bisschen öl und reib den finger und ring damit ein, dann brauchst n nylonfaden oder ne angelschnur (bindfaden geht auch, aber lässt sich nicht so leicht durchfädeln) dann an den beiden enden halten so das um den ring ne schlaufe entsteht und dann immer ringsrumm meistens klappt es ganz gut...

gruß nina