wie kopf ins becken bekommen??mach mir sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von alessa-tiara 11.01.11 - 17:58 Uhr

Hallo ihr lieben,

und zwar bin ich jetzt in der 38 ssw, der kopf ist zwar schwer abschiebbar, aber wohl noch nicht im becken. was auch immer das heissen mag??er meinte irgendwas mit über beckeneingang?!
jetzt frag ich mich ob es schlimm ist das der kopf noch nicht tief ist?? kennt jemand übungen damit er ins becken eintritt???

P.s: aber wenn mir die fruchtblase platzen würde müsste ich mich nicht hinlegen laut arzt

LG

Beitrag von mama-von-marie 11.01.11 - 18:01 Uhr

Meine ist auch nicht fest im Becken, FA meinte, viele Babys
rutschen während der Geburt erst ins Becken. Das sei kein
Problem.

LG
m-v-m, 37.SSW

Beitrag von alessa-tiara 11.01.11 - 18:02 Uhr

das macht mir ja schon mut.. dachte das wäre ein muss das die fest im becken sitzen

Beitrag von maylin84 11.01.11 - 18:22 Uhr

Hallo!

Bei mir ist der Kopf auch noch frei beweglich...meine Hebi meint er sollte in den nächsten Tagen ins Becken rutschen.
Viele gehen aber auch zur Geburt und der Kopf ist noch nicht fest! Alles ist möglich! Da kann man soweit ich weiss nicht viel machen...bisschen Becken kreisen lassen ist immer gut um den Kleinen den Weg einfacher zu machen!

aNika (38. SSW)

Beitrag von janimausi 11.01.11 - 18:42 Uhr

Hallo, mein Kleiner hat auch ewig nich richti gim Becken gelegen, sogar neZeitlang auf dem Becken, wenn mans so sieht...

Da bekommt er jetzt immer wenn er sich aufregt n roten Fleck auf der Stirn.

Meine Hebi hat mit gesat, das ich nochmal versuchen soll, ihn aufm Becken raus zu bekommen, so das er sich nochmal neu rein legen kann.

Hab mich dann in vierfüßlerstand ins bett gepackt und den Hintern HOCH!

Hab dann aber auch gemerkt, wie er wieder runter gerutscht ist.

LG

Beitrag von hebigabi 11.01.11 - 19:23 Uhr

Mehr als schwer abschiebbar braucht er in deiner SSW garnicht sein- verstehe garnicht, wieso du dich so verrückt machst.

Wenn du Geburtswehen bekommst und dich solange wie möglich dabei bewegst kommt der schon richtig gut runter!

LG

Gabi

Beitrag von alessa-tiara 11.01.11 - 19:35 Uhr

echt? oh dann bin ich aber beruhigt jetzt.. weil mir hier alle erzählen das der schon tief im becken zu sein hat ..

hatte schon angst vor einem KS deswegen

LG und vielen dank

Beitrag von gingerbun 11.01.11 - 20:12 Uhr

Na meinste nicht dass sich Dein Körper darum kümmert? Hat schon alles seinen Grund!