Babycook

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mamakw 11.01.11 - 18:00 Uhr

Hallo,

ich möchte gerne den Babybrei selber zubereiten und bin am überlegen, ob ich mir den Babycook zulegen soll. Hat jemand Erfahrung damit? Lohnt sich die Ausgabe? Ist ja nicht ganz billig.

LG mamakw

Beitrag von liv79 11.01.11 - 18:04 Uhr

Glaub nicht, dass sich das lohnt. Wir kochen 1x die Woche für die ganze Woche und frieren portionsweise ein.
Gemüse in den Dampfgarer (Schnellkochtopf), pürieren, einfrieren. Geht ruckzuck.

Beitrag von huschdegutzel 11.01.11 - 19:27 Uhr

Hallo,

also ich habe einen Babycook nun seit 6 Monaten in Gebrauch.
Ich fand es praktisch damit selbst zu kochen. Klar kann man das auch mit einem Topf und Pürierer, aber hier musste ich nicht andauernd danach schauen und erwärmen/auftauen geht auch super. Aber es kommen halt nur ca. 2/3 Portionen raus, dass muß man wissen. Ich hab halt dann einfach öfters verschiedenes gekocht und auch eingefroren und nicht gleich 10 Portionen. Heute ißt unsere Maus normal bei uns mit, aber ich mach immer noch ne Portion Gemüse, Kartoffeln oder Fruchtmus damit.

LG Huschdegutzel

Beitrag von mamakw 11.01.11 - 21:05 Uhr

Danke schön.