Nabend... trennung oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von elanms24 11.01.11 - 18:05 Uhr

Ich habe hier schon mal geschrieben das ich sehr dolle Eifersüchtig bin...

so nun sage ich mir den ganzen abend schon neinnn nicht dran denken nein nicht dran denken da passiert schon nichts... er will dich und das Baby haben.....

es FUNKTIONIERT ABER NICHTund ich habe keine ahnung was ich machen soll... klar es giebt therapien aber die können mir auch nicht gerade viel helfen ausser mit mir zu reden.Jetzt sitze ich alleine zu hause und mache mir doch schon wieder gedanken, das zwischen meinem Freund und seiner EXwas passieren könnte.Und das sie wieder zusammen kommen. vor allem habe ich das gefühl jezt schon wieder weil ewig dieses thema sex bei den beiden kommt... das der eine nur das eine will und der andere nicht hmm alles klar... so im grosen und ganzen vertraue ich ihm nur in diesen Punkt nicht... am liebsten hätte ich das dass er den kontakt abbricht... geht aber nicht, weil die beiden eine Tochter haben.

Meint ihr ich sollte den beiden den weg frei machen, und mich von ihn trennen?Ich brauche euren rat wirklich.... ich habe das gefühl ALLEINE währe ich besser dran :-( als ewig diese eifersucht und stress zu haben.

lg ela

Sorry bischen lang geworden.

Beitrag von elanms24 11.01.11 - 18:10 Uhr

Naja da zu muss ich noch sagen, das wir eigendlich Heiraten wollten, bis gestern.... gestern hatte er gesagt das er MICH nicht mehr heiraten will und möchte, wegen der eifersucht,..... naja so geht ein wunsch schon mal nicht in erfüllung " Eine richtige Familie.... Mit ehe Kind" Naja gut... habe ich eben pecch wwürde ich sagen, habe ich zumindest selbst kapput gemacht. #klatsch#heul und muss jetzt klar kommen.

kein vertrauen, eifersüchtig, und den noch die beziehung da durch kapput machen.

:-[
Und am liebsten möchte ich den den weg frei machen (seiner EX ) zu mindest habe ich den meine ruhe, und kann mir in 1-2 Jahren einen mann suchen wo das nicht ist.

Beitrag von abwarten 11.01.11 - 18:16 Uhr

geh jetz mal nich in selbst mitleid unter

kopf hoch..........es wird schon wieder werden

Beitrag von elanms24 11.01.11 - 18:21 Uhr

Selbst mit leid... habe ich kein ab zu lut nicht... ich kann mich nur nicht endscheiden trennung ja oder nein... weil ich weiss wen ich mit dem mann zusammen bin bleibt die eifersucht und ab und an geht sie den auch mal... aber ich kann und will so nicht mehr mit ihn leben.

lg ela

Beitrag von silbermond65 11.01.11 - 21:23 Uhr

Und am liebsten möchte ich den den weg frei machen (seiner EX )

Mit deiner Eifersucht bist du bereits auf dem besten Weg dazu.
Mach eine Theraphie ,sonst machst du dir alles kaputt. Ohne würde das auch in 1-2 Jahren beim nächsten genauso werden.

Beitrag von lisa1408 11.01.11 - 18:48 Uhr

Hey,

woher willst du wissen, dass dir eine Therapie nicht hilft??

Du stehst dir echt nur selbst im Weg und treibst deinen Freund ja wirklich in die Arme einer anderen. Ich weiss, das klingt hart - ist aber die Wahrheit.

Wenn du hier regelmäßig postest wenn dein Freund seine Tochter bei der EX abholt oder zurück bringt... jedes mal mit der selben Frage "Trennen oder nicht"... die Antwort kann dir hier niemand geben. Entweder holst du dir Hilfe und versuchst an DIR zu arbeiten damit du irgendwann vielleicht doch deine heile Familie leben kannst, oder du trennst dich. Nur hast du anscheinend ernsthaft ein Problem das du in den Griff bekommen solltest... denn du wirst das auch bei einem anderen Partnern haben. Mit Arbeitskolleginnen, guten Freundinnen o.Ä. es gibt immer einen Grund.

Beitrag von simone_2403 11.01.11 - 19:36 Uhr

Ganz ehrlich...werd erwachsen!

Was glaubst du warum seine EX die EX ist? Weil es wohl nich gepasst hat oder?

Mach so weiter und er wird sich nicht nur gegen eine Ehe entscheiden sonder auch komplett gegen dich.

Beitrag von pieda 11.01.11 - 21:17 Uhr

Hallo Ela,

ich weiß, Du bist eh schon am Boden, aber eins möchte ich Dir trotzdem sagen,
Du scheinst sehr nervig und anstrengend als Partnerin zu sein !
Dein Freund tut mir Leid, glaube egal, was er auch anstellt, NICHTS kann er Dir Recht machen, oder?
Hat Dir zwar nicht geholfen, aber lass Dir mit Deiner"fürchterlichen Eifersucht" vom Profi helfen, sonst ist er bestimmt auch bald Dein Ex.

Alles Gute#klee

Beitrag von elanms24 11.01.11 - 21:40 Uhr

Hi

Ich wollte nur sagen, das ihr echt recht habt... ich habe am freitag jetzt ein Termin bei meiner Psychjaterin und lasse mich weiter schicken zum Psychotherapeutin... das ich es endlich in den griff bekomme.

Danke für die Kopfwäche.

lg ela

Beitrag von suchdirhilfe 11.01.11 - 21:44 Uhr

probier es mit eine Therapie!!!!!! Auch wenn es dir so vorkommt, als würden die "nur mit dir reden" ist doch mehr dahinter.

Ich würde auch niemand heiraten der Krankhaft eifersüchtig ist. Men Mann hatte letzes Jahr so eine Phase (auf Grund einer psychischen Erkrankung) und damit konnte ihc nicht umgehen. Ich hab im klipp und klar gesagt, entweder er lässt sich helfen oder er zieht hier aus.

Er hat sich dann für eine Klinik entschieden und mit der Behandlung seiner Krankheit ging auch die Eifersucht wieder weg.

Ich sollte dazu sagen, wir haben drei kleine Kinder...ich wäre also mit den dreien ganz alleine dagestanden - aber eine Ehe mit einer eifersüchtigen Mann, das hätte ich nicht ertragen.