Kann muss aber nicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von minchen32 11.01.11 - 18:33 Uhr

Huhu Ihr LIeben,

ja ich weiss meine Frage wird jetzt wieder beantwortet mit: Du hast doch noch Zeit gib deinem Kind doch noch die zwei wochen oder warum so ungeduldig die zwei Wochen schaffst du auch noch #zitter Die Antworten brauche ich aber nicht die hatte ich gestenr schon.

Meine Frage ist: War ja gestern beim Doc und es hat sich nicht viel getan. Und ich kann echt nicht mehr :-( alles voll Wasser, 27 Kg drauf, jede Nacht Hüftschmerzen und Sodbrennen fast durchgehend. Meint Ihr es kann trotz des unveränderten Befunds vom Doc (also keine Wehe auf dem CTG, MUMU hat er leider nicht kontrolliert) plötzlich los gehen? Er meinte das kann passieren. War es bei jemandem von euch so dass auch nichts passiert und dann doch auf einmal von jetzt auf gleich???



LG Yasmin mit Navleen ET-18 #verliebt

Beitrag von spark.oats 11.01.11 - 18:35 Uhr

hey,

also ich selber kenn es nicht. bei einer freundin von mir allerdings war es so.. alles festverschlossen, kopf allerdings schon unten egwesen... der arzt hat gesagt, dass es mit sicherheit noch nicht los geht und schwupps war sie am nächsten tag da.. :D Also.. lass den kopf nicht hängen.. du wirst die restliche zeit auch noch rumkriegen! :)

Liebste Grüße

Sparki mit babygirl 26.Woche

Beitrag von jeanette1212 11.01.11 - 18:41 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen ... !!!

Also bei meinem Großen war das so, er war allerdings schon über Termin!

Ich war bei ET + 4 im KH zur Vorsorge und es hat sich gar nichts getan, sie wollten dann 2 Tage später einleiten, davor hatte ich so nen Horror und hab mich so rein gesteigert, dass es in der gleichen Nacht noch los ging ... blos leider hat dann die Geburt 24 Stunden gedauert, und war ein Horrortrip weil der Kleine einfach noch nicht bereit war!

Sprich doch mal mit Deinem FA oder Deiner Hebamme, vielleicht können die Dir a nen Rat geben

LG
Jeanette1212

Beitrag von maerzschnecke 11.01.11 - 19:17 Uhr

Ich war gerade heute bei der Ärztin. Bei mir ist alles noch bombenfest: MuMu fest verschlossen, Cervixkanal noch ziemlich lang, Köpfchen noch nicht annähernd im kleinen Becken. Bauch hat sich nullkommanull gesenkt, die Kleine bohrt mir gerade den Po in die Rippen #aerger .

Im Moment sieht nichts nach Geburt aus. ABER: die Ärztin sagte auch, dass es plötzlich ganz schnell gehen kann. Manche Frauen plagen sich wochenlang mit Senkwehen rum und bei manchen spielt sich das innerhalb weniger Stunden ab.

Aus einem anderen Forum kenne ich eine junge Mutter, die im Oktober entbunden hat. Die war zwei Tage vor der Entbindung megagefrustet, weil sich noch gar nichts tat und innerhalb von Stunden ging es bei ihr dann los ;-).

Gegen das Wasser kannst Du ggf. mal ausprobieren, was Frauen mit Gestose empfohlen bekommen. Ich hatte jetzt auch zwei Tage ziemliche Ödeme und habe die gut in den Griff bekommen. Natürlich Füsse hochlegen. Dann habe ich ein Sitzbad mit Kochsalz und Natron gemacht (bis Nierenhöhe). Außerdem wird empfohlen, auf 1 Liter Wasser 1/2 Teel. jodhaltiges Salz zu geben und diesen Liter rasch auszutrinken. Nach 12 Stunden wiederholen. Das regt die Nierenausscheidung an. Außerdem eiweißreich und salzreich essen.