Blutgruppe ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmusesusi89 11.01.11 - 18:33 Uhr

Ist es wirklich so das wenn die mama Negativ und der Vater positiv ist das eine erhöhte FG wahrscheinlicher ist???#kratz

so hat es zumindest meine Oma erzählt ????#kratz#kratz

Beitrag von trixie04 11.01.11 - 18:35 Uhr

hi...

ich weiß gar nicht was für eine blutgruppe mein mann hat!
frag doch einfach mal deinen FA, der is ja da der Fachmann :-D

LG und alles gute.

Beitrag von tillilli 11.01.11 - 18:44 Uhr

Hallo trixie,

beim ersten Kind besteht keine Gefahr, aber beim 2. Kind würdest du Antikörper gegen dein Kind prodzieren und somit dein Kind abstoßen, allerdings bekommt man in der ersten SS und direkt nach der Geburt eine Spritze um dein Immunsystem wieder auf null zu setzten. Das gleiche gilt dafür wenn du eine Fehlgeburt hättest. Wir erwarten unsere erstes Kind und ich bin 0 neg. und jetzt weiß ich dass mein Mann B pos. ist also eine Spritze mehr für mich#rofl!!!

liebe grüße
tillilli

Beitrag von sarahw1986 11.01.11 - 18:38 Uhr

Huhu #winke,

ich bin negativ und mein Freund positiv, das ist nicht schlimm, wenn mans weiß ;-) Als negative Schwangere bekommst du ca. in der 28 ssw. eine Spitze und nach der Geburt eine, die verhindert, das du Antikörper bildest. Dein FA wird dich aber bestimmt noch aufklären. Was deine Oma sagt ist quatsch, das war vielleicht früher so, als es diese ganzen Untersuchungsmethoden etc. noch nicht gab :-)

Mach dir keine Gedanken!!

Vlg Sarah mit Finn Luca 19+5 #verliebt

Beitrag von june2011 11.01.11 - 19:13 Uhr

Halloooo,

muss Sarah zustimmen.
Mein FA hat es mir auch erklärt. Es kann also durchaus sein, dass Du, solltest Du Rhesus neg. sein und Dein Mann/Freund positiv, Antikörper bildest. Das ist daher bedenklich, da der Rhesusfaktor vom Mann dominant auf das Baby übertragen wird, Du also in dem Fall auch dagegen Antikörper bilden könntest. Ist aber wie gesagt gar nicht schlimm, Du bekommst in jedem Fall ne Spritze, wenn Du Rhesus neg. bist und dann kann nix mehr passieren.

Also, keine schlimmen Gedanken machen und auf´s Baby freuen ;-)

Viele Grüße

Beitrag von luchia 11.01.11 - 20:43 Uhr

Mein Freund und ich haben die gleiche Blutgruppe sind beide A positiv und ich habe Antikörper (Anti-E Titer). Ich werde wohl auch bald ne Spritze kriegen. Wüsste nur zu gerne warum sich bei mir der Antikörper gebildet
hat #kratz

Lg Sandra + #ei 16+2