Achten Erzieher nicht auf richtige Außenkleidung?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von amanda82 11.01.11 - 19:06 Uhr

Hallo!

Ich muss mal eben ein wenig Ärger loswerden.

Mein Sohn ist im Dezember 4 geworden, kann sich logischerweise allein anziehen und geht schon seit er 1 ist in die Kita. Bis hier hin alles ok.

Nun ist mir aber schon mehrfach aufgefallen, dass die Erzieher beim Rausgehen scheinbar nicht recht auf die Kleidung achten:

1. Wir hatten noch in der Krippe Matschkleidung, welche Joel über die Strumpfhosen/Pullover ziehen sollte, wenn sie im Herbst/Frühling rausgehen. Leider hing diese Kleidung oft unbenutzt in der Garderobe - dafür waren die Jeans und der normale Anorak ganz nass und verschmutzt #aerger

2. Beim Elternabend wurden wir gebeten, doch bitte wettergerechte Kleidung mit zu geben. Ich habe also im Spätsommer Regenkleidung (also so dünne zum Drüberziehen) und Gummistiefel gekauft. Die Erzieher bekamen den Hinweis, dass die Sachen gern benutzt werden können ;-)

Leider das alte Spiel. Die Sachen hingen unbenutzt am Haken, die Gummistiefel waren dann irgendwo unter die Garderobe gequetscht und die normale Kleidung war durchnässt und völlig verdreckt. Joel bekommt seither morgens immer den Hinweis: "Wenn ihr rausgeht, dann zieh bitte über die Jeans und den Anorak die Regensachen!" Seitdem achtet er eigentlich auch drauf. Nun war ja viel Schnee und wir hatten Skianzüge an. Da klappte alles super und nun, wo der Schnee erstmal weg ist, zieh ich wieder Jeans an und hab Joel die letzten beiden Tage wieder darauf hingewiesen.

Gestern klappte alles prima. Er hatte aber keine Regensachen über der Jacke, wobei das auch nciht zwingend nötig wäre. Mir gehts eher um die Hose #schein

Heute habe ich noch ein Gespräch mit meinen Freundinnen, die mir auch beide verärgert berichten (Kids gehen aber in eine andere Kita), dass es dort auch nicht klappt und eine Freundin ihr Kind beim Behördengang im Kitahof toben sah - in Strickjacke!!! #schock Bei -4°C!!! (Er hatte eigentlich noch eine dicke Jacke zum Drüberziehen!) Sie ist natürlich sofort rein und hat sich erbost!

Nun hole ich meinen Großen heut ab und er berichtet mir ganz stolz, dass er heute die Regenjacke an hatte. Ich lobe ihn, doch dann fällt mir auf, dass der Anorak ganz unten hängt und ich frage ihn, ob er ihn auch an hatte. Da meinte er: Nein nur die Regensachen!!! Die dünnen Regensachen, die nur zum Drüberziehen ÜBER warme Kleidung gedacht sind!!! Ich bin gleich hinter in die Gruppe zurück und hab gefragt, ob sie denn nicht mal drauf achten könnten, dass die Kinder sich richtig anziehen. Es soll ja keiner helfen beim Anziehen, aber kann man denn wirklich von einem 4-jährigen erwarten, dass er sich korrekt und dem Wetter angemessen kleidet? Ich hab schon öfter gebeten, wenigstens mal zu schauen, ob die Kinder die korrekte Kleidung anziehen ...

Ich hab Joel gefragt, ob er denn nicht gefroren hat. Er verneinte erst und sagte mir dann aber später im Auto, dass er heute draußen gefroren hätte. Na kein Wunder #schmoll

Wie ist das denn bei euch?

LG Mandy mit Joel (4) und Noah (2)

Beitrag von minchen1982 11.01.11 - 19:15 Uhr

Hallo Mandy,

ohje davon könnte ich auch ein Lied singen und mich jeden Tag aufs Neue Ärgern

ich konnte mein Kind nach dem Kindergarten teilweise nicht mal mit ins Auto packen ...sooo dreckig war sie :-[

aber die Matschkombi die wir laut Kindergarten ja besorgen sollten hängt da wie neu :-[

ich bin nur froh das Lara so viele Winterjacken hatte....sonst hätte ich die niemals so schnell gewaschen bekommen...denke da immer an die Kinder die wirklich nur 1-2 Jacken haben.... und die Mamis jeden Tag waschen/trocknen dürfen

mit den Schuhen genau das gleiche Spiel....die Winterschuhe konnte man echt nimmer anfassen...dafür glänzen die gefütterten Gummistiefel im Schrank :-[

aber nun sag ich Lara immer sie soll bitte selber drauf achten,das sie ihre Matschsachen anzieht und die Gummistiefel

hab die Erzieherinnen auch schon oft drauf angesprochen,dann gehts 2-3 Tage gut und es geht wieder von vorn los

naja die müssen die Sachen ja net waschen :-[

Beitrag von amanda82 11.01.11 - 19:32 Uhr

Genau, da hast du Recht ... und ich hab die ganze Waschladung gleich zwei Mal #augen

Beitrag von perserkater 11.01.11 - 19:21 Uhr

Hallo

Ich mache es mir da etwas einfacher. Wenn mein Sohn eine Schneehose/gefütterte Matschhose anziehen soll dann hat er nur eine Leggins an. Dann geht es gar nicht anders und er (oder die Erzieherin) muss sie anziehen. Wenn er noch ne Jeans hängen hätte kann ich mir gut vorstellen, dass dann keine Matschhose zusätzlich dazu kommt.
Wenn er nur ne dünne Matschose anziehen soll hat er ne Jeans/Jogginghose an.

Ne dünne Regenjacke kommt bei uns auch nur im Frühjahr/Herbst zum Einsatz eben weil es sonst zu kühl wäre. Und auf die Idee über der Jacke noch die Regenjacke zu ziehen würde ich gar nicht kommen. Ist ja klar, dass das nicht so klappen kann.

LG

Beitrag von amanda82 11.01.11 - 19:40 Uhr

Huhu!

Er soll ja über die Jacke auch keine Regenjacke ziehen ;-) Er hat es aber heut so machen wollen. Wie gesagt, mir ging es nur um die Regenhose, die er drüber ziehen soll. Die Schneeanzüge hab ich eben gewaschen, deshalb haben sie jetzt normale Jeans an ... Beim Kleinen häng ich sogar die gefütterte Matschhose und den Matschanorak nach vorn - extra, damit die Erzieherinnen sehen, dass sie das anziehen sollen ... Nee, denkste... die Sachen hängen dann drunter und er hat ganz normal die Jeans und die Jacke angehabt :-(

Du hast in der Kita keine Sachen dort, die du immer dort lässt? Verstehe ich das richtig? Hm, mal sehen ... vielleicht überleg ich mir ne Alternative ... ich hätt es eigentlich ganz gut gefunden. Ich frage mich, warum das nicht möglich sein soll, wenn man die Sachen dort hat und beim Elternabend ja extra darauf hingewiesen wurde, Schutzkleidung zum Drüberziehen zu besorgen. #kratz

LG Mandy

Beitrag von angiemaus_n 11.01.11 - 19:39 Uhr

hallo.


ich muss sagen das ich persönlich keine probleme habe.

wenn es matschig oder nass ist ziehen alle kinder matschhosen an. von der matsch jacke nun gut die muss nicht unbedingt sein. aber die hose ist wenn es nass ist immer an. außer wenn es trocken ist dann haben sie keine an. da ist klar das die jeans bischen dreckig ist weil sie im sandkasten knieen oder sonst was. aber so wie ihr hab ich das noch nieee erlebt. meine gehn zwar erst seid letzen september in kiga.

lg angie

Beitrag von tauchmaus01 11.01.11 - 19:57 Uhr

Da lob ich doch unsere Kita.
Da wird jedem Kind geholfen, auch wenn es 5 oder 6 ist und mal einen schlechten Tag hat.
Hat ein Kind mal keine Mütze bei, dann wird eine aus der Kleiderkiste genommen. Jedes Kind ist IMMER korrekt gekleidet.
Sind die Sachen nass, weil das Kind in eine Pfütze gefallen ist, dann wird das Kind umgezogen......

Also, ich finde das schon krass was Du schreibst.....vor allem bei diesen Temperaturen geht das gar nicht.

Mona

Beitrag von derhimmelmusswarten 11.01.11 - 20:02 Uhr

Wird dein Kind denn nicht auch krank? Ich würde mal gewaltig Stunk machen. Bei uns wird schon sehr darauf geachtet und auch größeren Kindern wird bei Bedarf geholfen. Die werden schließlich dafür bezahlt! Und dann darf ich als Mutter auch erwarten, dass auf warme Kleidung geachtet wird.

Beitrag von schwarzesetwas 11.01.11 - 20:10 Uhr

Bei uns im KiGa: JA!

Wir haben ne Matschhose dort und die wird IMMER, wenn es draußen matschig oder Schnee ist, über die eigentlichen Hosen drüber gezogen.
Find ich toll, dass die Erzieher dort drauf achten.

Lediglich die Schneestiefel meines Sohnes haben die Pfützen nicht gute überstanden und waren neulich total nass.
Die beiden haben das nicht mitbekommen, auch nicht, dass Sohnemann ne nasse Strumpfhose hat.
Aber wie auch, wenn er nicht selbst den Mund aufmacht!

Lg,
SE

Beitrag von hsi 11.01.11 - 20:59 Uhr

Hallo,

ich hab es aufgegeben was zu sagen. Ich hab meiner Tochter für den KiGa extra eine Matschhose gekauft und wie wurde nicht einmal benutzt, mittlerweile ist sie auch noch zu klein. Gut, dann hab ich ihnen die von zu Hause angezogen oder mitgenommen wenn ich sie gebracht habe und habe die Matschhose extra ÜBER die Jacke gehängt, also das die auf jeden fall angezogen werden soll und willst du was wissen? Ich hole das Kind ab und was sehe ich?? Natürlich keine an und die Hose hängt an der Gaderrobe #aerger. Hab heute zwei Kinder abgeholt mit total vermaschte Hose und total verdreckt, hab sie gerade unten in der Tiefgarage die Hose ausgezogen und sie in Strumpfhose nach oben geschickt.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 20 SSW

Beitrag von pinklady666 11.01.11 - 21:08 Uhr

Hallo

Ich muss sagen, bei uns klappt das wunderbar.
Ich gebe Marie aber auch immer genaue Instruktionen morgens im Zimmer. Ich erklähre ihr genau "wenn ihr heute raus geht zieh die Jeans aus, den Schneeanzug an und oben im Regal die Schneeschuhe, nicht deine Normalen". Oft bekommt ihre Erzieherin das mit, aber nicht immer. Marie ist jedoch immer korrekt gekleidet, zieht sich laut Aussage ihrer Erzieherinnen auch immer alleine an.
Ich als Erzieherin achte auch darauf, dass die Kinder korrekt gekleidet sind. Allerdings sind mir auch schon zwei, drei Kinder durchgewitscht. Im Sommer ist mal einer in Hausschuhen mit aufs Außengelände. Oder wenn sie die Matschkleider über die normalen Kleider ziehen sollen kontrollier ich auch nicht immer ob sie auch die dicken Sachen drunter tragen. Klar, im Kreis erinnere ich sie immer daran "zieht dies und das so und so an". Aber ich bin z.B. fürs Rausgehen immer alleine. Die eine Kollegin kommt erst zur Abholzeit, die andere macht immer früh Pause. Bei 25 Kindern dann noch den Überblick zu behalten wessen Eltern auf Matschkleidung wert legen (klar, wenns richtig nass draußen ist ziehen alle die welche haben auch ihre Matschkleider an. Viele haben jedoch soetwas gar nicht), bei jedem Schal, Mütze (die fällt auf, wenn sie fehlt, gebe ich zu) und Jacke unter den Matschsachen zu kontrollieren. Dann bei 25 Kindern, welche mindestens 3 paar Schuhe im Kiga haben sich zu merken wer wann welche Schuhe anziehen soll etc. Oftmals ist es auch so, dass die Kinder beteuern "ich habe keine Mütze dabei" und sie liegt dann in der Tasche, das kontrollier ich natürlich auch nicht.
Also ja, es kann vorkommen, dass mir der ein oder andere durch die Lappen geht.
Sprechen mich die Eltern darauf an, versuche ich natürlich stärker darauf zu achten. Aber das geht auch nicht über "nachfragen ob alles richtig angezogen ist und gegebenenfalls am Hake nachschauen" hinaus, denn Sachen, die augenscheinlich nicht da sind gehe ich nicht suchen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von zahnweh 11.01.11 - 21:13 Uhr

Hallo,

bei uns wird den Kindern angezogen was am Haken hängt. Bei nicht wetterpassender Kleidung, gehen nur die raus, die was passendes dabei haben. Gut, liegt vllt dran, dass hier viele Erzieherinnen selbst Kinder zwischen 1 und 12 Jahren haben. Da ist einfach der Blick dafür schon da :-)

Beitrag von tweety12_de 12.01.11 - 09:48 Uhr

hallo,

bei uns klappt das gut.

unser großer(5J.) zieht sich alleine an, die erzieher/innen schauen kurz, ob die kleidung wetterendsprechend ist und dann gehts raus....

der kleine(2J) wird angezogen .

wir haben allerdings gefütterte regenkleidung für den herbst, winter und das frühe frühjahr

ansonsten dünne ungefütterte regenkleidung.

gruß alex