Sch.....Husten - hat jemand Tipps? Sie tut mir so leid :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schneckchenonline 11.01.11 - 19:08 Uhr

Hallo,

meine Kleine (7,5 Monate) hat seit ein paar Tagen Husten, der seit heut richtig heftig ist. Sie kommt garnicht zur Ruhe, wird ständig wach vor lauter Husten.
Der KA hat nen pflanzlichen Hustenlöser verschrieben, aber es dauert ja immer ewig, bis das Zeug mal wirkt. MONAPAX heißt der Saft.

Habt Ihr Tipps, wie ich ihr effektiv helfen kann?

Danke schonmal.

LG, Tanja

Beitrag von mellylopez 11.01.11 - 19:13 Uhr

hy

hast du es mal mit zwiebelsaft probiert???

lg

Beitrag von schneckchenonline 11.01.11 - 19:19 Uhr

Nein, wie geht das?

Beitrag von aylin80 11.01.11 - 19:18 Uhr

Wir inhalieren immer mit der aero chamber. Hilft sehr gut und geht ganz fix. Gute Besserung.

Beitrag von schneckchenonline 11.01.11 - 19:21 Uhr

Ist das so ne Maske? Verschreibt das der KA?

Beitrag von aylin80 12.01.11 - 06:54 Uhr

Ja, das ist mit einer Maske. Hat der KA verschrieben plus die entsprechenden Mittel dazu. Mein Kind nimmt nämlich oral keinerlei Medikamente, deshalb geht es bei uns nur so. Allerdings habe ich schon von diversen Ärzten gehört, dass die Hustensäfte ohne Wirkung sind.

Beitrag von littlequeen 11.01.11 - 19:54 Uhr

jetzt akut heute abend kannst du ein Kissen unter die Matratze legen, so das sie in Oberkörperhochlagerung liegt, und einen Topf mit dampfendem wasser neben das bettchen stellen - natürlich so das sie nicht dran kommt. Das hilft bei unserer gerade ganz gut.

Viel Erfolg.

Beitrag von schneckchenonline 11.01.11 - 20:03 Uhr

Für Luftfeuchtigkeit-jip.
#danke

Beitrag von 7melli7 11.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo Tanja,

kann sehr gut mit dir fühlen....mein Sohnemann (7 Monate) war jetzt auch über 1 Woche lang geplagt - dazu auch noch Schnupfen und weil das noch nicht reicht noch gleich die ersten 2 Zähne dazu.
Wir hatten auch diesen Saft, wobei ich aber das Gefühl hatte, dass es den Husten eher noch "härter" macht. Mein Hausarzt hat mir dann empfohlen Mittel zu geben, die den Husten lockern. Wir haben es in Zäpfchen-Form verschrieben bekommen... die hießen irgendwas mit PROS... (grüne Zäpfchen). Des weiteren habe ich noch jeden Abend eine Zwiebel aufgeschnitten und neben das Bett auf einen Teller gelegt (stinkt ein wenig). Was auch noch hilft: Handtücher gut feucht machen und übers Bett hängen. Kannst dir auch noch in einer homöopathischen Apotheke eine Salbe zum Einreiben (ohne Menthol) zusammenmischen lassen. Ich hoffe, dass ihr alles gut übersteht.
Halte durch!

LG
Melli

Beitrag von schnecke1110 11.01.11 - 20:56 Uhr

Hallo Tanja,
meine kleine ist jetzt 14 Monate und ein typisches Krippenkind, sie hat ständig husten und die Nase läuft.Wir stellen ihr zum schlafen eine halbe kleine Zwiebel aufgeschnitten neben das Bett. Seit wir das machen schläft sie wieder durch. Es ist zwar unangenehm, da der Geruch Tage im Zimmer hängt aber es hilf sehr gut.Sonst heisst es einfach durchhalten, ich leide auch immer mit. Ein Arzt hat mich mal gefragt wer mehr leidet, meine Tocher oder ich??? ... nach ein paar Minuten nachdenken musste ich zugeben, dass ich mir mehr stress gemacht habe wie meine Tochter ;-)

Lg Sarah

Beitrag von schildis 11.01.11 - 21:29 Uhr

Hallo,

ich habe mir in der Apotheke Tropfen geholte - BABIX - ist ein gelbes Fläschen. Dann neben dem Bett zum Schlafen ein feuchtes Handtuch aufhängen und ein paar Tropfen Babix darauf sowie 1 - 2 Tropfen auf den Träger vom Schlafsack. Hat ganz gut geholfen. Vom Arzt hatten wir den Hustensaft von Mucosolvan - eine Orange Packung- der war auch super und der Spuck in 1 Woche vorbei. Gutte Besserun, lg Schildis