Samenspende

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von theresa123 11.01.11 - 19:14 Uhr

Hallo!

Ich bin nicht registriert, deshalb kann ich nur hier schreiben!

Es geht um eine Samenspende.

Wir bekommen von einem Bekannten eine Spende, welcher aber ca. 8 Stunden von uns entfernt wohnt.

Er spendet seit Jahren für eine Samenbank und möchte auch uns privat helfen.

Angeblich machen das Kinderwunschkliniken auch so.
Also er möchte die Spende in eine Spritze geben und diese anschließend in eine Styrobox geben mit CCS, dass ist ein gasförmiges Temperaturhaltemittel.
Die Spende wäre also luftdicht und mit der richtigen Temperatur verpackt.

Er würde uns diese per Express versenden.

Denkt ihr denn das die Spende das wirklich überlebt oder habt ihr davon schon mal gehört?

Ihr würdet uns wirklich sehr weiterhelfen.

Liebe Grüße, Theresa

Beitrag von wartemama 11.01.11 - 19:23 Uhr

Du kannst hier nicht schreiben, solange Du nicht registriert bist.

Warum versucht Ihr es nicht auf natürlichem Weg bzw. wählt den Weg in eine KiWu-Klinik, wenn es bei Euch Probleme gibt?

Ich kann nicht verstehen, wie Ihr so etwas überhaupt in Erwägung ziehen könnt. Egal, welche Gründe vorliegen: Es gibt immer einen Weg, es "ordentlich" zu versuchen. #kratz

Wer weiß, ob die Spermien noch "gut" sind, wenn sie bei Euch eintreffen.

wartemama

Beitrag von theresa123 11.01.11 - 19:31 Uhr

Weil mein Mann unfruchtbar ist, wir zu einer Samenbank nicht möchten, da wir möchten das das Kind jederzeit seinen Erzeuger kennen lernen darf.
Einen privaten Samenspender möchten wir auch nicht, da wir es eben nicht anonym haben wollen.

Den Spender kennen wir persönlich sehr gut, aber leider geht es nicht das er zu den fruchtbaren Tagen immer hier ist oder wir dort. Ist eine weite Entfernung.

lg

Beitrag von wartemama 11.01.11 - 19:45 Uhr

Ich sehe es ja eher andersherum: Ich würde auf keinen Fall den Erzeuger des Kindes kennen wollen bzw. würde ich nicht wollen, daß dieser mich (und somit das Kind) kennt.

Was ist, wenn Euer Freund plötzlich Vatergefühle entwickelt? Und ob er weiß, daß er bei so einer Samenspende doch sicherlich zu Unterhalt verklagt werden kann? Ist er wirklich gesund? Vielleicht hat er übertragbare Krankheiten?

Und was ist mit der psychischen Seite? Das muß eine enorme Belastung sein; vor allem für Dein Mann. Du würdest ein Kind von einem guten Freund austragen? Das solltest Du nicht unterschätzen.

Ich finde das alles höchst fragwürdig - wenn, dann würde für mich nur eine Samenbank in Frage kommen. Oder Adoption.

Und von wegen "ist eine weite Entfernung".... wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Ehrlich.... das solltet Ihr Euch noch einmal gut überlegen. Ich finde es persönlich verantwortungslos.

Alles Gute! #blume

LG wartemama

Beitrag von gobiam 11.01.11 - 19:37 Uhr

Was ich an deiner Frage nicht verstehe - warum du in "ungeplant Schwanger" postest? Wär doch eher ne Frage fürs KinderwunschForum?
Gruß

Beitrag von gobiam 11.01.11 - 19:48 Uhr

Also registriere dich doch....
#gruebel

Beitrag von simone_2403 11.01.11 - 19:47 Uhr

Hallo

Du musst in Urbia registriert sein um überhaupt schreiben zu können,also auch in "schwarz".Erzähl also nich so nen Nonsens.

Ich kenne ein Lesbenpaar das sich von einem befreundetem Mann das Sperma "liefern" lies. 3 mal,dann hat es geklappt also denke ich schon das es funktionieren kann.

Bei der Samenbank wird das Sperma ja auch erst auf die Qualität getestet bevor es in den Froster kommt,ergo wird auch da die Temperatur irgendwie gehalten.

Macht euch nicht zu große Hoffnung das es gleich beim erstenmal funktioniert.

Gruß

Beitrag von meisnerlauramaus 11.01.11 - 20:14 Uhr

warum fahrt ihr nicht zu ihm oder er kommt zu dir?

Beitrag von daswürdichtun 11.01.11 - 20:48 Uhr

ich würde ihn live treffen und sex haben,geht am besten,am natürlichsten und auch "günstig"....
du musst dir einfach im klaren sein vor/nachteile....
ich hatte mal eine ähnliche situation...verliebte mich dann in den "spender" und nun bin ich mit ihm zusammen und habe 3 kinder,das 4."machen" wir jetzt.... ;-)

Beitrag von elli-pirelli1704 11.01.11 - 23:32 Uhr

das sperma muss körpertempi haben, hatten die uns in der kiwu gesagt. hatten da so ein behältnis das angeschlossen werde musste. damit wird gewährleistet dass sie ihren zustand wahren!