welches hüpftier?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von julia_25 11.01.11 - 20:13 Uhr

guten abend,

meine kurze findet diese hüpftiere total cool. aaaber irgendwie habe ich das gefühl, dass sie schon zu schwer ist. sie hat jetzt 14 kg bei 89 cm. sie "fällt" immer vorn über bei meiner freundin...#kratz fällt ist vllt das falsche wort, der schwerpunkt ist irgendwie schlecht verteilt...oder so? gibt es solche tierchen auch für etwas grössere kiddies?

gibt es da auch noch unterschiede bei den hüpftieren in grösse und belastbarkeit ect?


danke!


julia

Beitrag von tokee21 11.01.11 - 20:30 Uhr

Guten Abend auch!

Wie alt ist denn Dein Kind? Es ist nämlich gar nicht sooo einfach, denn das Kind muss das Gleichgewicht ja auch halten.
Wir haben das Rody-Hüpfpferd und Finnja fällt auch gerne damit um. Muss allerdings dazu sagen: es ist mir bis heute (haben es seit einem Jahr) ein Rätsel, wie man das Ding so richtig prall aufbläst (für Tipps wäre ich an dieser Stelle dankbar) Das Aufblasen ist nicht das Problem, aber sobald man mit der Pumpe oder dem Mund weggeht, entweicht die Luft und so schnell bekomm ich den Stöpsel da gar nicht rein. (viell. versuchen wir es mal zu 2.)

Zurück zum Thema: bei Rody z.B. steht für Kinder ab 3. Ich kann mich erinnern, ich hatte als Kind so einen Ball mit "Hörnern" zum hüpfen, da war ich auch schon älter.

Kleiner Tipp: Rody kann man viel günstiger in einer Internet-Apotheke bestellen. :-p

LG Iris und Finnja (nächsten Monat 3; 102cm/18Kg))