Benehmen an der Leine - Rüde 15 Monate alt.....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von kitty1979 11.01.11 - 20:23 Uhr

Hallo zusammen!

Unser 15 Monate alter Ben (unkastriert) spinnt im Moment etwas rum, und ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Tipps geben, wie ich dem entgegenwirken kann....

Eigentlich ist er ein verträglicher Bursche. Egal ob Rüde (kastriert oder unkastriert) oder Hündin, er versteht/verstand sich mit allen. Aber in letzter Zeit dreht er bei manchen Hunden durch. Auch dann ist es egal welches Geschlecht sein Gegenüber hat, seine Nackenhaare stellen sich auf und er fängt an zu pöbeln, was das Zeug hält. Ich kann nicht erkennen, woran das liegt. Also er hat kein Problem mit ner bestimmten Farbe oder Rasse oder Größe. Heute waren es 3 Hunde, die er angemotzt hat. Als erstes ist uns ein Boxer begegnet, dann ein Mischling, der etwas kleiner war als Ben und dann ein Mini-Pudel. Geschlecht weiß ich von allen 3 Hunden nicht. Dann haben wir noch eine Golden-Retriever-Hündin getroffen, da war er wieder normal!

Wie verhalte ich mich richtig, wenn er anfängt rumzuspinnen? Er springt in die Leine, knurrt und zeigt manchmal auch die Zähne. Ich versuche ihn dann schon kurz zu nehmen, was nicht so einfach ist, wenn er rumspringt wie ein bekloppter. Es ist ja nicht nur furchtbar lästig, sondern auch echt peinlich wie ich finde.

Ich hoffe auf Tipps, ich werde mich wohl auch noch mal um nen Kurs im Hundeverein oder in der Hundeschule kümmern, aber bis jetzt konnte ich diesbezüglich noch keine Entscheidung treffen....

Lg Nicole

PS.: Er trägt ein Geschirr von K9 - falls das von Bedeutung ist....

Beitrag von kyra01.01 11.01.11 - 21:00 Uhr

die meisten hunde fangen in dem alter damit an weil sie sich behaupten wollen......meiner ist auch 15 monate ist aber ehr nicht dominat deswegen hält er sich zurück und wehr sich nur wenn er angemacht wird...
hat der Hund genug auslauf?? oft liegt es daran...
oder viele Hunde drehen durch wenn sie an der leine sind und der andere hund auch und wenn sie frei sind beste freunde frag doch mal ob jemand so mutig ist den HUnd abzuleinen und du deinen ist meistens sinvoller die klären dann die rangordnung und gut iss (MEISTENS)
meine bekannte mit der ich immer spazieren gehe hat auch so ein kanditat allerdings ist der nur bei rüden so.. sie hält ihn dann das Maul zu hebt den Kopf ein wenig an und sagt dann schluss jetzt bursche meistens ist dann gut.... ich würde echt mal in ner hundeschule nachfragen...
denke aber das das ein behauptungsproblem ist um selbsewusstsein zu bekommen wenn ja , dann sagt man bekommen die das zwischen dem 2ten und 3ten lebnsjahr nocheinmal...iel glück

und schreib mal wenn du es raus hast würde mich mal interessieren....

Beitrag von kitty1979 12.01.11 - 20:56 Uhr

Hallo!

Wir waren heute bei nem Kurs im örtlichen Hundeverein, erstmal machen wir jetzt noch mal nen normalen Grundkurs. Dort waren 2 Rüden, die ihm gleich nicht gepasst haben. Aber er lies sich mit Leckerlies gut ablenken, das werde ich jetzt erstmal so versuchen. In unserer letzten Hundeschule war das total verpöhnt, der Hund sollte ohne Futter hören!

Mit dem Auslauf magst Du Recht haben....im Moment ist es wirklich so, dass wir ihn etwas "vernachlässigt" haben. Ich werde jetzt Mittwochs zu dem Kurs gehen, und Samstags auch noch, wenn ich es schaffe. Vorher geht die Gruppe am Samstag noch spazieren. Denke das ist schon gut für Ben.

Er hat zwar auch hier Kontakt zu Hunden, aber eigentlich sind es immer die Gleichen, mit denen er auch klarkommt. Etwas Abwechslung wird ihm sicher nicht schaden....

Lg Nicole

Beitrag von pechawa 11.01.11 - 21:27 Uhr

Hallo,

Hundeschule ist gut, hör dich aber um, wie gut ihr Ruf ist. Bei uns ist ein Hundeplatz in der Nähe, der keinen guten Ruf hat. Letztes Jahr war ein Vorfall mit einem nicht angeleinten Hund eines Hundetrainers. Es hieß, "er tut nichts" und dieser Hund fiel den Hund einer Bekannten an, die wollte ihren Kleinen schützen und Folge war, dass sie gebissen wurde, in Arm und Bein. Das musste im Krankenhaus genäht werden - und sowas nennt sich dann Hundetrainer #schock
Ich habe in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass sich Hunde gut ablenken lassen, wenn andere entgegen kommen. Dafür musst du zügig gehen und die Aufmerksamkeit vom Tier haben. Geht sehr gut mit einem Leckerchen in der Hand, oder einem Spielzeug. Dein Hund ist dann so auf's Leckerchen / Spielzeug fixiert, dass er im Vorbei gehen den anderen Hund kaum bemerkt. Versuche also den entgegen kommenden Hund so früh wie möglich zu sehen, dass du deinen rechtzeitig ablenken kannst, ehe er anfängt zu pöbeln.

LG Pechawa

Beitrag von kitty1979 11.01.11 - 21:45 Uhr

Hallo Pechawa!

Mit dem Ruf der Hundeschule ist das so ein Problem, in unserem Bekanntenkreis sind wir quasi Exoten, weil wir mit unserem Hund schon mal in der Hundeschule waren....also ist es schwer Erfahrungsberichte zu bekommen.

Das mit dem Ablenken ist ne gute Sache, das funktioniert auch ganz gut, aber ist das ne Lösung? Ich hätte ja gerne, dass er freundlich auf andere Hunde zugeht, und sich nicht gleich der Kamm aufstellt, sobald er einen sieht.

Na ja, ich werd mich mal informieren. In der Hundeschule werden Kurse angeboten, in denen es um Sitz, Platz usw. geht. Mit Prüfung und allem drum und dran. Das will ich aber nicht (bzw. das haben wir hinter uns), deshalb dachte ich, dass der Hundeplatz vielleicht eine Alternative ist!

Lg Nicole

Beitrag von sannymaeusl 11.01.11 - 22:58 Uhr

Huhu,

meiner ist auch mal so mal so. Seit ein paar Wochen scheint er vergessen zu haben, wer der Boss hier ist^^ Becks wird jetzt im Feb 2 Jahre und knurrt auch gern mal alles an was uns entgegen kommt.

Hab auch bei den Hundeschulen reingeschaut, 12Stunden Kurs für 350€ Einzeltraining, erst Platz dann Öffentlichkeit. Wenn der Hund mehr oder weniger braucht Pech gehabt, muss voll gemacht werden und dann neuer Kursvertrag. Dann eine aus einem Hundesportverein, naja, die haben nicht grad die zärtlichsten Methoden.

Heute hatte ich meine erste Stunde bei einer Hundetrainerin die auch Hundepsychologie studiert hat, selbst 3 große Hunde ihre Lieblinge nennt, einen eignen großen Hundeplatz hat und auch zu mir kommt um sich uns im normalen Alltag und Umfeld anzuschauen. Bei ihr zahl ich jede Stunde einzeln, fühl mich super aufgehoben. Sie hat mir vorhin den weiteren Wertegang per Mail zukommen lassen, meine Hausaufgaben sozusagen und nächste oder übernächste Woche sehen wir uns wieder.

Vielleicht wäre sowas eher anzuraten.

LG Sanny

Beitrag von kitty1979 12.01.11 - 21:00 Uhr

Hallo Sanny!

Darf ich mal fragen, was Dich die Stunde kostet?

Wir waren heute beim örtlichen Hundeverein, ich hoffe, dass das auch was bringt. Ansonsten werden wir uns wohl auch mal an nen Trainer wenden!

Lg Nicole

Beitrag von kitty1979 12.01.11 - 20:59 Uhr

Hallo!

Genau das hat die beim Hundeverein heute auch gesagt........mit Leckerchen ablenken. Das hat auch gut geklappt!

Aber mein "Traum" war es immer einen Hund zu haben, der sich mit jedem versteht und spielt ;-)! Den ich auch einfach in der Hundeschule ableinen kann und der spielt - daran war heute nicht zu denken, da er gleich 2 andere Rüden angepöbelt hat.....

Lg Nicole

Beitrag von semjasa 12.01.11 - 09:18 Uhr

Hallo kitty, ich kann dir empfehlen, nehm dir eine gute privattrainerin,die gezielt mit dir trainiert...das ist das einzige was hilft...
habe das selbe problem. unser kastrierter rüde hat auch so mit 12 mon,. angefangen alles übelst anzupöbeln, in der hundeschule die wir zu der zeit besucht hatten (sehr guter ruf) war alles eher kontraproduktiv....pubertärer flegel, andere hunde, stress, meine unsicherheit, die sich daraus ergeben hat, haben alles nur schlimmer gemacht...andre hundebesitzer hatten schon angst vor unserer schmuseschnauze...:-[ und schon umgedreht wenn sie uns gesehn haben.. konnte auch kein system erkennen nach welchem (egal ob rüde oder hündin,gross oder klein) er sich aufführt...seit wir privattraining zu hause haben (4mon) hat sich alles um 180grad gebessert. ich bin sicherer, der hund nicht mehr so zappelig, und es ist schon mgl. an manchen hunden nah vorbeizugehn ohne stress....meisst liegn im zoohandel flyer von hundetrainern.,..lg viel erfolg#hund#katze#katzeund semi

Beitrag von kitty1979 12.01.11 - 21:02 Uhr

Hallo!

Wir versuchen erstmal den örtlichen Hundeverein, da war ich heut zu ner Schnupperstunde.....hat ganz gut geklappt.

Sollte das nicht funktionieren, werden wir und auch mal an einen Privattrainer wenden!

Lg Nicole

Beitrag von semjasa 13.01.11 - 10:00 Uhr

hallo, wünsch euch megaviel Erfolg! nicht kleinkriegen lassen...lg semi:-)

Beitrag von katel84 12.01.11 - 13:54 Uhr

Würde sagen der gute ist in der Flegelfase ...
meine Hündin hat auch eine make wen sie an der leine ist
was efektiv ist wen dir ein hund begegnet und er anfängt zu spinnen bind ihn an und geh weg von ihm und wen er ruhig ist und sich absetzt wieder hin die leute schauen zwar doof aber sehr efektiv ..

Beitrag von joy1975 12.01.11 - 16:58 Uhr

Bekommt er genug Freilauf mit anderen Hunden? Es ist wichtig, dass sich jetzt ein vernünftiges Sozialverhalten festigt. Das wird sich dann auch am Verhalten an der Leine zeigen.

Beitrag von kitty1979 12.01.11 - 21:04 Uhr

Na ja, was ist genug? Wir treffen hier immer die gleichen Hunde beim Spaziergang. Das sind so 4-5. Deswegen mache ich jetzt noch mal nen Kurs, damit er mehr Kontakt zu anderen Hunden bekommt - ich kann ja keine herzaubern ;-)

Lg Nicole

Beitrag von sternlein24 13.01.11 - 01:13 Uhr

hej, würde dir raten, mal eine hunde privat stunde zu nehmen kostet ca.35-45 € und du brauchst kein ganzen kurs zu besuchen oder einem Hundeverein beizutretten. und bei uns reichtdann eine stunde wir erklären ihm unser problem und er schaut sich das an gibt uns dann übungsmölichkeiten tipps und sagt wo das problem liegt...lg