Darf er nicht über Mittag bleiben wenn wir das Mittagessen abbestellen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mamalelou 11.01.11 - 20:33 Uhr

Hallo zusammen!
Unser Kindergarten wurde im letzten Sommer umgebaut damit auch endlich Übermittagsplätze und U3 Plätze entstehen konnten.

Ich habe für Louis dann einen Übermittagsplatz mit 45 Stunden Betreuungszeit in der Woche gebucht inklusive Mittagessen.

Am Anfang hat er laut Erzieherin auch relativ gut gegessen. In den letzten Monaten wurde mir des öfteren gesagt dass er so gut wie nichts gegessen hat. Wenn ich ihn dann um 14 Uhr abgeholt habe stand er direkt vor dem Kühlschrank und war schon echt stinkig vor Hunger.

Ich muss dazu sagen, dass es überhaupt nicht seinem Rhythmus entspricht um viertel nach zwölf Mittag zu essen da wir zuhause spätnachmittags gemeinsam warm Mittag essen wenn mein Mann von der Arbeit heim kommt.

Wir haben uns also vor den Weihnachtsferien entschieden das Mittagessen für Louis abzubestellen. Die Kindergartenleitung war darüber nicht begeistert und meinte dass wir Louis ab jetzt immer um halb eins abholen müssen da es vorgeschrieben ist dass die Kinder die über Mittag bleiben ein warmes Essen zu sich nehmen müssen.

Ist das wirklich so??? Ich bin auf Eure Antworten gespannt...

Gruß Melanie

Beitrag von familyportrait 11.01.11 - 20:37 Uhr

Hallo,
nee, bei uns ist das keine Pflicht. Wir haben Kinder, die dort warm essen und Kinder, die eine Brotzeit mitbringen (meine z.B.). Weil die eben in dem Alter häufig nicht so viel essen und das meiste weggeworfen wird.

LG

Beitrag von mama062006 11.01.11 - 20:37 Uhr

HAllo,

also ich kann mir schon vorstellen, dass ein Kind, dass kein Mittagessen im KIGA zu sich nimmt auch abgeholt werden muss, allerdings kenne ich mich damit nicht aus.

Lt. VK ist Louis doch schon 6 Jahre alt, da kann man ihm doch durchaus erklären, warum er dort Mittag essen soll. Abgesehen davon, muss er doch auch mal Hunger bekommen. Dann gibts halt zum Frühstück nicht so viel ;-)

LG

Beitrag von claus 11.01.11 - 20:41 Uhr

Hallo Melanie,

bei uns im KIGA (NRW) ist das auch so, daß Kinder mit 45 Stunden Mittag essen anmelden müssen.
Kinder, die "nur" 35 Stunden angemeldet sind, können auch einen Snack zu sich nehmen.


LG

Claudia

Beitrag von mamalelou 11.01.11 - 20:51 Uhr

Ich habe ihn ja immer um 14 Uhr abgeholt und trotzdem geht das angeblich nicht ohne warmes Essen.

LG Melanie


Beitrag von claus 11.01.11 - 21:03 Uhr

Aber, wenn du 45 Stunden angemeldet hast, setzt das bei unserem Vertrag voraus, daß man mit Mittagessen bucht.

Ganz egal, wann man sein Kind abholt.

Das Mittagessen abmelden geht bei uns nur, wenn man dann auch die Stunden reduziert.
Kinder, die bei uns weder zum Snack oder Mittag angemeldet sind, müssen um 12:00 Uhr abgeholt werden.

Was steht denn in eurem Vertrag?


LG

Claudia

Beitrag von erdbeerschnee 11.01.11 - 20:41 Uhr

Hallo,

was soll denn dein Kleiner in der Zeit machen, während ALLE essen? Soll er daneben sitzen? Oder soll eine Erzieherin mit ihm raus gehen?

Also, das geht glaube ich nirgends... dann möchte ich auch nur das halbe Essensgeld zahlen, weil meine Tochter immer nur den Nachtisch und das Obst isst #rofl

Er wird sich dran gewöhnen müssen, dass es dann das zu Essen gibt - später wird es nicht anders sein. Da werden auch Pausen vor geschrieben oder die Schule geht um 8 los (das ist auch nicht meine Zeit)

Ich denke, es ist einfach eine "normale" Kita Regelung - entweder werden die Kleinen vorm Essen abgeholt oder danach mit Essen.

Bei meinem Mann in der KiTa bringt ein Kind jeden Tag sein eigenes Essen mit (ohne dass er Allergisch oder sonstwas nicht essen darf!!!) - und eine Erzieherin ist damit beschäftigt, das zuzubereiten und zu erwärmen - das finde ich eine absolute Frechheit !!!

Aber ich bin auch auf andere Antworten gespannt.

Erdbeerschnee

Beitrag von anyca 11.01.11 - 20:43 Uhr

Bei uns zumindest gibt es diese Option nicht - schon weil das Essensgeld stadtweit gleich ist in allen Einrichtungen und daher eh keine Mahlzeiten dazugebucht oder abbestellt werden können.

Ob das Kind nun viel oder wenig ißt - eine gemeinsamen Mahlzeit ist ja auch eine soziale Angelegenheit. Man kann das Kind ja weder ohne Teller zu den futternden Freunden setzen, noch kann man erwarten, daß extra eine Erzieherin abgestellt wird, um mit ihm derweil in einem anderen Raum zu sein.

Meine Große war früher auch eine sehr schlechte Esserin, aber die Idee, ein Kind vom Mittagessen abzumelden, wenn es zum Mittagszeit im Kindergarten ist, finde ich abwegig.

Beitrag von pinklady666 11.01.11 - 20:47 Uhr

Hallo

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Kinder, die über Mittag bleiben auch eine Mahlzeit bekommen müssen. Ist dies nicht der Fall, muss das Kind vor dem Essen abgeholt werden.
Bleibt dein Sohn also über mittag, müsst ihr das Mittagessen für ihn mitbestellen. Ob er nun viel oder wenig isst, ist da egal.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von hibblerin1979 11.01.11 - 21:04 Uhr

Hallo

kannst Du mir bitte dieses Gesetz zeigen?

Ich bestelle das Mittagessen im KiGa meiner Tochter 1 Wocher im Vorraus, kann mich täglich dafür oder dagegen entscheiden.

Heute gab es ein Gericht, das sie nicht mag. Also hab ich es vor den Ferien für heute NICHT bestellt, sie war dann ein sogenannter "Kaltesser" und hatte ihre Vesper dabei.

Ich könnte sie theoretisch jeden Tag über Mittag dalassen (muss ich ja arbeitsbedingt auch), aber eine Pflicht zu essen gibt es nicht, ich bin nicht verpflichtet, das Essen über einen Caterer zu bestellen.

Sie bekommt mittags wenn nötig ihre Brotzeit, und notfalls müsste sie gar nichts essen.

Ein Gesetz dazu wär mir neu, lass mich aber auch eines besseren belehren.

Gruß,
Tanja

Beitrag von pinklady666 11.01.11 - 22:05 Uhr

Hallo Tanja

Es kann sein, dass das wieder eine "Ländersache" ist. Könnte dir das jetzt genau sagen, wenn ich bei meiner Chefin im Büro wäre.
Wir hatten genau den Fall nämlich auch vor einiger Zeit und haben uns diese Vorschrift schriftlich vom jugendamt geben lassen (neben einigen anderen Vorschriften mehr).

Liebe Grüße

Beitrag von sternchen7778 11.01.11 - 20:48 Uhr

Hallo Melanie,

bei uns wird unterschieden, ob die Kinder um 12 Uhr, um 14 Uhr oder um 16 Uhr abgeholt werden.

DIe Kinder, die um 12 Uhr geholt werden, gehen direkt vor dem Mittagessen.

Mein Großer ist bis 14 Uhr im Kiga. Da ist es kein Problem, dass er sein mitgebrachtes Brot zum Mittagessen isst. Er könnte aber auch warm essen. Dafür müsste ich ihn aber anmelden.

Kinder, die bis 16 Uhr bleiben, müssen definitiv warm essen. Da gibt es wohl wirklich eine Vorschrift. Ich kann Dir nur leider gerade nicht sagen, wo das zu finden ist....

LG, #stern

Beitrag von pinklady666 11.01.11 - 20:51 Uhr

Das ist eine Sonderregelung für Einrichtungen die "Flexizeiten" anbieten.
Es muss allerdings auch hier gewährleistet sein dass das Kind die möglichkeit hat etwas zu essen.
Einrichtungen welche diese erweiterten Öffnungszeiten nicht anbieten fallen hier jedoch raus.

Liebe Grüße

Beitrag von helene2 11.01.11 - 20:50 Uhr

Hallo Melanie,

bei uns ist es auch so dass die Kinder die über Mittag da sind auch Mittagessen müssen, anders geht es nicht.
Das ist aber von Kindergarten zu Kindergarten unterschiedlich und wenn sie es dir so sagen dann wird es auch so sein.

Aber wenn ich lese dass dein Sohn schon 6 Jahre alt ist verstehe ich das "Tamtam" nicht so.#kratz
Mir scheint er tanzt dir auf der Nase herum, isst nicht und ist dann stinkig, das geht mal gar nicht.#nanana#nanana

Rythmus hin oder her, gib ihm einfach kein Frühstück mit wenn er daheim frühstückt und dann wird er ja um 12:15 Uhr Hunger haben.
Sollte er daheim nicht frühstücken dann gib ihm ein KLEINES Frühstück mit.

Wenn dein Sohn drei Jahre alt wäre, dann wär es nachvollziehbar, aber ein 6 jähriger versteht schon dass es Regeln im Kindergarten gibt und sollte in der Lage sein sich dort den Essenszeiten anzupassen.

Helene

Beitrag von bine3002 11.01.11 - 20:54 Uhr

Bei uns ist das Essen auch keine Pflicht.

Beitrag von jule2801 11.01.11 - 22:10 Uhr

Hallo Melanie,

aus allen Kindergärten die ich kenne war es folgendermaßen:

Kind hat einen Regelplatz = muss vor dem Mittagessen abgeholt werden kann aber nachmittags nochmal kommen

Kind hat Platz in der Blocköffnung = Betreuung von 7:00 - 14:00 ohne warmes Mittagessen

Kind hat Ganztagsplatz = warmes essen Pflicht

Dies war sowohl in NRW als auch hier in SH in den Kindergärten so.

lg Jule!

Beitrag von studdi 11.01.11 - 23:02 Uhr

Bei uns im Kiga ist es keine Verpflichtung.

Die Kinder, die über Mittag bleiben, essen entweder warm oder Brot von zu hause.

Das finde ich auch am besten, es dem Kind zu überlassen, da ja in vielen Familien abends gekocht wird, wenn alle da sind.

Ein Zwang zum "Mittagessen müssen" ist weder zeitgemäß noch kinderfreundlich.

LG #winke

Beitrag von diniii 11.01.11 - 23:07 Uhr

hallo,

cedric bleibt bis halb 3 in KiGa und bekommt immer ein Brot und Nachtisch (Joghurt, Obst, Kuchen, milchbrötchen mit Marmelade.....) mit - bei uns ist es keine Pflicht Mittagessen zu bestellen.

Mal isst er auf mal nicht - das bleibt ihm überlassen.

lg

Beitrag von kathrincat 12.01.11 - 15:20 Uhr

du hast doch einen vollen platz bezahlt! bei uns kann man brot mitgeben, essen was warmgemacht wird oder buchen, halt so wie man will.

Beitrag von sillysilly 12.01.11 - 16:51 Uhr

Hallo

in meinem Kindergarten war es so, daß wir in der Konzeption festgelegt hatten, daß Kinder die länger als 15.00 bleiben, auch Mittag essen müssen.

Grüße Silly