Teutonia Cosmo VS. Peg Perego Pliko Switch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von laboe 11.01.11 - 21:20 Uhr

Nochmal eine Buggy-Frage!

Was ist besser am Teutonia? Oder am Peg? Bitte mal ehrliche Meinungen. Der Preisunterschied spricht ja Bände... Warum ist der Teutonia so teuer?

Laboe

Beitrag von karimba 11.01.11 - 21:36 Uhr

Der Teutonia ist ein vollwertiger Kinderwagen, den man als Sportwagen nutzen kann. Der Pliko ist ein Buggy.
Unterschied zwischen Pliko P3 und Switch: beim Switch kannst du die Sitzeinheit gegen Fahrtrichtung drehen.

LG

Beitrag von laboe 12.01.11 - 21:20 Uhr

Achso, ich dachte der Cosmo ist auch ein Buggy?? Haben die denn von Teutonia gar keine reinen Buggys??

Beitrag von locke02 11.01.11 - 21:37 Uhr

Weil du für den Namen bezahlst.......

Es kommt auch immer darauf an worauf du Wert legst!
Den Peg Perego kenne ich jetzt nicht.

Ich hatte einen ABC und muß sagen ich bin/war vollstens zufrieden, es lag nicht am Geld das wir uns hätten keinen "besseren" kaufen können, aber wir haben abgewogen....

Weit über 600 € für n Cosmo den ich gut und gerne 5-6 Monate benutzen kann (Schale) und dann ?? Selbst wenn man die Kiwa umbaut sind sie mir persönlich immer noch zu klobig.

Und mal ganz erlich, wie affig sehen denn die aus die den Hartan oder Teutonia haben und im umgebauten ihre großen Kinder transportieren, obwohls n Buggy schon längst täte oder das Kind schon laufen könnte....

#winke

Beitrag von laboe 12.01.11 - 21:22 Uhr

Wieso denn Schale?? Gibt doch einen Sportwagenaufsatz...

Aber hab schon mittlerweile kapiert, dass der ein "umgebauter" ist. So einen wollte ich ja nicht. Finde die klobigen Dinger auch doof.

Haben die denn keine Buggys von Teutonia?

Beitrag von karimba 14.01.11 - 20:39 Uhr

Der Solano ist ein reiner Buggy.Kann ich aber nicht beurteilen...
http://www.baby-markt.de/Nach-Marke-Hersteller/Teutonia/TEUTONIA-Buggy-Solano-Dessin-3260-beige.html?campaign=froogle/Nach-Marke-Hersteller/Teutonia

Beitrag von miss-sheep 11.01.11 - 22:08 Uhr

Hallo,
ich kann Dir nur von einem Pliko P3 switch abraten. Wir haben ihn auch und ich finde das Preis-Leistungsverhältnis bescheiden..
Er ist wackelig und die Technik des rumdrehens funktioniert zwar gut, man braucht sie aber irgendwann nicht mehr. Ferner bieten die ja eine Wanne an, indem man das Kind auch liegend anschnallen kann, im Auto. Dieser Kindersitz hat mit mangelhaft beim Adac abgeschlossen(!!!)

Wir haben auch einen Teutonia. Er war als KIWA gut. Leider ist die Tasche schnell zu klein gewesen. Lenny war etwa 7 monate und ich musste die die Tasche schon rausnehmen#aergerLenny mochte das Liegen im Wagen und ich musste schon so schnell einen anderen Fußsack benutzen..
Wir nutzen den Kiwa jetzt garnicht mehr, weil unten ein kunststoffteil ist, welches man nicht entfernen kann. Es ist eigentlich für die Füsse gedacht, zum abstellen. Leider stehen Lennys Füsse drüber raus und er lässt die Füsse rechts und links runterhängen wenn er schlafen möchte, das ist nicht wirklich bequem.
Ich weiß, daß man bei Hartan-kiwas die Schale verlängern kann, das wäre für uns toll gewesen..
An Deiner Stelle würde ich mal nach einem HArtan gucken, gerade wenn Dein Kind etwas größer ist.
Wir haben einen Buggy von ABC_Design geschenkt bekommen. Er hat 100E gekostet und der tuts auch!
DH: Beim Kiwa lohnt es sich etwas mehr Geld auszugeben, beim Buggy würd ich nur drauf achten, daß die Schiebegriffe höhenverstellbar sind und daß man das Kind auch hinlegen kann..
lg isa

Beitrag von susasummer 12.01.11 - 07:55 Uhr

Der teutonia lässt sich viel besser fahren.
Wenn es dich nicht stört,das das Dach so niedrig ist und immer irgendwie am/über dem größeren Kind hängt,würde ich den nehmen.Daneben braucht man keinen buggy,weil er genauso wendig ist und auch nicht groß für einen kombiwagen.
lg Julia