Salzkonsum steigern - wie?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maari 11.01.11 - 21:30 Uhr

Hi,

ich esse normalerweise ziemlich salzarm. Nun wurde mir empfohlen meinen Salzkonsum zu steigern, so ca. um 1 TL täglich. Wie, bitte schön, mache ich das???
Ich esse morgens Müsli, als Snacks Obst oder Nüsse, mittags in der Kantine oder anderweitig auswärts - bleibt also das Abendessen, das im Normalfall aus Salat, Suppe oder auch mal Käsebrot besteht. Nun habe ich gerade versucht 1 Kohlrabi als Rohkost mit Salz zu essen - von dem einen Teelöffel Salz ist immer noch die Hälfte da und der Kohlrabi ist mir trotzdem fast im Hals stecken geblieben, weil er so salzig war.
Meint ihr man kann das Salz in etwas warmen Wasser auflösen, ganz schnell runterwürgen und mit etwas leckererem nachspülen???

LG Maari (16+3)

Beitrag von wartemama 11.01.11 - 21:31 Uhr

Wenn Du Nüsse magst: Vielleicht gesalzene Erdnüsse? Die sind soooo lecker! :-)

Oder gesalzene Butter?

LG wartemama

Beitrag von kiki-2010 11.01.11 - 23:57 Uhr

Was dann ohne Umwege auf die Hüfte wandert ;-)

Beitrag von twingo1985 11.01.11 - 21:35 Uhr

Hallo,

versuche es doch mit Salzstangen oder esse einfach lecker Tomate mit Salz und PEffer, das würde bei mir immer gehen.

Wenn du abends Suppe essen tust, denn nehm doch einfach Brühe, die ist auch sehr salzig.

LG Nicole

Beitrag von michback 11.01.11 - 21:35 Uhr

Hallo,

wie wäre es mit Salzstangen, Laugengebäck usw. ? In der Regel ist doch im normalen Essen genug Salz drin. Tomaten mit Salz. Ist nicht so schlimm wie Kohlrabi weil die wasserhaltiger sind.

LG
Michaela

Beitrag von twingo1985 11.01.11 - 21:38 Uhr

Ach Gurke mit Salz würde ja super passen und macht nicht dick.

Beitrag von maari 11.01.11 - 21:42 Uhr

Danke schon mal für eure Tips.

- Bei Laugengebäck ist das Problem: das esse ich vielleicht 2 Mal im Monat und dann kratze ich normalerweise das Salz ab... #schein

- gesalzene Erdnüsse habe ich vorhin gerade gekauft (und war wirklich erstaunt, dass manche Sorten mit Geschmacksverstärker zubereitet sind. Ich hab' aber welche ohne gefunden.)

- gesalzene Butter nur alle paar Tage auf 1 Scheibe Brot bringt wahrscheinlich nicht so furchtbar viel, wäre aber noch eine Idee.

- Ja, mit Tomaten funktioniert's vielleicht wirklich besser als mit Kohlrabi - ich probier's morgen aus.

Beitrag von dolli1209 11.01.11 - 21:55 Uhr

Meine Hebamme hat empfohlen, ab und zu Hühnerbrühe zu trinken.

Beitrag von kisa1983 11.01.11 - 22:13 Uhr

Hallöchen,

also deine Selbstversuch eben, hört sich sehr brutal an (das mit dem Salz auf Kohlrabi).

Ich habe gerne einen Salat gemacht aus: Tomaten, Gurken, Zwiebeln und Schmand. hineine kam noch viel Salz, das man so nicht dolle wahrnimmt wegen dem Schmand.
Dann noch ein Vorschlag, iss chinesisch in der Mittagspause, da ist zwar Soja und fischsoße oder sonstiges drinnen, aber mir schmeckt das immer sehr versalzen.
Dann gibts ja noch zum knabern genug sachen, die auch vor Salz glänzen, wie Salzstangen, verschiedene Nüsse und und und.

Hoffe, das waren genügend Tipps.

LG und alles Gute.

Beitrag von maerzschnecke 11.01.11 - 22:33 Uhr

In Wasser auflösen und trinken halte ich für die beste Alternative.

Da ich wegen Verdachts auf Präeklampsie auch den Salzanteil habe steigern müssen, habe ich eben Salzwasser getrunken. Du kannst den Teelöffel auf zweimal am Tag strecken und dann eben morgens und abends Salzwasser trinken.

Was auch ganz gut geht: Quark mit Joghurt mischen und dort das Salz einrühren und als Dip zum Gemüse essen. #mampf

Beitrag von waffna 11.01.11 - 23:13 Uhr

Hi,
ich hatte am Ende meiner Schwangerschaft ganz viel Wasser eingelagert und musste auch diesen einen Teelöffel Salz zusätzlich zu mir nehmen. Sollte den in einem Liter Wasser auflösen. Das war ziemlich hart!
Ich habe aber herausgefunden, dass wenn man auf diesen Liter Salzwasser noch einen halben Liter Grapefruitsaft gibt, das ganze erträglich wird. So habe ich über Wochen diese "Unmengen" von Salz in mich hereinbekommen. #augen
Kannst es ja mal versuchen.
Alles Gute für dich,
*Waffna*