Frage an Mamis Jan- Feb oder schon Mamis!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sako227 12.01.11 - 07:54 Uhr

Erstmal guten Morgen!

Ich rück mal zum Frühstück #tasse und #torte raus..

Sooooo... mir ist grad mal wieder einiges unklar!
Und zwar ist grad glaub ich bei mir so einiges durcheinander geraten..

1. Schlaf ich nachts nicht mehr durch.. also eigentlich bin ich die letzten vier Nächte grad so stündlich wach..bzw. dann meistens ab vier komplett auf den Beinen.. *nerv* Ist das bei euch auch so? und...
2. wach ich oft auf weil ich schmerzen hab.. wehen!? ich weis es nicht.. (also aufm CTG waren erst keine...) hab ein dolles ziehen im unteren Rückenbereich das die letzten Tage immer wieder kommt und geht..bei wärme wirds besser.. ab und an zwickts auch vorne (hin und wieder kurz überm Schambein es zieht und zwickt und brennt..ich kanns nicht beschreiben..) verschieden stark ab und zu gut zum aushalten, dann wieder wirklich heftig das ich mir denke oh gott..die Geburt werd ich net überleben falls das wehen sind.., aber alles recht unregelmäßig (mal in ner Stunde drei - viermal mal garnicht mehr..)... Wie äußern sich denn bei euch wehen? Und woran erkennt ihr das es wehen sind? (könnten ja jetzt bei mir auch evtl. Niervenschmerzen sein..bin nicht sicher..aber dann würde mans ja am Urin beim FA erkennen oder nicht?) #kratz werd ihn wohl morgen mal ansprechen müssen... ist aber auch blöd nen Mann zu fragen wie sich wehen anfühlen sollen....
Und 3tens.... hab ich seit ein paar Tagen wirklich doll verstopfung..( also es geht schon immer mal wieder was..aber sehr mühsam und arg.. *entschuldigt* hart...) so extrem wars die ganze SS nicht.. nix hilft.. keine Trockenfrüchte, kein Kaffee,..trinken tu ich schon massig, Apfelmus.. nix.. gestern hab ich vor lauter Verzweiflung schon Sauerkraut gekocht.., das klappt sonst immer.. nix... Liegt da jetzt iwie die Kleine aufm Darm?
Habt ihr noch irgendwelche Hausmittelchen? Ist das denn bei euch auch so? (achso.. nein die schmerzen kommen nicht vom Darm soweit ich das beurteilen kann..das würde sich meine ich anders anfühlen..)
:-p das gute ist das die meisten ja eh Flitzekacke kriegen wenns los geht..da werd ich dann wohl hoffentlich auch dabei sein! ;-)


Ihr seht ich bin mal wieder hoffnungslos hilflos...
Danke schon mal!

Grüße Sandra 36+0

Beitrag von sweetstarlet 12.01.11 - 07:57 Uhr

das hört sich mehr nach senkwehen an.

rückenwehen werdenmeist vom ctg nich aufgezeichnet wie auch wenn der bauch net hart würd, so isses bei mir jedenfalls.

gegen die verstopfung trink ich jeden morgen warmes wasser auf nüchternen magen bis ich muss ;-)

ich bin auch jede stunde wach weil ich auf klo muss #augen

Beitrag von -nixe- 12.01.11 - 08:00 Uhr

Das hört sich gewaltig nach Senkwehen an find ich!

Hatte es bei meiner Tochter ab der 35 SSW JEDEN ABEND!und tagsüber dann teilweise auch noch.
Warm baden und Magnesium nehmen! ( Magnesium hilft übrigens auch bei Verstopfung!) das lockert den Stuhlgang und somit schlägste quasi 2 fliegen mit einer Klappe!


Viel Erfolg!

Beitrag von sako227 12.01.11 - 08:11 Uhr

och menno.. wie weit mag denn der Bauch noch runter.. hat man den Senkwehen auch wenn die kleine mitm kopf schon im becken liegt? FA meinte erst er hätte das Köpfchen schon gespürt...
Magnesium krieg ich schon... :-( hatte nämlich so viele Krämpfe *grml*

Beitrag von nadja.1304 12.01.11 - 08:02 Uhr

Hi Sandra,

klingt für mich auch nach Senkwehen. Fühlten sich bei mir auch so an. Wie sich dann "richtige" Wehen anfühlen weiß ich auch nicht. Aber solange es bei Wärme besser wird ist das ja ganz gut. Das mit der Verstopfung hab ich auch, hab jetzt wieder Activia im Kühlschrank stehen. Das hilft ein bisschen. :-) Ansonsten bin ich auch ständig wach zum Pipi machen, das Becken tut saumäßig weh und es sticht oft beim Laufen oder Stehen. Gehört wohl alles dazu.

LG Nadja mit Bauchmaus 38+4

Beitrag von combu779 12.01.11 - 08:02 Uhr

Wunderschönen guten Morgen liebe Sandra,

es könnten bei Dir Übungs- oder Senkwehen sein. Mach Dir mal keine Sorgen. Der FA testet ja jedes Mal Urin und würde es mitbekommen, wenn irgend etwas nicht stimmt.

Hast Du von Deinem FA Eisentabletten bekommen? Das kann nämlich zu Verstopfung führen. Was ich Dir empfehlen kann sind Glyzerinzäpfchen aus der Apotheke. Die führst Du ein. Dann musst Du auf jeden Fall den ersten Impuls zum Drücken unterdrücken. Am besten wartest Du mindestens 15-20 Minuten.

Was mir gut geholfen hat war Mukofalk. Das sind Flohsamenschalen. Hört sich fies an, hilft aber super. Das isst man am Besten mit Joghurt. Da musst Du aber nachfragen, ob Du das auch in der Schwangerschaft essen darfst. Ich hatte die Probleme vor der ersten SS.

So lange Du uns noch schreiben kannst und sprechen kannst, sind die Wehen noch nicht bedenklich. Der FA ist zwar ein Mann, aber er kann Dir alle Fragen auch sehr gut beantworten. Wenn Du Sorgen hast, gehe hin. Meistens gibt es dort außerdem noch ganz liebe Arzthelferinnen, von denen eine vielleicht schon ein Kind hat und Dir da weiterhelfen kann, wenn Du dem Mann nicht in Sachen Wehen vertraust.

Liebe Grüße
Kati

Beitrag von chez11 12.01.11 - 08:22 Uhr

huhu

ja das kenn ich, bin erst heute nacht 3:30 aus dem schlafzimmer ins wohnzimmer gezogen und hab tv geschaut.
und das obwohl wir erst gegen 12 ins bett sind, konnte nun vorhin von 5-6 nochmal ne stunde schlafen.

also meine wehen sind so, ist wie ne welle die am oberbauch beginnt, ganz komisches gefühl, dann wird der bauch hart und es baut sich ein riesen druck nach unten auf, das ganze dauert ca 60 sekunden und geht auch gaaaanz langsam wieder.

bei mir sinds richtige wehen, da sie a) schon gesenkt ist, und b) weil sich bereits bei mir am Muttermund was tut.

LG#winke

Beitrag von yvonne17111981 12.01.11 - 08:31 Uhr

Guten Morgen Sandra,


wie meine Vorrednerrinnen ja schon gesagt haben hört sich das sehr nach Senkwehen an. Ich hatte diese auch seeeeehr stark. Ich hatte oft richtig fiese Schmerzen im UL.
Und wann es richtig losgeht? Glaube mir wenn es so weit ist, wirst du es definitiv wissen das es jetzt losgeht. Wehen lassen sich ganz gut beschreiben. Der Schmerz ist wie eine Welle gewesen. Zuerst ging es in der Schambeingegend los, dann wanderte der Schmerz hoch bis zum Oberbauch. Und dann in umgekehrter Reihenfolge wider abwärts.
Und auch du wirst deine Geburtsarbeit und die Schmerzen prima bewältigen. Du wirst ja dafür anschließend mit dem Schönsten Geschenk deines Lebens belohnt werden!
Du musst dich nur gut auf die When einlassen und nicht gegen sie Arbeiten.

Ich wünsche dir alles Gute für die bevorstehende Geburt und viel Spaß mit deinem Baby!

LG Yvonne mit Lina die noch friedlich schlummert (28.10.2010)

Beitrag von nine-09 12.01.11 - 08:35 Uhr

Oh,
das mit der Verstopfung hatte ich auch extrem. Schlafstörungen auch. Aber als bei mir die Blase platzte bei 35+6 hatte ich vorher keine Entleerung.

LG Janine mit Finn-Noel

Beitrag von nila43 12.01.11 - 09:02 Uhr

Guten Morgen Mädels!

Also ich kann mich den Anderen nur anschließen, würde auch sagen, dass es "nur" die Senkwehen sind. ;-)

Gegen die Verstopfung und auch für die "Schleimung" vom Geburtskanal hat mir meine Hebamme ab der 36ten Woche 1xtgl 1Eßl gebrochenen Leinsamen empfohlen. Seitdem habe ich auch nicht mehr damit zu kämpfen und im Joghurt ist es sogar essbar. ;-)

Ich schlafe auch immer schlechter, wobei ich heute eine richtig super tolle Nacht hatte. :-D Teilweise liege ich dann nachts und lese, weil mein Partner wegen meiner Schnarcherei sich schon freiwillig auf die Couch verzogen hat... #hicks

Viele liebe Grüße Nila und Bauchzwerg Ole 38+4 #winke

Beitrag von kiki-2010 12.01.11 - 10:16 Uhr

Moin!

Senkwehen, bestimmt! Meine FÄ sagt immer, Sie sind schwanger, da darf es auch mal hier und da etwas wehtun, immerhin dehnt sich gerade in den letzten Wochen alles nochmal extrem wenn die Kinder nach unten wanderen und die Bänder verlaufen ja auch von hinten nach vorne. Also da zwiebelt es dann schon mal ganz schön dolle....

Wehen merkt man, weil Du dann auch eine Kontraktion der Gebärmutter hast. Aber empfinden tut das natürlich jeder anders.

Wegen der Verstopfung hilft bei mir eigentlich immer nur, nicht auf die Kaffeeeinheit verzichten, viel Wasser trinken, klar - Ballaststoffhaltiges Essen und viel Bewegung. Dann kommt das alles etwas in Schwung. Hört sich aufregender an als es ist, ich kann mittlerweile auch nur noch unregelmäßig auf's Klo ;-) aber es sind wenigstens keine massiven Verstopfungen. Ach, und die Sache mit den Glycerin-Zäpfchen, das soll auch gut sein. Ich habe so eine Packung gestern geholt, damit ich gewappnet bin wenn es "losgeht", denn dann muss vorher unbedingt alles raus. Hier bei uns im KH gibt's keine Einläufe.... Nun ja, doofes Thema ;-)

Alles Gute weiterhin! Vielleicht geht's in 1-2 Tagen schon besser!

Kiki ET-15