Katzengras und alleine lassen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von palesun 12.01.11 - 08:00 Uhr

Hallo Katzenprofis!

Bin ja seit ein paar Wochen Katzenmama und es ist sooooo schön.:-)

Habe aber noch ein paar Fragen:

Habe immer ein schlechtes Gewissen wenn ich zur Arbeit muss und danach vielleicht noch einkaufen... im Sommer will man ja auch mal im Biergarten sitzen. Wie lange kann man (mehr oder weniger regelmäßig) zwei Katzen am Tag allein lassen?
Ich arbeite "nur" an 3 Tagen in der Woche... bin abends immer zuhause.
Macht es Katzen sehr viel aus, wenn sie alleine sind?
Spielen sie dann auch alleine?

Meine beiden mögen kein Katzengras. Und wenn ich es kaufe, wird ein Halm gefressen, dann welkt es. Ich kann es in die Tonne werfen.
Aber die Haare müssen doch raus... Sie haben bei mir noch nicht einmal gekot... wie kann ich ausser mit Katzengras nachhelfen? Oder muss ich mir da keinen Kopf machen?

So, das war es für heute.
Vielen Dank für jeden Tipp.:-)

palesun

Beitrag von ronic 12.01.11 - 08:35 Uhr

hallo

Katzengras...hilfe...gebe das bloß nicht! Davon rät jeder Tierarzt ab!

Meine 2 mietzen (heillige birma) haben noch nie probleme gehabt mit ihren haaren!
Verstehe gerade nicht wie du das meinst!!!!

ich finde es gut das du 2 katzen hast....somit ist es auch kein problem die beiden mal für ne längere zeit alleine zu lasse...sie beschäftigen sich schon selber!

Gruß

Beitrag von kbstoertchen 12.01.11 - 08:52 Uhr

ja, katzengras braust du echt bicht geben... das ist nicht gut für katzen!!!
hatte selber mal katzen und ich war jeden tag fast 9h arbeiten und die katzen waren allein... stell ausreichend wasser hin... geb früh normal futter und den rest machen die katzen ey selber... ist ja ni so wie bei ne hund!!!
da brauchst dir echt keine gedanken machen und wenn de angst hast... da fang langsam an.... mal 1h allein lassen... dann mal 2h und das immer steigern damit die katzen sich dran gewöhnen!!

lg

Beitrag von palesun 13.01.11 - 06:36 Uhr

Hallo!

Ich meinte, die Haare müssen doch irgendwie raus. Habe Angst, dass sich Haarklumpen im Magen bilden, weil sie nie kot... .
Wie oft machen deine das?

LG palesun

Beitrag von lichtchen67 12.01.11 - 10:11 Uhr

Wenn Du möchtest kannst Du für den Haarabgang Malzpaste geben, das schlabbern die so aus der Tube. Oder ein bisschen Butter.... dadurch können die Haare auf natürlichem Wege mit dem Kot ausgeschieden werden.

Aber nicht jede Katze hat damit ein "problem".. die der Nachbarin kotzt oft Haarwürste, meiner noch nie.

Da es zwei Katzen sind und Du nur 3 Tage die Woche arbeitest kannst Du die problemlos länger alleine lassen und auch abends mal in den Biergarten ;-). Genug Futter, sauberes Klo.... die beschäftigen sich schon.

Ab und an hab ich auch mal Leckerchen in der Wohnung verteilt, dann hatten sie was zu suchen und finden.

Lichtchen

Beitrag von mariechen65 12.01.11 - 11:44 Uhr

Hallo Palesun!
Das mit der Malzpaste ist eine sehr gute (aber teurere) Methode, um den Katzen zu helfen, die verschluckten Haare wieder loszuwerden. Die wachsen schnell zu einem Ballen, wenn die Katze die Haare nicht von selbst wieder von sich geben kann. Verdauungsstörungen, die davon rühren, kann man leicht mit Katzengras, oder dieser Paste verhindern. Ich habe noch nie von einem Tierarzt gehört, der vom Gras abrät! Es gibt aber, wie schon erwähnt, Katzen, die mit diesem Problem selber fertig werden und anderen muß man dabei helfen. Wenn sich deine beiden gut verstehen, mußt Du überhaupt keine Sorge haben, wenn Du sie mal länger alleine läßt. Das ist eben der Unterschied zu Hunden, mit denen man regelmäßig raus muß. Wichtig ist nur, daß Du , wenn Du abends heimkommst, immer ein bißchen spielst mit Ihnen! Ansonsten schlafen Katzen ja sehr viel und beim Spielen sind sie sehr erfinderisch...! Versuche doch mal das Zyperngras, das ist ein besonders langes, dichtes Gras! Wenn du einen Halm ausreißt, spielen die sicher damit. Vielleicht kommen sie ja doch noch auf den Geschmack!
Also mach dir bitte keine Sorgen, Katzen sind sehr eigenständige Wesen. Die haben überhaupt kein Problem mal länger allein zu sein. Umsomehr freuen sie sich, wenn du heim kommst!
Alles liebe, Mariechen

Beitrag von palesun 13.01.11 - 06:34 Uhr

Hallo Mariechen!

Ich danke dir -und natürlich allen anderen- für deine Antwort.#blume

Ja, ich mach mir echt nen Kopf, dass sie glücklich sind bei mir. Sie werden viel bespielt und sind sehr anhänglich und verschmust. Lieben sich heiß und innig... Da bin ich dann jetzt beruhigter. Klar dreht sich alles um die Katzen, aber man will ja auch mal was unternehmen...

Danke schön
palesun

Beitrag von mariechen65 13.01.11 - 07:54 Uhr

Hallo Palesun!
Ich denke, alle Tierbesitzer kennen diese Sorgen die Du Dir machst. Das ist am Anfang, wenn sie noch ganz klein sind ganz normal. Aber wenn man dann heim kommt und sieht, wie die sich freuen, dann läßt man sie immer leichter beruhigten Gewissens allein. Wirst sehen, das pendelt sich alles ein!
Liebe Grüße, Annemarie#winke

Beitrag von k_a_t_z_z 12.01.11 - 14:29 Uhr



Zwei Katzen kann man gut mal alleine lassen, die beschäftigen sich schon.


Zum Katzengras: Seltsamer Tierarzt. Katzen fressen es einfach nicht wenn sie nicht mögen, fertig.
Wenn doch wollen sie es ja offenbar.
Und was macht man mit Freigängern - woher sollen die wohl wissen wie "pfui" Gras ist?!

Meine Mädels haben das auch nicht angerührt bis sie etwa zwei Jahre alt waren - bis dahin haben sie auch nie Haarballen ausgekotzt.
Inzwischen gehen sie nur alle paar Wochen mal dran.


Von Malzpaste halte ich nichts - zu viel Zucker und anderer Müll.

Wenn sie gutes Nassfutter/Fleisch bekommen reicht die Flüssigkeit auch aus um die Haare ohne Hilfsmittel loszuwerden.


LG, katzz

Beitrag von palesun 13.01.11 - 06:38 Uhr

Hallo Katzz,

also müssen sie gar nicht unbedingt ständig Haare rauswürgen?
So kannte ich das von meiner früheren Katze, aber das war auch ne Perser.

Ja, das Futter ist wohl gut, denke ich.
Malzpaste lasse ich dann mal lieber.

Vielen Dank.:-)

lg palesun