Sie will plötzlich wieder mehr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von angeleye1983 12.01.11 - 08:34 Uhr

Guten Morgen,

ich war gestern zur U 5 mit meiner kleinen Maus und sie hat wohl jetzt schon leichtes Übergewicht. Sie ist ist 75 cm groß und wiegt 10,6 kg. Bisher hat sie Abends einen Brei bekommen und dann meist gegen 23 Uhr noch ne Flasche, dann hat sie durchgeschlafen bis zum nächsten morgen gegen 10 oder 11 Uhr. Klar, vereinzelt kam sie auch mal gegen 8 Uhr und wollte frühstücken aber das war eigentlich nicht die Regel. Seit 2 Tagen nun kommt sie nachts gegen 3 Uhr und hat wirklich richtig Hunger, also ihr Magen knurrt richtig und dann morgens gegen 8 Uhr wieder. Sie hat doch aber sowieso schon übergewicht und fordert jetzt auch noch mehr zu essen als sie sonst bekommt. Mit Tee lässt sie sich leider nicht hinhalten, das merkt sie sofort und fängt dann an zu brüllen. Vor allem knurrt ihr ja richtig der Magen. Jetzt bin ich etwas ratlos, was ich nun machen soll. Wenn sie Hunger hat, muss ich sie doch füttern aber ich will sie eben auch nicht "fett füttern".

LG
angeleye

Beitrag von bonsche 12.01.11 - 08:53 Uhr

hallo angeleye,

die kleinen brauchen mal mehr, mal weniger.

unser finn braucht momentan auch mehr. ich denke, das hängt damit zusammen, dass er entweder in einem schub ist oder einfach mehr braucht, weil er jetzt läuft und mehr energie verbraucht. es gibt aber auch tage, wo er sehr schlecht isst. das ist immer unterschiedlich.

wenn deine kleine maus hunger hat, dann würde ich ihr auch was geben.

hast du mit dem kinderarzt nicht darüber gesprochen?

liebe grüße, ivi#herzlich

Beitrag von angeleye1983 12.01.11 - 11:33 Uhr

Hi Ivi,

ich hab den Kinderarzt wegen des Übergewichtes gefragt, ob ich da schon was machen soll und er meinte, dass sie jetzt einfach ein bisschen mobiler werden sollte. Sie bekommt die 2er Nahrung. Ich habe vor ca. 3 Wochen umgestellt, da sie von der 1er einfach nicht mehr satt wurde. Allerdings bekommt sie ja hauptsächlich Brei. Aber da isst sie wirklich jeden Tag unterschiedliche Mengen. Und ich fütter sie ja wirklich nur, wenn sie Hunger hat. Der Kinderarzt meinte, dass man das schon ein bisschen im Auge behalten muss, aber erst was unternehmen muss, wenn sie läuft und richtig mitisst und das Gewicht immer noch zu hoch ist. Sie ist auch von der U4 zur U5 über 10 cm gewachsen. Hab grad nachgeschaut. Aber auch da hatte sie schon Übergewicht und da wurde sie noch voll gestillt...

Ne Freundin meinte jetzt, dass ich sie nur alle 5 Stunden füttern darf, aber das hält sie gar nicht aus. Sie bekommt normalerweise gegen 12 Uhr Mittagsbrei, gegen 16 Uhr dann Obst und gegen 20 Uhr Abendbrei und dann je nach Hunger noch ne Flasche und zwischendurch Tee.

LG
angeleye

Beitrag von bonsche 12.01.11 - 12:09 Uhr

hallo angeleye,

es ist ja schonmal gut, dass du mit deinem arzt gesprochen hast. eine freundin von mir hat auch eine tochter und sie war auch leicht "übergewichtig". sie läuft jetzt mittlerweile und es hat sich alles wieder eingepegelt.

ich bin keine übermama aber ich bin schon deiner meinung, dass man den kleinen natürlich was zu essen geben muss, wenn sie hunger haben. finn bekommt auch ca. alle vier stunden was zu essen. wenn er natürlich sehr schlecht mittag gegessen hat, so wie gestern, dann hatte er naürlich abends kohldampf #rofl und hat seinen abendbrei aufgegessen. ich hatte ihm vorher nachmittags aber auch schon GOB gegeben. nicht das du das falsch verstehst, dass er von mittags bis abends durchhalten musste #rofl

ich denke einfach mit der zeit hat man immer mehr ein gefühl dafür, ob die kleinen hunger haben oder nicht.

ich drück euch die daumen und das wird schon, spätestens wenn sie läuft ;-)

liebe grüsse, ivi #herzlich

Beitrag von berry26 12.01.11 - 10:21 Uhr

Hi,

Babies können mit der richtigen Ernährung kein echtes Übergewicht bekommen. Sie dürfen wiegen was sie wollen! Wenn du PRE oder 1er fütterst, dann darf sie soviele Flaschen bekommen wie sie möchte.
Das sich das Schlaf- und Trinkverhalten mit der Zeit ändert, ist völlig normal. Einfach immer nach Bedarf füttern und dann passt das auch.
Die Kleinen brauchen den angefutterten Speck wenn sie mobil werden und dann kannst du zusehen wie der Speck "wegschmilzt".

Mein Sohn hat mit 6 Monaten damals bei 67 cm 8,9 kg gewogen. Mit einem Jahr waren es bei 78 cm 11,5 kg. Mit 2 Jahren waren es dann 12 kg und mit 3,5 Jahren wiegt er jetzt knapp 15 kg bei 104 cm. Er war auch ein Flaschenkind und bekam 1er!

LG

Judith