MuKi-Kur - wen mitnehmen ? (den Großen, kleine Zwillis oder alle)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von inessa73 12.01.11 - 08:49 Uhr

Hallo !

Vor ein paar Tagen habe ich ja schonmal wegen der Mutter-Kind Kur gepostet und danke allen Antwortern nochmal ganz herzlich.

Bis vor kurzem war mir eigentlich klar, daß ich nur mit dem Großen fahren will. Aber gestern lag ich mal wieder 2 h wach im bett und habe gegrübelt, ob das so okay ist.

Irgendwie habe ich ein schlechtes Gewissen den Kleinen (15 Monate) gegenüber. Außerdem haben dann der Papa und seine Eltern echt viel um die Ohren, um die Zwillis zu versorgen.

Ich habe dann auch überlegt, nur mit den Kleinen zu fahren, aber das will ich für den großen nicht, außerdem stelle ich mir eine Kur mit Zwillingen nicht unbedingt so effektiv vor, gerade weil die Betreuung bei so Kleinen ja nie so lange geht.

Außerdem macht mir ja hauptsächlich der Schlafmangel seit über einem Jahr zu schaffen, den wollte ich eigentlich mal nachholen.

Und alle 3 mitnehmen ?? Ich glaube, dann kann ich auch zu Hause bleiben, oder ?

Mensch - ich mache mir den ganzen Tag Gedanken und komme nie zu ´nem Ergebnis.

Was würdet Ihr machen ? Nur mit dem Großen, nur mit den Zwillingen oder alle 3 ?

Wer hat evtl. Erfahrung mit einer Kur, wo so kleine mitwaren bzw. sogar Zwillis ?

Was noch blöde ist, viele Kurheime nehmen Kinder ja erst ab 2 oder 3 Jahren, jedenfalls das, was ich mir schon ausgesucht habe - so wäre ich wieder eingeschränkt bei der Auswahl.

Ich glaube, ich muss mal eine Pro- und Kontra-Liste machen. Vielleicht habt ihr ja ein paar Punkte, die ich dann dort draufsetzen kann.

Ines, die nicht gedacht hätte, daß das so kompliziert wird :-(

Beitrag von sandra7.12.75 12.01.11 - 09:16 Uhr

Hallo

Hatte dir gestern schon mal geschrieben.

Jetzt drehen wir das ganze mal anderherum:

Dein Mann kommt eines Tagen nach Hause.Kopfweh,ständig Müde,Rückenprobleme,Stress auf Arbeit.

Er geht zum Arzt und beantragt eine Kur.

Gibst du ihm die Kinder dann mit???Nein,das machst du selbstverständlich nicht,er muß sich ja erholen.

So und warum kannst du das nicht???Traust du ihm das nicht zu 3 Wochen sich um seine Kinder zu kümmern???

Du hast noch deine Eltern die ihn dabei unterstützen.

Ich finde garade weil du wegen den beiden Mäusen erschöpft bist und noch so viel arbeitest solltest du alleine fahren.

Du sollst dich von den Kindern erholen.Das wäre genauso als wenn man einen Alkoholiker am Abend ein Bier hinstellt.

Wenn du aber meinst es geht nur mit Kindern würde ich 3 Wochen Center Park buchen und Urlaub machen.

Hier geht es darum das du dich aufopferst und du meinst du bist unersetzlich.
Und das ist nicht so.

lg

Beitrag von mumpelkopf 12.01.11 - 09:59 Uhr

Ich empfehle Dir , nur den Großen mitzunehmen denn sonst kann man von ERHOLUNG kaum reden.

Das Du ein schlechtes Gewissen hast verstehe ich voll und ganz, aber manchmal muss man auch mal egoistisch sein.

Beitrag von maikruemel 12.01.11 - 12:28 Uhr

Hallo,

ich kann dir empfehlen, nur mit dem Großen zu fahren.
Ich war letztes Jahr mit meiner Tochter (damals knapp 4) auch zur MukiKur.
Es war einfach nur toll. Nele war den ganzen Tag betreut (von 8 - 16 Uhr) und ich hatte neben den Anwendungen echt mal Zeit für mich.
Schon alleine zur frühstücken und Mittag zu essen war super :-p

Wir hatten auch Mütter dabei, die mit Zwillingen (knapp 2 glaub ich) da waren, die hatten echt keine Ruhe. Zumal die Kinder unter 3 auch mit Mama zusammen essen waren und nur von "nach dem Frühstück bis vor dem Mittag" betreut wurden.

Also für dich und deine ERholung (und das sollte ja das Ziel sein !!!) ist es auf jeden Fall besser, nur mit dem Großen zu fahren. ER wird es genießen, mal wieder bei Mama im MIttelpunkt zu stehen.

LG
Maikruemel mit Nele

Beitrag von inessa73 12.01.11 - 12:54 Uhr

Danke Euch schonmal.

Nun steht es also schon 3:0, die Tendenz ist absehbar.

Von der Vernunft her, sehr ich es auch so, aber mein Mutterherz und das schlechte Gewissen sprechen manchmal leider eine andere Sprache.

Na mal sehen, wie und ob ich mich entscheide. Meine Tagesmutter hat schon gemeint, es wäre ja auch eine Option, einfach mal mit dem großen 1 Woche in den Urlaub zu fahren. SO bin ich nicht so lange weg und sicher auch bischen erholt.

Andererseit verspreche ich mir von den Anwendungen bei der Kur auch so einiges. Da ich auch Rückprobleme habe, würde mir Physiotherapie sicher guttun. Und auch ein paar Tips für den Alltag schaden sicher nicht.

Ines

Beitrag von janine2702 15.01.11 - 13:57 Uhr

Hallo!

Ich bin mit meinen 3 Kindern im Sommer zur Kur gefahren. Die Zwillinge waren damals 16 Monate und die Große 6 Jahre. ch habe gute Erfahrungen gemacht, hatte aber auch keine Wahl ohne Kinder zu fahren. Die Kinder wurden gut betreut und alle haben sich viel Mühe gegeben mich zu unterstützen. ZB. wurde mit den Zwillingen in der Gruppe gefrühstückt und Mitagessen gab es für alle in der Betreuung. Natürlich konnte ich nicht ganz so viel machen wie Mütter mit größeren bzw. weniger Kindern aber es hat mir eine ganze Menge gebracht. Ich war im Allgäu in der Fachklinik Bromerhof. Wenn Du die Möglichkeit hast nur mit dem Großen zu fahren, wäre das bestimmt entspannter und außerdem kommen die Großen ja auch oft zu kurz wenn kleine Zwillinge da sind.

LG Janine