Zuckertest wann sinnvoll?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnygirl1978 12.01.11 - 09:11 Uhr

Hallo,

wollte mal fragen, wann es sinnvoll ist einen Zuckertest zu machen. Bei meinem ersten Kind hab ich das nicht machen lassen - gibt auch eigentlich keine Anzeichen dafür?

Außerdem kostet er wieder 30 € + Toxoplasmose-Test 20€ währen das schon wieder 50 € - finde das langsam ganz schön viel.

Warum habt ihr den Zuckertest machen lassen?

LG Sunnygirl 22+3

Beitrag von kleiner-gruener-hase 12.01.11 - 09:16 Uhr

Ich habe bei beiden Kindern (trotz keiner Anzeichen) nen Zuckertest gemacht, einfach weil man nen SS- Diabetes oft nur auf diesem Weg feststellen kann und es mir immer sehr wichtig war dass in diesem Fall geholfen werden kann.

Mein letzter Zuckertest allerdings hat nur 10€ gekostet. Und selbst das erstatten die meisten KK.

Beitrag von carmababy 12.01.11 - 09:40 Uhr

hallo,
hatte den termin für den test am vergangenen montag, zum glück ist alles in ordnung.
mein FA meinte der beste zeitraum wäre zwischen 28. und 30. ssw.
hast du nicht irgendeine der "anzeichen", sodass dein FA dir eine überweisung zum diabetologen geben kann? ich hab nen erhöhten BMI, deshalb musste ich es nicht bezahlen. vielleicht hat jemand in deiner familie diabetes oder du hast stark zugenommen oder oder oder...

Beitrag von hoernchen123 12.01.11 - 09:40 Uhr

Man hat keine Anzeichen. Lediglich ein sehr großes Kind kann ein Warnhinweis sein, aber muss nicht, kenne auch Frauen, die relativ kleine Kinder bekamen, aber SS-Diabetes hatten. Das Problem ist halt auch, dass SS-Diabetes halt nicht nur dafür sorgt, dass das Kind oft größer wird, sondern es ist fürs Kind auch gefährlich.

Ich habe den Test machen lassen, da unser Kleiner jetzt schon übermäßig groß ist und auch mein erstes Kind recht groß war (damals, vor 6 Jahren, wurde nicht getestet, Test wurde mir auch nie angeboten). Der Test fiel bei mir gut aus, habe keine Diabetes und das trägt auch zu meiner Beruhigung bei. Gekostet hat der Test 25 Euro (5 Euro für die Glukoselösung und 20 Euro beim Arzt).

Manche Kassen wie die Barmer erstatten übrigens die Kosten für den Test.

LG

Beitrag von kalenderfrau 12.01.11 - 10:02 Uhr

Hey du!

Ich habe morgen meinen Blutzucker test.
Da ich übergewichtig bin, wurde es mir ans Herz gelegt.
Hätte ich aber sowieso gemacht, da man keine Anzeichen merkt und man es meist nur so merkt.
Ich werde morgen bei 24+0 sein.
Kosten wird mich der Spaß 15 € - ist mir die Gesundheit meines Babys aber locker wert! :-):-)

Bei unserem Sohn habe ich auch einen machen lassen.
Da war ich auch in der 25. SSW.
Damals hat meine KK das noch bezahlt

Wenn du denkst dass das viele Kosten sind, dann warte mal ab bis das Baby da ist! ;-)


Liebe Grüße
kalenderfrau mit Engelchen in der Krippe (2) und Krümelchen im Bauch (23+6)

Beitrag von sacoma 12.01.11 - 10:27 Uhr

Hallo,

mir wären die 30€ nicht an den Po gebacken... Denn hier geht es in erster Linie um die Gesundheit des Kindes. Ein Schwangerschaftsdiabetes merkt man nicht. Bei meiner ersten SS hatte ich keinen, jetzt schon obwohl ich schlank, jung und sportlich bin.

Es ist ja nicht nur, dass die Kinder besonders groß werden können. Man schädigt damit das Ungeborere, was bis zum Tode im Mutterleib führen kann. Deshalb würde ich nie und nimmer diesen Test verpassen und mir Sorgen um die 30€ machen. Denn ich bin jetzt schon für die Gesundheit meines Ungeborenen verantwortlich und nicht erst, wenne es auf der Welt ist.

Mache den Test, dann kannst du Sicher sein. Ich hatte gleich so einen starlen Diabetes, dass ich mich spritzen musste.

LG sacoma