Richtig/sparsam heizen? RMH Ölheizung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von prinzhagen 12.01.11 - 09:22 Uhr

Hi,

wollte mal wissen wie ihr das seht, ich habe mit meinem Mann über das Thema einen kleinen Disput.

Jetzt ist es nicht mehr so kalt, aber ich drehe Nachts immer alle Heizungen aus. Mein Mann ist der Meinung, das Haus kühlt sonst zu sehr aus und man braucht am nächsten Tag zu lange/bzw. mehr Leistung um es warm zu bekommen. Somit stellt er die Heizung auf 2 (von 5 Stufen) - meist in Treppenhaus/Wohnzimmer/Küche.

Für mich ist das pure Verschwendung, denn alle haben warme Decken. Am Morgen mache ich außerdem eh alle Fenster im Haus auf, um durchzulüften.

Wie macht ihr das?

Danke schon mal
prinzhagen

Beitrag von wemauchimmer 12.01.11 - 10:20 Uhr

Hmm, also ganz ausmachen würde ichs an Deiner Stelle eher nicht, denn dann bildet sich u.U. Kondenswasser an Fenstern oder Wänden und Du kannst ein Schimmelproblem bekommen.
Wir haben eine moderne Heizanlage und steuern die Nachtabsenkung zentral.
LG

Beitrag von lassiter 12.01.11 - 11:37 Uhr

Diejenige Wärmemenge die während der Absenkung das Haus verlässt muss zwingend wieder zugeführt werden.
Der Brenner läuft mit Vollast und der Verbrauch steigt im Quadrat und nicht linear.
Es ist wie mit dem Spritverbrauch beim Auto im Stadtverkehr.

Außerdem kannst du sehr leicht ein Tauwasserproblem und damit Schimmel bekommen.


Josef

Beitrag von wasteline 12.01.11 - 13:29 Uhr

Das Aufwärmen komplett ausgekühlter Wände ist weitaus teurer als eine über Nacht nur leicht abgesenkte Temperatur.

The winner is: Dein Mann;-)

Beitrag von aakon2007 12.01.11 - 14:51 Uhr

Hi, also wir machen im ganzen Haus die Heizkörper nie ganz aus. Dein Mann hat recht.;-) Weil du viel mehr Energie brauchst um alles wieder warm zu kriegen bei kalten Räumen. Die Feuchtigkeit wo sich sammelt muß durch Heizen und richtiges Lüften wieder raus. Sonst habt ihr irgendwann Schimmelprobleme.#schock Durch das Lüften in die kalten Räume hinein habt ihr schnell Schimmel! Außenluft ist zur Zeit sehr feucht! Lasse die Räume richtig warm werden, dann kannst etwas runter drehen. Bei uns laufen die Heizungen nachts auf 2, außer im Schlafzimmer da stehts auf 1. Tagsüber wo man sich aufhält auf 3-4, andere Räume wie Küche auf 3. In meinem Haus muß ich mich wohlfühlen, auch ohne Decke...#winke. Wir haben noch nicht viel Öl gebraucht.#huepf Und haben nicht die neuste Heizanlage, die aber gut gewartet und soweit in Ordnung (Baujahr 96) Das einzige was wir uns gegönnt haben sind neue Heizkörper letztes Jahr. Unser Haus ist außen nicht mal gedämmt, und wir haben mehr Außenwände als ihr. Im Reihenmittelhaus hast du doch nicht viel Außenwände, da sollte mollige Wärme nicht schwer sein.;-)
Lg Elfi

Beitrag von prinzhagen 13.01.11 - 07:51 Uhr

#aha Ok, danke euch allen für das breite Grinsen auf dem Gesicht meines Mannes ;-)