Träume jede Nacht vom Ex - schließe ich denn damit nun ab?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von schlaf gut....... 12.01.11 - 09:40 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte schon mal hier gepostet, dass mein Ex mir jahrelang (2,5 Jahre nach 3 Jahren Beziehung) immer noch Hoffnungen gemacht hat, dass wir irgendwann wieder zusammen kommen. (Er fühlte sich noch nicht bereit für Nägel mit Köpfen machen #augen) Ende vom Lied war er hat ne Neue.

Mit dem Thema abschließen begann ich nun vor genau 3 Wochen.

Seit ca. 4 Tagen träume ich jede Nacht von ihm, ganz komische Träume:

- z.B. ich suche ihn überall (auch bei ihm in der Wohnung) aber er ist unauffindbar und ich bin ganz verzweifelt
- oder er ruft mich dann an und sagt wir sollen uns am Ort X treffen, ich komme dahin und er ist mit seiner Neuen dort

usw. usw.

Schließe ich damit ab?

Heute war´s träumen auch wieder lustig: Ich erfuhr (im Traum natürlich ;-)) dass er mich in unserer gemeinsamen Zeit mehrmals betrogen hatte und ich versuchte ihn im Traum verzweifelt windelweich zu schlagen, aber ich hab ihn nie gescheit getroffen.

Was hat das denn nur alles zu bedeuten??

Liebe Grüße
A.

Beitrag von witch71 12.01.11 - 10:32 Uhr

Vielleicht hilft es Dir, ihm einen "Abschiedsbrief" zu schreiben? Natürlich nicht, um ihm den zu senden, sondern um bewusst mit ihm abschliessen zu können.

Deine Träume teilen nämlich durchaus unterschiedliche Botschaften mit. Der eine, in dem Du ihn suchst, sagt aus, dass Du (ein Teil von Dir) ihn immernoch will. Der Traum mit seiner Neuen sagt aus, dass Du ihm zutraust, Dich immernoch zu verletzen. Der Traum, in dem Du ihn vermöbeln willst.. naja ich glaube, da muss man keine Traumdeuterin sein, um den zu übersetzen. :-D Da gehts einfach um Rache, Hilflosigkeit und Schmerz.

Meinst Du, ein Brief könnte Dir helfen? Schreib dort einfach auf, was Du meinst, ihm mitteilen zu wollen (wie gesagt, ohne es zu tun. Der Brief ist nur für Dich gedacht). Auch die Träume kannst Du aufschreiben, Du kannst Deine Wut ausdrücken, über vergangene Zeiten schwadronieren, was Du eben möchtest. Da gibts keine Vorgaben.

Und selbst wenn das eine Art Tagebuch wird und mehrere Wochen dauert, es ist vielleicht eine gute Art für Dich, noch aktiver mit ihm Schluss zu machen. :-)

Beitrag von blairwitch 12.01.11 - 20:39 Uhr


Hallo,

liebst Du ihn denn noch und wünschst Dir, dass die Beziehung fortgesetzt wird? Willst Du damit abschließen?

Wenn ja dann ist das Träumen wichtig und hilft Dir dabei. Das Unterbewusstsein arbeitet.

Mein Mann hat vor 2 Jahren die Beziehung beendet und ich wünsche mir auf gar keinen Fall, dass er wieder zurückkommt, trotzdem träume ich hin und wieder von ihm.

Die lange gemeinsame Zeit steckt wahrscheinlich auch dahinter.

LG
P.