Glaube niemand versteht meine Trauer...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von missmind 12.01.11 - 09:40 Uhr

Hallo,

ich hatte vor einer Woche einen natürlichen Abgang in der 6. SSW. Allerdings habe ich da noch nicht gewusst, dass ich schwanger bin, hatte Blutungen und höllische Schmerzen, beim FA Blut abgeben und dadurch ist es dann rausgekommen.

Trotz der Tatsache dass ich es nciht wusste bin ich unendlich traurig, habe aber das Gefühl dass es keiner versteht. Alle sagen, sei doch froh, dass du es nicht wusstest, schlimmer wäre es wenn es später passiert wäre wenn du es schon gespürt hättest.... Sicher wäre das bestimmt noch schwieriger und trauriger, aber "nur" weil es erst die 6. SSW war heißt das für mich nicht dass es weniger schlimm ist. Ich fühle mich total unverstanden und tue den ganzen Tag stark u. lasse mir nichts anmerken und sobald ich alleine bin muss ich weinen...

#heul

Beitrag von hanna21lars 12.01.11 - 10:30 Uhr

Ach gottchen #liebdrueck...du arme, es tut mir so leid das du dein baby her geben musstest.
Ich war auch schon 2 mal in der situation und wünsche es keinem :-( das erste mal war 2003 am 01.april da haben ich mein baby in der 8ssw abgeben müssen zu den sternen #stern, es lag mir in der unterhose die komplette Fruchhöhle noch intakt ich habe die äderchen gesehen, ich war so geschokt #schock und auch unendlich traurig das ich unser wunschbaby hab her geben müssen. das zweite habe ich in der 7ssw am 15.10.2008 um kurz vor 12 mittags gehen lassen, es war eine eileiterschwangerschaft und eine not op. :-(
Ich weiss wie du die fühlst, du bist nicht alleine. weine wenn es dir hilft mir hat es immer sehr geholfen.
lg hanna

Beitrag von sterretjie 12.01.11 - 13:50 Uhr

Liebe Missmind,

ob es schlimmer gewesen wäre oder nicht, das steht hier gar nicht zur Debatte. Du weiß es jetzt und daher ist es jetzt für dich schlimm. Lass dich von keiner was anderes einreden.

Ich zünde eine #kerze and für dein #stern.

Lg Shani

Beitrag von vemaja 13.01.11 - 13:42 Uhr

Oje Du Arme,

ich kann Dich sehr gut verstehen....
Ich hatte im Juli 2010 einen natürlichen Abgang in der 5.SSW :-(

Ich war damals fix und alle...meine Freunde haben mich zwar bemitleidet, aber es kam mir so vor, als "müssten" sie das nun tun.
Mein Mann meinte nach ein paar Tagen, dass er von diesem Thema nun nichts mehr hören kann.
So musste ich versuchen, alles für mich alleine zu verarbeiten.
Ich habe auch versucht nach außen "stark" zu sein, doch innerlich zerriss es mir mein Herz. Jedes Mal wenn ich ein Baby gesehen habe, oder mit diesem Thema konfrontiert wurde, musste ich weinen. Sogar bei diesen TV - Werbungen....

Heute ist es besser, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich wieder schwanger bin, doch ich habe Ängste und Sorgen das etwas passieren könnte! Ich würde so gern eine glücklich Schwangere sein, doch die Angst ist immer wieder da.
Obwohl dieses Mal alles super aussieht....
Ich sehne jeden Termin bei, wo ich sehen kann, dass alles passt.

Ich wünsche Dir alles, alles Liebe und Gute für Deine Zukunft.
Fühl Dich gedrückt!!!

LG
vemaja

15+4

Beitrag von missmind 14.01.11 - 08:00 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

ich möchte mich für die lieben u. verständnisvollen Antworten bedanken. Es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine mit der Trauer ist...

#herzlich