Böhh müde und will nicht mehr *frustposting*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von boochan 12.01.11 - 09:44 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!#gaehn

Muss mich mal ausheulen! :-D Oh mann bin so müde ich seh schon nichts mehr! Also Tippfehler bitte LIEBEVOLL ignorieren :-)

Ich glaub meiner steckt mitten im sogenannten Schub! Am Anfang dacht ich noch ok schlechten Tag hat jeder mal! aber das geht jetzt schon bald 2 wochen :-(
Nörgel, mecker! 24h voll beschäftigen! Nur draussen bei 5 grad schlafen wollen *bibber* dann laut lachen, was übergangslos ins weinen und kreischen geht...
versteh einer die babys...

und ich kann mich dunkel an zeiten erinnern, da wollte er nur 1 mal nachts futterm... Jetzt? sooft, ich weiss es gar nicht?! und das dööfste ist. er möchte nicht im liegen stillen #schmoll
Nagut also hinsetzen stillen und wieder schlafen! phöö denkste... grosses gemecker.. also irgendwie im sitzen gemütlich machen un schlafen :-D
Man wird so einfallsreich mit baby!!!
und eigentlich wollte ich ihn jetzt zur lieben tagesmutter ein paar stunden die woche geben! aber er möchte keine flasche mehr :-( von mir nicht. von meinem mann nicht... da wird lieber 5 h nix getrunken :-D wenn er das mal nachts machen würde hehe

und sowas passiert immer dann, wenn man mit ihm prahlt, man habe soooo ein liebes baby... anfänger baby blabla als ob ers hören würd und denkt.. NA WARTE....#nanana#rofl

Ich hoff, die zeit geht schnell vorüber...

Wie wars bei euch? was konnten eure schätze nach dieser zeit alles??

LG

boochan mit nörgelboo



Beitrag von fascia 12.01.11 - 16:44 Uhr

Es ist doch wirklich gut,
dass man das alles nicht vorher weiss.

Ich erinnere mich an eine unbestimmte Zeit, während der ich dachte, ich stehe neben mir - wie in Watte gepackt.

Da hatte ich manchmal - obwohl zum Umfallen müde - keine Lust, schlafen zu gehen. Denn Schlafen bedeutete ja die Gefahr, aus dem Schlaf gerissen zu werden. Ich dachte manchmal, da bleib ich doch lieber ein paar Wochen wach.
Immer wieder aufstehen ist mit der Zeit richtig quälend.

Was hilft? Nix. Nixnixnixnix.

Was hilft noch? Zu wissen, dass es demnächst vorbei ist.
(Ich habe mir selbst von "demnächst" gesprochen, weil das besser zieht.
Etwa so gut, wie in dem bekannten Bildnis, in dem man einem Esel oder Maultier an einer Angel eine Karotte vor der Schnauze baumeln lässt, damit er vorwärts geht...)


Also Muli boochan, denn immer der Möhre nach.


Nächste Woche...ab nächster Woche, da schläft dein Eselsfohlen durch - ganz bestimmt vielleicht....

#klee,
f.