Wie wichtig ist eigentlich Schwangerschaftsgymnastik?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von janina2811 12.01.11 - 10:37 Uhr

Hallo #winke

Bei meiner Hebamme ist leider kein Gymnastikkurs mehr frei, ich werde lediglich an einem Wochenendkurs zur Geburtsvorbereitung teilnehmen. Jetzt mache ich mir allerdings Gedanken, ob ich nicht noch einen Gymnastik-Kurs suchen soll...

Kann man sich die Geburt durch regelmäßige Gymnastik denn wirklich erleichtern?

Danke für eure Antworten!
Janina

Beitrag von silbermond65 12.01.11 - 10:46 Uhr

Ich habe bei meinem erstn Sohn keinen Kurs mitgemacht und dachte dann beim zweiten,daß ich es eventuell ja mal ausprobieren könnte.
Ich finde sowas völlig unnötig und hab beim dritten Kind dann wieder drauf verzichtet.
Selbst wenn du bei so einem Geburtsvorbereitungskurs irgendwas lernst.......unter der Geburt interessiert dich der ganze Kram eh nicht die Bohne.Da machst du alles so ,wie DU es für richtig hälst und eventuell noch das ,was die Hebamme dir sagt.

Beitrag von supersand 12.01.11 - 11:00 Uhr

Hab bei meinem ersten Kind nur einen Wochenend-Geburtsvorbereitungskurs gemacht und keine Gymnastik. Mein FA hat mich allerdings immer beschwört, viel spazieren zu gehen (naja...). Wir wohnen aber im 3. Stock Altbau unterm Dach. Das hat etwas geholfen bis zum Ende fit zu bleiben. Ansonsten hab ich eher weniger (sprich keinen) Sport gemacht... Für meine 2. Schwangerschaft hab ich mir vorgenommen, mich mehr zu bewegen oder einen Kurs zu machen. Aber eher, weil ich dann man einen Abend für mich alleine (und das Ungeborene) habe und dann mein Mann die Kleine ins Bett bringen kann. Ausserdem erhoffe ich mir, etwas mehr für meine Rücken zu tun dadurch, so daß ich auch nach der Geburt weniger Rückenschmerzen hab (durch das ganze Heben und Stillen usw.).

Herzliche Grüße!
Sandra

Beitrag von kleineshoppingmaus 12.01.11 - 12:35 Uhr

Ich habe einen solchen Kurs auch nicht gemacht und die Geburt trotzdem nach 4 Std hinter mir gehabt (das war mein 1.Kind) !!!

Beitrag von sindy8020 12.01.11 - 13:47 Uhr

Hallo Janina,

ich glaube nicht, dass die Schwangerschaftsgymnastik die Geburt erleichtert. Ich war da auch nicht und meine erste Geburt ging auch schnell und ohne Schmerzmittel und PDA.
Ich persönlich schwöre darauf, dass mein 2 stündiges Bad am Tag der Geburt (wusste nicht, dass es soweit sein würde) alles auch irgendwie erleichtert (und geschmeidiger) gemacht hat.

LG
Sindy

Beitrag von connyk2 14.01.11 - 13:54 Uhr

Ich denke, es geht bei solchen Kursen eher um die Kommunikation zwischen den Schwangeren und der Hebamme.
Hier kann man sich im Forum austauschen, bei diesen Kursen halt von Angesicht zu Angesicht.

Wenn es dir um Bewegung geht, es gibt mittlerweile soviele DVD`s auf dem Markt. Ich persönlich habe mir Yoga für Schwangere besorgt. Man sollte allerdings kein Neueinsteiger sein.

#winke