Wie kann das sein? - Heizung wieder aus

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von darkblue81 12.01.11 - 10:45 Uhr

Hallo und guten Morgen,

ich hatte ja vor guten 3 Wochen hier schon mal geschrieben, das unser Vermieter uns kalt hat sitzen lassen, nachzulesen hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2947836&pid=18643203&bid=46

So, am 20. Dezember haben wir 1000 Liter Heizöl bekommen.
Heute morgen als ich aufgestanden bin musste ich feststellen: Die Heizung ist wieder aus und kein warmes Wasser im Bad -> Heizöl wieder alle #schock

Wir sind drei Parteien (macht insgesamt 14 Personen aus: 6 Erwachsene 8 Kinder im Alter von 9 Jahren bis 3 Monate) + Getränkemarkt (im Getränkemarkt sind zwei Heizkörper, einer wird nicht genutzt)

Das kann doch nicht angehen oder habe ich ein Brett vorm Kopf?

LG

Beitrag von lassiter 12.01.11 - 11:19 Uhr

Hast du schon geguckt ob der Brenner auf Störung ist?

In der kurzen Zeit laufen keine 1000 l Heizöl durch.



Josef

Beitrag von bezzi 12.01.11 - 11:23 Uhr

Auch nicht bei einem Mehrfamilienhaus mit Ladenlokal bei zeitweise 2 stelligen Minusgraden ?

Ich bin da nicht so sicher.

Beitrag von lassiter 12.01.11 - 11:43 Uhr

Naja es könnte sein, obwohl der Laden sicher nicht auf Kuscheltemperatur geheizt wird.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass der Besitzer, so wie er drauf ist, einfach mal ein paar Liter stibitzt hat.#schein



Josef

Beitrag von darkblue81 12.01.11 - 11:46 Uhr

#schock

Jetzt bringst du mich aber auf Gedanken.

Aber das ist eher unwahrscheinlich, dann hätte er von der Besitzerin vom Getränkemarkt einen auf den Deckel bekommen und das kräftig

LG

Beitrag von lassiter 12.01.11 - 11:56 Uhr

Du weißt doch am besten was schon alles gelaufen ist und geklaut hat er sicher nicht im Scheinwerferlicht, sondern bei Nacht und Nebel.


Josef

Beitrag von darkblue81 12.01.11 - 12:10 Uhr

Ja, durchaus schlüssig.

Aber nachts kommt er auch nicht unbemerkt ins Haus, da wir schon den ein oder anderen Einbruch hatten sind wir da etwas übersensibel (mir fällt gerade kein anderes Wort ein)

Sobald nachts einer unserer Hunde anschlägt wird nachgeschaut was los ist und die Tür durch die er müsste, macht einen Höllenlärm (die ist auch defekt, man bekommt sie kaum auf und zu ebenso).

LG

Beitrag von darkblue81 12.01.11 - 11:28 Uhr

Hallo,

die Nachbarin war unten und hat nachgeschaut, ich habe keinen Zutritt zum Heizungskeller.

Der Tank ist definitiv leer.

Die Heizungsanlage ist schon älter und hat einen Defekt (da ist irgendein Regler kaputt, frag mich bitte nicht, ich bin kein Heizungsmensch).

LG

Beitrag von bezzi 12.01.11 - 11:21 Uhr

Ich heize nicht mit Öl, kann mir aber gut vorstellen, dass bei einem Mehrfamilienhaus samt Einkausfsladen bei diesem extremen Winter 1000 Liter Öl in 3 Wochen durch den Kamin gehen.

Beitrag von darkblue81 12.01.11 - 11:35 Uhr

Hallo,

der Getränkemarkt hat wie gesagt nur zwei angeschlossene Heizkörper.

Ich hatte heute morgen direkt nochmal beim Mieterbund angerufen und denen das mitgeteilt, der sagte mir nur "Das kann doch nicht sein" und meine Schwiegermutter (selbst Vermieterin) meinte auch, dass das doch etwas viel ist #gruebel

Daher kam ich ins Grübeln und hab euch hier mal gefragt ob das realistisch ist oder sein kann #blume

LG

Beitrag von windsbraut69 12.01.11 - 11:55 Uhr

Von welchem Raumvolumen insgesamt ist denn die Rede???

Beitrag von jsteinba 12.01.11 - 11:48 Uhr

Hat mich jetzt doch mal interessiert.

Durchschnittlicher Jahresverbrauch alleine für Heizung für eine ca. 80qm Mietwohnung laut dem ersten google-Treffer ca. 2000 l.

Rechnet man das jetzt auf 6 Monate Heizperiode um -> ca. 350 l pro Monat.

Das mal 3 Parteien ist ca. 1000 l.

Angesichts der Temperaturen, die niedriger waren als der Durchschnitt in der Heizperiode und das es mehr als 3 Parteien sind und auch noch die Warmwassererzeugung über Öl läuft, klingen die 1000l in 3 Wochen für mich nicht unplausibel.

Gruß Julia

Beitrag von windsbraut69 12.01.11 - 11:53 Uhr

Interessant in dem Zusammenhang ist m. E. weniger die Personenzahl als der zu beheizende Raum. Dann kommt es noch auf das Heizverhalten an und darauf, wie gut die Räumlichkeiten isoliert sind...

Gruß,

W

Beitrag von darkblue81 12.01.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

beim Heizverhalten kann ich nur von mir reden und ich selbst heize sehr wenig, der einzige Heizkörper der permanent an ist, ist im Bad.

Küche + Wohnzimmer nutze ich wenig bis gar keine Heizung, beide Räume sind mit einander verbunden, nicht sehr groß und in der Küche habe ich den Trockner stehen.

In den beiden Kinderzimmern habe ich hächstens einen der beiden Heizkörper an und das nur auf Stufe 2 (sind diese Normalen Drehknöpfe mit Skala von 1 - 5) sonst wird es viel zu warm und stickig.

In unserem Schlafzimmer habe ich über Tag einen Heizkörper in Betrieb ebenfalls auf 2, nachts wird runter gedreht auf 1, sonst das gleiche wie in den Kinderzimmern.

Das Warmwasser vom Bad läuft noch über die Heizung, allerdings duschen wir auch nicht übermäßig #gruebel

Isolierung, tja dazu kann ich nicht wirklich etwas sagen, hier im Wohnzimmer, die Fenster wurden vergrößert, gleicht eher einem Rohbau, die restlichen Fenster sind auch nicht 100%

Unsere Wohnung hier soll angeblich 95,2 qm haben, die obendrüber 70 qm, die dritte 60 qm.

LG

Beitrag von windsbraut69 12.01.11 - 15:38 Uhr

225 qm plus den Getränkemarkt und schlecht/nicht isoliert?
Dann finde ich das jetzt nicht so abwegig, zumal ja niemand an das Heizöl herankommt, oder?

Beitrag von darkblue81 12.01.11 - 16:50 Uhr

Hallo,

ob die Quadratmeter-Zahlen so stimmen, kann ichnicht genau sagen, erst hieß es vom Vermieter, er hat keine Ahnung, dann kam die Aussagen er habe ja bei Einzug die Wohnungen mit den Mietern ausgemessen (komisch, ich war nicht dabei).

Isolierung wenn überhaupt vorhanden uralt und an die Tanks kommt nur die Besitzerin vom Getränkemarkt und die eine Nachbarin.
Wie ich oben schon schrieb, sobald sich nachts im Haus was bewegt schlagen die Hunde an und es wird nachgeschaut.

LG