Oh man, ich glaube, sie wird nie einen Meter

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jaywalk 12.01.11 - 11:06 Uhr

Hallo,
wir (ich 1, 64 und mein Mann 1,85cm) sind damit normal groß. Unsere Leonie wird im April 4 und ist aktuell 96cm klein. Nun steht ja bald die U8 an und ich habe irgendwie Angst, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Vielleicht liegt es daran, dass sie so wenig schläft (max. 10,5 bis 11 h in der Nacht, obwohl oft müde schläft sie mittags nicht ein). Hatte jemand auch so ein kleines Mäuschen, dass sich dann später erst "streckte"? Sonst ist sie normal fit und nicht hinterher.
Viele Grüße

Beitrag von miau2 12.01.11 - 11:12 Uhr

Hi,
mein Großer hatte bei der U8 97cm.

Inzwischen (im Mai wird er 5) liegt er irgendwo zwischen 1,05 und 1,10m.

Abwarten und Tee trinken ;-). Hauptsache, gesund und munter...in einem Größenbereich, wo man sich Sorgen machen müsste liegt er definitiv nicht.

Ach so, er schläft schon seit längerem ohne Mittagsschlaf nachts "nur" knapp 11 Stunden, das ziemlich gleichmäßig. Ich halte das für eine vollkommen normale Dauer in dem Alter.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von inuszia 12.01.11 - 11:14 Uhr

Hallo,

meine tochter wird zwar erst im juli 4 ist aber erst 94 cm groß und wiegt 12 kg.

dabei bin ich selber 1,76 m groß. mann 1,84m

ich habe zwar auch immer ein auge auf ihre körperliche entwicklung, mache mir aber keine sorgen. der arzt hat mir angeboten, eine blutuntersuchung machen zu lassen. aber sie ist kerngesund, äußerst selten krank...


ich denke, es ist unbedenklich

gruß

Beitrag von jaywalk 12.01.11 - 11:25 Uhr

Seid ihr vom Kinderarzt auf die Größe angesprochen worden? Habt ihr die Blutuntersuchung machen lassen? Was sollte denn getestet werden? Wachstumshormone ? Krank ist Leonie auch selten. Hach, versuche mich auch zu "entspannen", aber funktioniert nicht wirklich. Wir werden ständig gefragt "Wie alt ist denn das Kind - Sie spricht ja schon so gut?" Wenn wir dann sagen. "Bald vier" - dann große Verwunderung und : "Ach, da ist sie aber klein." Bis zur U7a war sie auch immer kurz unter der P50. Mit den aktuellen Daten ist ja gerade so auf der P3. Da hilft wohl nur noch die Streckbank ;-) .

Beitrag von inuszia 12.01.11 - 12:41 Uhr

hi,

Nein, ich hab die untersuchung noch nicht machen lassen. werde ich im frühling aber tun, wenn im wartezimmer die ansteckungsgefahr mit versch. erregern geringer ist.

ich weiß nicht genau was untersucht wird, vermute wachstumshormone und stoffwechsel. mehr gibts nicht.

ich merke sogar, dass mich mütter im schwimmbad verduzt mustern, wenn sie mein fliegengewicht sehen, aber ich merke erst dann, dass sie wirklich sehr klein und sehr dünn ist.

so what! meine schwester war mit 2jahren 82cm groß, es hieß sie wird 1,64 m. sie ist 1,77 groß und wiegt über 100kg :) nun, das muß nicht wirklich sein..

gruß. inuszia

Beitrag von thea21 12.01.11 - 11:15 Uhr

Sophia wird in weniger Tagen 5 und ist jenau n Meter!

Beitrag von jaywalk 12.01.11 - 11:57 Uhr

Wenn Leonie so weiterwächst, dann wird sie mit 5 den Meter mit "Ach und Krach" erreichen... Und der Kinderarzt hat bei den U- Untersuchungen Euch nie auf die Größe angesprochen?

Beitrag von thea21 12.01.11 - 12:06 Uhr

Nein hat er nicht.

Sie ist ja gut entwickelt.

Bei der letzten Untersuchung, also der U7a glaube ich, hatte sie 89cm!

Sie war schon immer kleiner, wuchs allerdings konstant und das ist in erster Linie wichtiger, als riesen Wachstumssprünge.

Beitrag von irina76 12.01.11 - 11:20 Uhr

Hallo,

jetzt mach dich mal nicht verückt. Meine Leonie war im Dez. 4 und sie ist auch noch kein Meter. Wir haben morgen die U8 . Was sie wiegt weiß ich im Moment nicht. Aber sich da gedanken machen bringt eh nichts. Unsere Leonie``s werden schon noch in die Länge wachsen. Auch wenn es etwas dauert.

Lg Irina

Beitrag von jaywalk 12.01.11 - 11:32 Uhr

Dann liegt das "Kleinsein" offensichtlich am Namen ;-) . Bin jedenfalls beruhigt, dass es noch mehr so kleine Mäuschen gibt, die alle kerngesund und fit sind (und wahrscheinlich später alle einholen.... Naja, ein bissel Sorge bleibt... vermutlich bis zur U8 ;-) )
Viele Grüße

Beitrag von ela1975 12.01.11 - 11:21 Uhr

Huhu,

ich habe hier auch so einen kleinen WIcht zu hause.
Tobias, 9.8.2007, ist auch 96 cm und 12,5 kg leicht.
Aber auch er ist selten krank und fit wie ein Turnschuh, aber auch ich erwische mich das ich mir oft sorgen mache.
Sein Bruder, 21.9.2003, ist dagegen ein Riese er ist ca 137 cm gross und ist der zweit Grösste in seiner Klasse.
ICh bin aber auch nur 1,56 mein Mann ist grösser.
Ich denke mal das er schon noch wachsen wird, einen kleinen Vorteil hat es ja man braucht nicht so oft Klamotten kaufen, ;-)

Lg
Ela

Beitrag von jaywalk 12.01.11 - 11:29 Uhr

Stimmt, die 92 hatte sie bestimmt locker 1 Jahr (habe aber jetzt die 92 aussortiert, auch wenn bestimmt noch einiges gepasst hatte, aber in 98er finde ich sie gleich viel größer :-p .)
Vielleicht entwickeln sich die Kinder wirklich in ihrem eigenen Tempo und alles ist gut (sch... auf blöde Normkurven ;-) )
Viele Grüße

Beitrag von pocahontas60 12.01.11 - 11:31 Uhr

Hallo,

meine Tochter war bei der U8 genau 100,5 cm groß. Damit liegt sie im Normalbereich. Deine Tochter ist doch auch nur ein paar cm kleiner und somit doch auch noch im grünen Bereich.
Mit dem schlafen hat das sicher nichts zu tun. Du bist ja auch kein Riese also könnte sie doch größentechnisch auf die Mama kommen:-)
Was soll ich bei meiner jüngsten sagen??? Sie ist mit 22 Monaten gerade mal 78cm klein und bei der U7 in 2 Monaten vielleicht 80cm, wenn ich Glück habe. Wie es dann wohl bei der U8 aussehen mag...ob sie bis nächstes Jahr die 1-Meter-Marke knackt, wohl kaum#kratz

Denke mit Deiner Tochter ist alles in Ordnung:-)

LG poca

Beitrag von jaywalk 12.01.11 - 11:37 Uhr

Stimmt, viel fehlt nicht zum "Laufenden Meter" ;-) .
Nachdem es doch auch noch mehr kleine Mäuse gibt (bei uns im Kindergarten scheint es nur Riesen zu geben) versuche ich nun, mich höchstens noch halb ;-) so verrückt zu machen.
Viele Grüße

Beitrag von pocahontas60 12.01.11 - 11:44 Uhr

Man vergleicht einfach viel zu oft mit anderen. Ich kenne das#schein
Bin auch gerade dabei zu akzeptieren, dass es auch kleine Mädchen geben muss.
Aber wenn ich ein Kind sehe, was vielleicht einen Monat älter ist als meine Kleine und fast 2 Köpfe größer ist....kommt man schon ins grübeln:-)

Beitrag von line81 12.01.11 - 11:34 Uhr

Hallöchen,

ich weiß ja nicht ob es dich beruhigt, aber auch mein Sohn wächst sehr langsam (also eigentlich beide) und das auch obwohl wir normal groß sind.
Er ist sonst quietschfidel und erfreut sich bester Gesundheit, darum mach ich mir auch keine Gedanken. Er ist halt kleiner als andere und momentan etwa 1,03 und 4,6 Jahre. Alle anderen sind Größer..

Solange die Kleinen gleichmäßig wachsen und fit sind würde mich das auch nicht beunruhigen. Freu Dich, dass Du die Sachen lange tragen kannst ;-)

LG Line

Beitrag von jaywalk 12.01.11 - 11:41 Uhr

Naja, ganz so gleichmäßig ist es nicht - Ein Einbruch in der Wachstumskurve ist nun schon zu sehen - bis U7 war sie immer knapp unter P50 und nun "kraucht" sie bei P3.... Aber noch ist sie innerhalb der "Normkurve" und ich hoffe, sie macht demnächst einen Schuss (sie isst momentan wie ein Scheunendrescher ;-) )
Viele Grüße

Beitrag von fee1972 12.01.11 - 12:10 Uhr

Du bist nicht alleine ;-)

Emily wird im August 5 Jahre und mißt 98 cm .

Praktischer Vorteil ;-) , die Klamotten passen länger :-) .

Meine 3. war auch so lange klein und hat jetzt mit 12 Jahren einen guten Schuß gemacht und ist fast 1,60 m .

LG Dany

Beitrag von raleigh 12.01.11 - 16:16 Uhr

Mein Sohn war bei der U8 96 cm groß und ist nun ein halbes Jahr später höchstens 2 cm größer.

Er gehörte schon immer zu den Kleinsten seiner Altersklasse.

Beitrag von yvschen 12.01.11 - 16:58 Uhr

Hallo

mir gehts genau so..

Meine mädels sind auch so klein
Zur zeit sind sie für 2-3 wochen bei oma und opa und ich hab zum scherz gesagt , ich nehm die kleinen erst wieder wenn sie 1 meter groß sind.

Meine kleinen waren zur u7a 91 cm . Dann ende letztens jahres so 95 cm-96cm . Und sie haben auch schlecht gegessen seit der u7a bis zu weihnachten.Ab da ging es los das sie ziemlich gefuttert haben.
Nun sind sie halt bei oma und opa.Und ich hab gestern gesagt sie sollen sie mal messen.Denn wer so isst, da muss doch was im busch sein.Laut messung meiner eltern haben sie 97 und 98 cm jetzt.(aber alles ohne gewähr, vielleicht täuschen sie sich auch etwas).Wenn es wirklich so ist, bin ich drüber froh das sie endlich mal wieder was tut.Zugenommen haben sie anscheinend auch etwas.Endlich 12,2 kg und 12,9 kg.Leider beide mit vollen bauch.Ich hoffe aber das sie trotzdem so gut im gewicht jetzt sind.
Ich mach mir natürlich auch sorgen. Aber ich bin auch nur 1,55m und der papa 1,75
Die kleine meiner freundin wird 2 und ist auch klein.Obwohl die eltern fast 1,70 und 1,90 m sind.

Manche kinder wachsen auch erst in der pupertät sehr viel.

Auch und ich war als kleinkind noch kleine rals meine mädels jetzt..hihi

Lg yvonne

Beitrag von zahnweh 12.01.11 - 21:43 Uhr

Hallo,

meine ist auch eher eine von den Kleineren. Aber was soll's.
Es gibt 2jährige, die einen ganzen Kopf größer sind und 5jährige, die gleich groß sind.

Von Schulfreunden/innen weiß ich noch: das Wachsen lief im Wechsel. D.h. wer in der ersten Klasse zu den kleinsten gehörte, war in der 6. eine/r von den Größten, beim Schulabschluss im Mittelfeld.
Dauerhaft kleine, machten dann im späteren Schulalter große Sprünge und lange Zeit zu den größeren gehörenden sind nun so groß wie ich und gehören zu den Kleinsten.

Bei Geschwisterkindern ist es auch oft unterschiedlich. Der Große war bei der U7 auf der obersten Kurve, der Kleine (bei gleichen Eltern) auf der untersten Kurve.
Oder Geschwister: 3 Jahre unterschied, sind gleichgroß bzw. die Jüngere sogar größer.

Von daher: ja das gibt es. Man kann zwar glaube ich feststellen, ob alles in Ordnung ist mit dem Wachstum. Wobei sich vieles einfach auch noch gibt. Bei den Us wird ja regelmäßig draufgeschaut, um Auffälligkeiten schneller zu erkennen und besser einschätzen zu können. Da vertraue ich aber weniger den Tabellen selbst, sondern unserem Kinderarzt, der die Tabellen auswerten kann :-)