jetzt weiß wenigstens warum es nicht klappt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anni1612 12.01.11 - 11:14 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,
ich war am Montag das erste mal bei einer KIWU Praxis bei uns im Ort.
Ich habe dem FA erzählt, dass ich ständig solche Schmerzen habe und wir jetzt auch schon seit Okt.2009 versuchen schwanger zuwerden.

Er hat mich dann untersucht.#zitter
Er hat dann gesagt, dass eine einblutende Zyste meinen kopletten rechte Eierstock überdeckt hat. Die Zyste ist wohl dadurch entstanden, dass ich einen unregelmässigen Eisprung habe. Er hat gesagt, wenn die Schmerzen zu stark werden, dann muss ich zur Bauchspiegelung um sie weg machen zulassen.
Bei der Bauchspiegelung kann er wohl auch schauen ob meine Eierstöcke überhaupt noch arbeiten.

Was soll ich denn jetzt machen?#zitter
Früher hatte ich nie angst vor OP´s, aber meine Mama ist im August bei einer Blasenspiegelung gestorben und jetzt habe ich natürlich angst davor.


Danke für eure Ratschläge#blume

Beitrag von majleen 12.01.11 - 11:18 Uhr

Meine Zyste wurde auch bei einer BS entfernt. Dazu noch die Endometriose. War alles halb so wild. So etwas ist ein schlimmer Zufall, aber das passiert sicher nicht nochmal. Alles wird gut. Bestimmt. #klee#liebdrueck

Beitrag von majleen 12.01.11 - 11:19 Uhr

Bitte nicht in beiden Foren das gleiche Posten. Das ist nicht erlaubt. ;-)

Beitrag von anni1612 12.01.11 - 11:21 Uhr

upps#hicks habe ich nicht gewusst...
Aber danke

Beitrag von majleen 12.01.11 - 11:23 Uhr

Nicht so schlimm. Wenn man mal durch den Wind ist, ist das schon ok. Aber fürs nächste mal weisst du's jetzt ja. ;-)

Und die BS ist echt nicht schlimm. War bei mir ambulant und hatte danach auch keine Schmerzmittel gebraucht.

Beitrag von anni1612 12.01.11 - 11:31 Uhr

Ich weiß, dass eine BS nicht schlimm ist. Ich hatte mit 14 eine, da haben die auch direkt den Blindarm mit rausgenommen. Aber mir ist einfach klar, dass 1. auch eine einfache OP tödlich sein kann
und 2. ich habe angst, vor dem Ergebnis. Was ist wenn die Eierstöcke nicht mehr wollen...
Ich habe schon mal mit 22 versucht schwanger zuwerden und da hat der FA gesagt, dass es schwierig wird, da beide nur zu 25% arbeiten...

Ach man... Ich glaube ich habe ein totales Tief

Sorry für´s Jammern

Beitrag von majleen 12.01.11 - 11:33 Uhr

Sicher ist das Ergebnis vielleicht erschreckend, aber was passiert, wenn du es nicht weisst? Ich meine vielleicht kann es nicht klappen, weil z.B. Die Eileiter zu sind. Macht man sich da nicht mehr fertig? Und mehr Gedanken?

Beitrag von anni1612 12.01.11 - 11:42 Uhr

Du hast ja recht...
Ich habe mich davor immer gedrückt, weil ich angst hatte vor dem Ergebnis.
Jetzt warte ich erst mal auf meine Mens, damit die das Blut untersuchen können.
Ist das nicht blöd...
Die ganze Zeit wünsche ich mir, dass sie NICHT kommt und jetzt warte darauf, dass ich sie bekomme...#rofl

Ich weiß jetzt zumindest was mit mir los ist und dass ich einen ungebetenen Gast habe.
Aber ich habe auch was Gutes erlebt. Der FA hat gesagt, dass meine Schleimhaut "scharf" ist, sprich sie ist supi aufgebaut...

Beitrag von pinksnoopy 12.01.11 - 11:20 Uhr

Das mit deiner Mama tut mir sehr leid!

Aber ich würde sie Spieglung trotzdem machen lassen, besprich vorher mit dem Narkose Arzt deine Ängste und was passiert ist. Die werden dich dann gut aufklären.

Beitrag von spark.oats 12.01.11 - 11:47 Uhr

Hey Anni,

gehe bitte zum Arzt und sage, dass du die Zyste entfernen lassen willst. Ich hab es auch gemacht. Einfach weil ich Schmerzen beim Geschlechtsverkehr hatte und tierische Menstruationsbeschwerden hatte... da haat es bei uns auch nicht geklappt.. nichtmal ein jahr weiter hat es aufeinmal funktioniert. Glaube mir, es ist nicht schlimm! hab sogar noch n faden im bauchnabel.. :D

Beitrag von annima89 12.01.11 - 12:57 Uhr

Hi,

also ich hatte auch im November eine BS wo mir eine Zyste entfernt wurde. Hatte auch die ganze Zeit tierische UL-Schmerzen. Habe gehofft, dass es danach bald klappt, schwanger zu werden. Ja, jetzt heute die nächste Enttäuschung: wieder ne Zyste.
Muss sagen ich hab eigentlich keine Lust nochmal auf eine BS weil ich einige TAge im KKH war deshalb, aber was sein muss, muss eben sein. Ich bin eher wegen der Tatsache verzweifelt dass die bei mir scheinbar immer wieder kommen und man mit zysten ja wohl kaum schwanger wird!?

Also Anni, ich würde die Zyste auch per BS wegmachen lassen, dann hast du diese Last wenigstens weg.