warum werde ich Nachst nicht wach!!!!????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von joanna251180 12.01.11 - 11:21 Uhr

Meine Tochter ist 18Mon. sie hat noch nie eine Ncht durchgeschlafen, aber ich schlafe schon durch... Mein Mann ist schon immer Nachts aufgestanden und er gibt ihr Nachts die Flasche. Ich kriege das nicht mehr mit!!! Ich habe schon morgens mehr mals gedacht ,jetzt hätte die Kleine durchgeschlafen. Meinen Mann macht das nichts Nachts aufzustehen. ber ich wollte ihn mal entlasten,das er auch mal durchschleft und ich kriege das nicht mit wenn die Kleine wach wird. Sie schleft bei uns im Bett, weint aber nicht. Ich schlafe so fest und habe die bunteste Träume:-p

Beitrag von siomi 12.01.11 - 11:35 Uhr


Tröste dich, mir geht es nicht anders #liebdrueck

Ich höre meinen Sohn nur äußerst selten, obwohl sein Bett direkt neben meinem steht. Mein Mann muss aufstehen um ihn den Schnuller zu geben... Manchmal weckt er mich wenn es ihm zuviel wird, er muss ja immer arbeiten. Ich muss aber auch sagen, ich bin es vom Schichtdienst her gewohnt zu jeder Zeit mit allem möglichen Lärm zu schlafen.

Einer Bekannten von mir ging es ebenso. Sie war beim Ohrenarzt, der hatte damals festgestellt, dass sie bestimmte hohe Töne nicht hören kann.

Gruß Siomi

Beitrag von ronic 12.01.11 - 11:46 Uhr

warum???

das kann dir bestimmt niemand sagen!

ich höre noch jeden so kleinen pips von meiner tochter und ich werde sogar wach wenn mein mann sich bewegt und die kleine zwischen uns liegt...damit ich kucken kann das er sie nicht ausversehen zudeckt oder soetwas!
mein mann bekommt nicht immer alles mit, er denkt schon mal es war eine ruhige nacht aber das sie 6 mal wach war bemerkte er nicht.......aber muß er auch nicht! er geht arbeiten und somit ist nachts meine aufgabe sich um die kleine zu kümmern, ich würde nie ihn wecken das er ran soll!

gruß nicole

Beitrag von tiffy0107 12.01.11 - 12:04 Uhr

Hi,

bei Euch ist es wahrscheinlich wie bei uns, nur umgekehrt.
Mein Mann wacht gar nicht mehr auf.
Ich glaube es ist im Unterbewußtsein diese Sicherheit das da ja noch jemand ist, der immer aufsteht. So meinte mein Mann das erklären zu können. Ausprobiert haben wir es noch nicht, wenn ich mal über Nacht nicht zuhause sein sollte :-p

LG und weiterhin nen guten Schlaf ;-)

Beitrag von plaume81 12.01.11 - 12:31 Uhr

ist doch schön!

Ich höre jeden Pfurz den Zwergi mach, deshalb kann er auch nicht bei uns im Zimmer schlafen.
Mein Mann hat es früher auch oft nicht gehört und dann immer geprahlt, dass unser Baby schon durchschläft ;-) (was er bis 17 Monate NICHT tat)

LG

Beitrag von lady_chainsaw 12.01.11 - 12:50 Uhr

Dein Unterbewusstsein weiß halt einfach, dass Dein Mann aufsteht und es sich für Dich nicht lohnt, auch noch wach zu werden ;-)

Ich kenne das zwar von mir persönlich nicht, aber meine Hebi hatte das wohl bei ihrem ersten Kind auch so.

Da war es sogar so, dass ihr Mann wach geworden ist, das Shirt von ihr hochgezogen hat und den Kleinen zum Stillen angedockt hat!!! #rofl Und sie hat überhaupt nichts davon mitbekommen.

Mein Mann gehört auch eher zur Kategorie Ich-Penne-Wie-Ein-Stein #augen

Gruß

Karen

Beitrag von claerchen81 12.01.11 - 12:56 Uhr

Hi,

biologisch gesehen seltsam. Eigentlich sind Mütter darauf getrimmt, auf das winzigste Geräusch vom Kind zu reagieren, ist ja lebensnotwendig. Liegt aber sicher bei euch daran, dass ihr darauf konditioniert seid, dass dein Mann die nächtliche Versorgung übernimmt.

Als ich nach 12 Monaten begann zu arbeiten, war ich nachts so kaputt, dass mich auch kaum was wach bekommen hätte. Angeblich hat unser Sohn sich dann hie und da selbst bedient. Das behauptet mein Mann, ich glaube jedoch nicht, dass ich es nicht mitbekommen habe. Dafür reagiere ich bis heute zu sensible auf jeden Ton unserer Kinder. Ich kann sie sogar hören, wenn wir laut Heavy Metal hören beim putzen!

...allerdings höre ich NUR unsere Kinder. Jeder Einbrecher könnte direkt neben mir stehen und Pauke spielen, ich würde nichts mitbekommen. Letzten Sommer gab es hier ein Jahrhundertunwetter mit tösendem Donner.... und ich habe selig geschlafen #schein.

Gruß, C.

Beitrag von woelkchen1 12.01.11 - 12:57 Uhr

Du weißt einfach, dass du nicht mußt, und so sagt dir dein Unterbewußtsein, dass du schlafen kannst.

Bei uns ist es andersrum. Allerdings hatte Scarlett auch so ihre Phasen, in denen sie nachts einfach mal ein paar Stunden wach war- und da haben wir uns abgewechselt. War mein Mann dran, hab ich auch gepennt und nix mehr gehört!

Beitrag von littlequeen 12.01.11 - 14:07 Uhr

Das zeigt wie gut dud ich auf deinen Mann verlassen kannst! Ich wette, wäre er nicht da oder würde er nihct sofort reagieren wärst du auch wach!

Also keinen Kopf machen.

Gruß littlequeen