Wie macht Ihr die Treffen für Eure Kinder mit den anderen Müttern aus?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rosengift330 12.01.11 - 11:40 Uhr

Hallo liebe Mami`s,

ich habe heute mal wieder eine Frage.

Mein Sohnemann hat im Kindergarten einen Freund, den er auch gerne mal am Nachmittag sehen würde.

Er sagt immer zu mir, dass er zu seinem Freund fahren möchte.
Und mein Sohn berichtet mir, dass die Beiden schon darüber gesprochen hätten. So weit - so gut. Ich freue mich immer sehr über jeden Kontakt für Sohnemann.

Allerdings habe ich so meine Gedanken - wie man das mit den Treffen ausmachen wohl macht.
Wenn Sohnemann äussert, dass er zu seinem Freund kommen möchte - ruft man dann da einfach die Mutter an und sagt, dass mein Sohn kommen möchte? #kratz
Das ist ja quasi eine Selbsteinladung - das kommt mir ein wenig aufdringlich vor...?! Zumal - ich kenne die Mutter nicht, bzw. kaum.

Wenn die beiden Jungs schon geredet haben, dass sie sich sehen wollen - dann könnte doch auch die Mutter anrufen, dass mein Sohnemann zu ihnen kommen könnte...?!

Wie händelt Ihr das?!

Liebe Grüsse - Christine mit Sebastian und Stefanie :-)

Beitrag von familyportrait 12.01.11 - 12:07 Uhr

Ich würde anrufen und sagen, daß Sohnemann gerne mal mit dem anderen Kind spielen möchte, und ob das in Ordnung wäre. Dann kommt bestimmt ein Vorschlag. Fertig.

Beitrag von laemmlein 12.01.11 - 12:08 Uhr

HI!

Ich würd einfach mal anrufen und den Freund erstmal zu euch einladen.
Sich selbst einzuladen fänd ich auch nicht so toll.

Macht doch einfach den Anfang!

LG Nina

Beitrag von line81 12.01.11 - 12:39 Uhr

Hallo,

ich habe vorgestern auch einer Mama eine eMail geschrieben (haben alle EMail Adressen ausgetausch am anfang), da mein Sohn (2,5 J.)ganz viel von ihrem Jungen spricht. Das habe ich ihr geschrieben und ob wir uns nicht einmal außerhalb den KiGa treffen wollen. Da schlechtes Wetter ist, habe ich sie zu uns eingeladen.

Gestern kam dann die Antwort, dass Sie sich freut und ich mal anrufen soll wg. Terminvereinbarung (hatte vorher die Nr. nicht). Supi, das werd ich auch mal machen.

Ansnsten wenn ich das Elternteil nicht sehe oder so würd ich nen Zettel ins Fach legen, dass Dein Sohn sich mal mit xy treffen würde und Euch die beiden mal besuchen wollen oder so was in der Art. Mehr als ignorien kann sie es nicht.

Bei meinem Großen (4,5 J.) kennen wir uns besser und nehmen nach Rücksprache die Kids gleich aus dem Kindergarten mit, so dass sie dann nur abends abgeholt werden.

LG Line

Beitrag von gingerbun 12.01.11 - 12:41 Uhr

Hallo,
mach es doch nicht so kompliziert. Sprich die Mutter des Jungen doch einfach mal an.
Bei uns war es so dass ich einen Zettel im Kasten meiner Tochter hatte mit der Bitte dass sich unsere Mädels mal verabreden möchten und ich solle doch mal anrufen. Gesagt getan. Wir 2 Mütter verstehen uns auch gut und sie nimmt dann meine Tochter immerschon mal mit und ich komme dann nach. Wir sitzen dann zusammen und quatschen und schön ist das.
Mach es Dir doch nicht so schwer :-)
Gruß!
Britta

Beitrag von emeliza 12.01.11 - 13:11 Uhr

Hallo,

bei uns geht das ganz einfach: "Nimmst Du sie heute, oder ich?"

Nein, im Ernst, wir haben sehr früh damit angefangen. Bei uns kommt allerdings dazu, dass einige Mamis arbeiten gehen und es so nicht nur für die Kinder schön ist, wenn sie sich treffen, sondern auch für die Mütter manchmal wichtig ist.

Gestern hatte ich z.B. 4 Kinder hier. Habe sie direkt nach dem Kiga mitgenommen. Heute gehen meine beiden direkt nach dem Kiga zu einer gemeinsamen Freundin - was super ist, denn ich muß nachher im Kiga zu einer Ratsbesprechung - morgen nehme ich eine Freundin mit zu uns, da die beiden nachmittags Ballett haben und wir uns da wöchentlich abwechseln, damit nur einer fahren muß.

Die Kinder finden es toll und die Mütter haben mal etwas Luft.

Mach dir nicht so einen Streß, ruf die Mutter einfach an (oder sprich sie im Kiga an) und frag, ob ihr Kind mal zum Spielen zu Euch kommen möchte. Der Rest ergibt sich von alleine.

LG Sandra

Beitrag von liz.lemon 12.01.11 - 13:23 Uhr

Mich selbst da einladen würde ich auch nicht, sondern erstmal den Freund zu euch einladen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird dann eine Gegeneinladung folgen.

LG

Beitrag von loonis 12.01.11 - 13:24 Uhr




Oft betichten d.Kids davon zu Hause gar nicht,dass sie sich
verabredet haben,weil sie es einfach vergessen...
Das kenne ich sogar von meinem knapp 8 jährigen...
Ruft doch mal u. dann kann Du ja den Freund erst einmal zu
Euch einladen...

LG Kerstin

Beitrag von jule2801 12.01.11 - 14:31 Uhr

Hallo Christine,

ich habe immer einfach bei den Kindern angerufen (bzw. meine Kinder haben selber angerufen) und gefragt, ob sie heute nachmittag Zeit zum spielen haben. Meistens haben die Kinder dann schon Wünsche geäußert ob sie hier oder da spielen wollen. Ich meine du lädst dich ja nicht selber ein sondern dein Kind verabredet sich. Oder wolltest du etwa mitgehen?? Dann wäre natürlich ein Treffen bei euch zu Hause am Anfang besser.

lg Jule!

Beitrag von rosengift330 12.01.11 - 14:52 Uhr

Herzlichen Dank - da ist mir schon geholfen. #huepf

Das Ganze ist kompliziert - da habt Ihr Recht.

Heute habe ich die Mutter wieder gesehen.
Sie ist komisch - ehrlich.
Ein anderes Kind hatte gefragt, ob sie zu denen nach Hause kommen könne. Die Mutter (des Freundes meines Sohnes) hat das "Ja" schon sehr langezogen gesagt und dann noch folgendes:
"Dann musst Du eben anrufen, wenn Du dann zu Hause bist!"

Ich frage mich: Warum anrufen - kann sie denn dem Kind nicht gleich sagen, ob sie heute Nachmittag überhaupt Zeit haben???

Das ist wirklich eine komische Mutter - man hat immer den Eindruck, dass sie gar nicht will, dass Ihr Sohn jemanden sieht.
Kommen kann er so oft auch nicht, weil sie -angeblich- immer kein Auto hat!

Argh - gerade deren Sohn ist der beste Freund von meinem Sohn.

Bei anderen Müttern würde ich natürlich einfach was ausmachen, aber diese Mutter ist irgendwie "abschreckend". #kratz

Dennoch - Danke für Eure Antworten - das hat mir schon geholfen.

Liebe Grüsse - Christine mit Sebastian und Stefanie

Beitrag von donaldine1 12.01.11 - 16:40 Uhr

Hallo,
gerade im Kindergartenalter wechselt das mit den Freunden doch ständig.
Hat er nicht noch einen zweitbesten Freund? Ganz ehrlich, wenn die Mutter so doof ist, dann würd eich evtl. erst mal mit dem zweitbesten Freund eine Verabredung ausmachen. ;-)
LG
donaldine1

Beitrag von scotland 12.01.11 - 19:11 Uhr

Auch wenn ich nun gesteinigt werde - ehrlich gesagt mache ich da inzwischen immer so ein "Mütterschnellscreening".

Bei meinem ersten Kind war ich noch supersupersuper froh, dass sie sich verabredet hat - beide Freundinnen hatten seltsame Mütter (vielleicht bin ich auch die seltsame -> Geisterfahrer auf der Autobahn). Die eine war superzickig und wegen jedem Käse nbeleidigt. Bei den anderen ging es nach dem Motto "mein Kind kann gerne zu euch, aber zu uns ... das ist schwierig!

Bei meinem Sohn gibt es nun nur noch Freunde, wo die Eltern okay sind und wo sich die Dates abwechseln. Vielleicht bin ich nun auch selbstbewusster, aber es klappt nun sehr viel besser!

GLG
Scotland

Beitrag von h-m 12.01.11 - 15:33 Uhr

Sich selbst einladen finde ich auch nicht so toll.

Vielleicht kam von der anderen Mutter noch nichts, weil ihr Sohn nicht soviel vom Kiga daheim erzählt oder so...

An Deiner Stelle würde ich daher die Initiative ergreifen und den Jungen + Elternteil zu Euch einladen. Dann kommt sicher auch bald eine Gegeneinladung.

Ich hab damals die andere Mutter morgens beim Hinbringen getroffen. Sonst kannst Du aber sicher auch anrufen, falls Du die Nr. hast, ansonsten einen Zettel bei dem Jungen ins Fach legen.

Beitrag von zahnweh 12.01.11 - 21:49 Uhr

Hallo,

da wir zum Abholen gestaffelte Zeiten haben, werde ich die Mutter einfach mal ansprechen, wenn wir unsere zur gleichen Zeit abholen.

Bei uns ist es auch so: das andere Kind hat meine eingeladen. Meiner hab ich erklärt, dass wir die Mutter des Kindes erst noch fragen müssen, ich es aber toll finde, dass sie gerne mit dem Kind spielt.

Bei Ansprechen werde ich beide Möglichkeiten offen lassen. D.h. sagen, dass die Kinder den Wunsch geäußert haben und sie dann einfach zu uns einladen. Mit der Offenheit, dass sie auch gerne hin darf. Ob und wo das Treffen dann stattfinden wird, wird sich im Gesprächergeben.

Beitrag von jungemama23 12.01.11 - 22:03 Uhr

hi,

meine Tochter ist 5 Jahre alt. Wenn sie mit einem Kind auch Nachmittags Kontakt haben möchte spricht sie die Mütter selber an und die sprechen dann meist mich an.

lg