Wieder einmal Schwiegermutter *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweety2202 12.01.11 - 12:33 Uhr

Hallo ihr lieben,

gestern waren wir bei der Schwiegermutter zum Abendessen. Wieder einmal das Thema Baby...
Haben wir kurz angedeutet das wir zusammen beim Geburtsvorbereitungskurs waren (und auch weiterhin gehen). Da kam so eine Bemerkung wie "Ich kann dich nicht verstehen das du dahin gehst" - mein Freund war gemeint!
Dann hat sie mich gefragt ob ich noch auf dem Bauch schlafe. Ist ja nun fast nicht mehr möglich wie man sieht ^^ Hab ich ihr erzählt das uns beim Kurs der Tipp gegeben wurde, dass man in der Spätschwangerschaft nicht auf dem Rücken liegen sollte da dort eine wichtige Vene entlang verläuft. Der Blick #augen von ihr.
Dann kam die Bemerkung kurz bevor wir gegangen sind "Für was braucht man heute eine Hebamme nach der Geburt?" Früher gab es Mütterberatung - sind wir noch in der DDR #kratz ???
Ich ihr erklärt das die Hebamme kommt und guckt ob man mit dem Baby-Alltag klar kommt und hilfreiche Tipps gibt falls es z.B. mit dem Stillen nicht klappt. Hatte sie kein Verständnis. Ich hab ja meine Mutti oder sie, die ich fragen könnte. Geht doch klar :-[

Sorry für das #bla aber bei mein Freund kann ich es ja nicht richtig raus lassen.

Geht es euch auch so #kratz ??

#winke 25+5 #baby

Beitrag von kelasa1 12.01.11 - 12:35 Uhr

#rofl#rofl#rofl kenn ich...#rofl#rofl#rofl


Wenn es nach meinem Schwiegermonster geht,soll ich mit Mullwindeln wickeln und nicht mit Pampers...etc....

Beitrag von sternschnuppe215 12.01.11 - 12:36 Uhr

geht mir auch so... habs gemerkt, als ich Ansprach, dass die Klinikbesichtigung mache ... und mir nen Kaiserschnitt wünsche... ohje da hatte ich ja was ausgelöst... nee ich red da nicht mehr drüber ... meine Mom hat für alles Verständnis u. kann es nachvollziehen, dass heut einiges anders läuft...

Beitrag von rosarose85w 12.01.11 - 12:39 Uhr

Meine schwiegermutter intressiert sich überhaupt für gar nichts..

bei meinem ersten sohn kahm nur als wir es ihr sagten "kauft nciht soviel kann noch soviel passieren " da war ich mitte 4 .monat und als wir es ihr dieses mal sagten kahm gar nichts.

Es wird nicht mal gefragt wann termin ist oder wie es einem geht oder so nichts...

Das auch krass... aber ich war schon immer ein rotes tuch für sie..

lg

jasmin mit jonas 2 jahre und #ei 19ssw

Beitrag von trixie04 12.01.11 - 12:40 Uhr

hi...

schwiegermütter muss man nicht verstehen können.
meine ist ganz komisch.
es ist die zweite schwangerschaft und sie zeigt so gut wie kein interesse, bei der ersten hat sie noch bei allem mitreden wollen und war anfangs total sauer, dass ich schwanger bin!!!
sie konnte ihren sohn net verstehen, warum mit mir!!!
naja....
beim thema stillen war sie auch sehr uneinsichtig und hat nur gemeint, dieses "neumodische" zeug braucht doch keiner, wenns mit der flasche auch geht! ok, alles klar!!!

mitlerweile ist es mir total egal was sie sagt/denkt, ich hörs mir an und wenn ich einen guten tag hab dann sag ich nix und wenn ich einen schlechten tag hab dann kommt schon mal ein komentar von mir und danach ein augen rollen von meinem mann (der dann später meint, des hättest jetzt net sagen müssen) aber es ist mir mitlerweile wirklich egal!!!

also sehs gelassen, es wird noch anstrengender wenns baby da ist!!!

LG Trixie

Beitrag von magmagruen 12.01.11 - 12:41 Uhr

Hihi bei der Geburt meines ersten Sohnes ging es mir ähnlich.
Im Krankenhaus kam sie gleich nach der Geburt reingeschneit und sagte immer mein Baby,mein Junge,mein Schatz..... zu unserem Sohn. Das hat mich so auf die Palme gebracht das ich irgendwann sagte wenn sie unbedingt ein Baby wollte sollte sie sich selber eins machen aber das hier wäre meins..... und habe dann mit der Schwester gesprochen das sie sie raus schmeißen sollen....

Sie meinte auch wofür brauche ich ne Hebamme oder ne Stillberatung ich sollte doch alles so machen wie sie,sie würde mir das schon erkähren sie hätte schließlich das auch alles nicht gebraucht...

bleib Cool,versuche aber Deinem Freund zu erklähren wie es dir mit seiner Mutter geht, aber vorsicht bei der Wortwahl.Vielleicht kann er Dich auch ein bischen unterstützen.Mein Mann hat ganz eindeutig Partei für mich ergriffen und seine Mutter zum schweigen gebracht.:-p

Beitrag von sweet-love 12.01.11 - 13:00 Uhr

Hihi

Jaja das Schwiegermonster da #rofl

Meine Schwiegereltern haben sich bei Nr 1 soooo gefreut!!!! Das war echt sooowas von extrem nervig. Mein Mann ist täglich Arbeiten. Und als ich mal wegen Blutungen nichts machen durfte, da hat das Schwiegermonster nicht 1 mal gefragt ob sie mir bei was Helfen kann!! Dazu ,--wir wohnen im selben Haus!!! Sie hatte einfach nieeee gehlfen bzw mal von sich aus gefragt ob ich Hilfe bräuchte... Ich hab jede Woche das Treppenhaus geputz und hat auch Wohnung usw... Aber als ich mal nicht kommte wegen schmerzen, und mein Mann das machte ( Treppenhaus) da kam sie sofort raus und fragte ob sie es machen soll!!! Ich war so sauer !!!

Und denn war die kleine da, standen die jeeeeeeeeeeden Tag bei uns ! Und schlief die kleine, musste sie wach gemacht werden. Ich whre denen fast an den Hals gesprungen. Durfte aber nix sagen sonst währe wie oft davor extremer streit da.


Und denn waren sie sooo sauer also wir die kleine ab und an zu meiner Mutter gaben weil wir zb was erledigen mussten . Da meinten sie wir sollen ihnen die kleine auch mal geben.sie haben schließlich auch Kinder groß gezogen und könnten das genau so gut !

Und ein paar mal versuchten wir es auch..aber 1 wenn die Besuch haben, haben der Besuch die kleine nur auf Arm ( haben wir damals erwischt als wir wieder kamen ) und 2 wird unsere süße nur als angebermethode genutzt und damit Kind wenn es Laufen kann täglich zu oma kommt mit süßigkeiten vollgestft obwohl sie wissen das wir das nicht wollen ! Kaum ist sie bei denen wird telefonrundgang gemacht..wir haben unser enkelin wollt ihr kommen?? das hat mein mann mal mitbekommen als Televoniert wurde..

Ich finde es sooo ne frechheit von dene !!! Und bei nr 2 keinerlei Intresse..aber ich denke das ist weil sie jetzt wissen das wir umziehen werden weil ja die wohnung zu klein ist, und sie somit nicht täglich ihre enkel sehen können :-p


Beitrag von butzelinchen 12.01.11 - 12:45 Uhr

Mach Dir nix draus! Ich habe auch so eine...

Der beste Spruch, den ich mir anhören musste war: "Die ganzen Mütter, die Ihren Kindern immer Mützen aufsetzen. Das ist doch total schlecht und macht weiche Knochen! An die Haut muss Licht!"

Ja neeeeeeeeeeeeee, is klar #rofl#rofl#rofl

Auch gut ist wie sie sich immer aufregt wenn bei Kinderwägen oder Maxi Cosi ein paar Krümel oder so drin sind. "Haben die Leute keine Waschmaschine?" Als ob man mit Baby alle 3 Tage den blöden Bezug wäscht...

Mir geht's mittlerweile nur noch auf der anderen Seite wieder raus. Ist mir Wurst was sie sagt.

Das Schöne ist, dass mein Mann auf meiner Seite steht - das ist das Wichtigste #verliebt

Beitrag von sternchen.4 12.01.11 - 12:46 Uhr

TYPISCH Schwiegermutter....
Könnt ich auch echt ausrasten :-[

Beitrag von cindy-78 12.01.11 - 12:56 Uhr

Typisch Schwiemus, wiessen alles besser , und früher war ja auch alles besser und sie wissen alles noch so genau, ja ich glaub ihre Jungs sind schon 37 und 40 Jahre alt, da merkt man sich natürlich jedes Detail und wie es einem wann ging.

Meine ist dazu auch noch Kindergärtnerin und wir wohnen in einem Haus, das wird noch ein Spaß werden, ich höre jetzt schon alle schlauen Anmerkungen in meinen Ohren klingeln.

Da hilft nur nicht alles erzählen bzw klar stellen mein Kind, meine Entscheidung.

Kopf hoch geht sicherlich sehr sehr vielen so. :-p

Beitrag von bienie 12.01.11 - 12:56 Uhr

Hallo,

vor der Geburt von Merle, hatte ich zu meiner Schwiegermutter auch ein sehr gespanntes Verhältniss. Aber seit Merle ist und sie auch auf sie nach der Kiga aufpasst - verstehen wir uns richtig super!!

Ich fahre immer nach der Arbeit Merle dort abholen, trinke noch einen Kaffee bei ihr und wir schwatzen miteinander!!

Klar haben wir hin und wieder unterschiedliche Meinungen - aber wo gibt es das nicht!!

Vielleicht wird es ja bei euch auch besser, wenn der Krümmel erstmal auf der Welt ist!!

LG

Sabrina

Beitrag von sweetelchen 12.01.11 - 12:56 Uhr

Meine Mutter macht mir die hölle heiß da bin ich froh eine 2 Ersatzmami zu haben.
Wegen jeder kleinigkeit macht sie mich fertig und ich heule nur rum im endeffekt.
Ihr passt es nicht das wir in einer anderen Klinik entbinden als sie.
Auch nicht wie ich das kinderzimmer stehen haben will.
Auch nicht das ich eine Hebamme zur Nachsorge haben will und nicht sie.
Sie dachte ich würde sie mitnehmen zur Geburt und war so sauer das sie nicht mit soll #schock
Ich hab gedacht ich spinne sie ging wirklich davon aus das ich meinen mann zuhause lasse und sie mitnehme :-[
Ich meinte zu ihr " Du hast auch papa mitgenommen und nicht oma"
Da kam der blödeste Satz zurück den ich je gehört habe " Ja papa ist ja auch mein Mann" #schock:-[
Super ich bin auch verheiratet #rofl aber das ist ja was ganz anderes ;-)

Beitrag von libretto79 12.01.11 - 13:17 Uhr

Das Problem habe ich Gott-sei-dank nicht mit meiner SchwieMa...
Anstrengend ist sie aber trotzdem. Alle 10 Minuten fragt sie, ob es mir gut geht. Ob sie mir irgendwas helfen kann. Sagt mir, ich soll gut auf mich aufpassen und erzählt mir zum Millionsten Mal, dass sie ihr 3. Kind (mein Mann) schon in der 14. Woche das erste Mal gespürt hat.
Die Geschichte über die Geburt meines Mannes kann ich auch schon übertrieben gesagt WORT FÜR WORT auswendig mit erzählen.
Und ich weiß auch schon ganz genau, welche Gelüste sie in welcher Schwangerschaft hatte.
Sie ist so stolz und freut sich so sehr, dass sie gar nicht merkt wie sehr sie mich manchmal nervt mit ihren ausgelutschten alten Geschichten, die ich echt nicht mehr hören kann!

Beitrag von loli1985 12.01.11 - 13:18 Uhr

Ich habe noch nicht mal mein Baby entbunden und wurde indireckt als Rabenmutter betitelt nur weil ich gesagt habe: Ich werde mein Baby bestimmt nicht ein Jahr lang im schlafzimmer schlafen lassen!!

Meine schwiegermutter weiss einfach alles besser und stellt mich so dar als ob ich ein kleines dümmchen wäre :-[:-[:-[:-[:-[

aaaaaaaaaaaaaa es nervt!!!

Beitrag von muehlie 12.01.11 - 13:34 Uhr

"Früher gab es Mütterberatung - sind wir noch in der DDR ???"

Tja, siehste. Meine Mutter hat die Mütterberatung damals kaum genutzt. Sie meinte, da sei nur einmal eine Frau vorbeigekommen und hat argwöhnisch alles beäugt. Meine Mutter empfand es eher als Kontrolle statt als Hilfe. Sie hat sich die Hilfe dann von ihrer Nachbarin geholt. Vielleicht ging es deiner Schwiegermutter ja ähnlich. Du solltest ihr eventuell erklären, dass die Hebamme noch wesentlich mehr macht: sie kontrolliert z.B. deinen Wochenfluss und ggfs. die Naht. Sie prüft, ob sich die Gebärmutter gut zurückbildet. Weiß nicht, ob deine Mutter oder Schwiegermütter das machen würden/wollen. ;-)
Am Anfang kontrolliert sie außerdem immer noch Blutdruck und Körpertemperatur, alles eben, um sicherzustellen, dass du nach der Geburt keine Infektion entwickelst. Sie gibt außerdem nicht nur Tipps zum Stillen, sondern streicht dir im Falle eines Falles auch die Brust aus und zeigt dir, wie du das selbst machen kannst.
Der Beruf der Hebamme ist übrigens einer der ältesten der Welt, hat also mit DDR absolut nix zu tun.

Naja, vielleicht hilft's ja was bei deiner SchwiMu. Man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben. Ansonsten, immer ganz gelassen bleiben und lächeln. ;-)

Beitrag von kiki-2010 12.01.11 - 16:06 Uhr

Lach doch drüber! Hauptsache Dein Mann tickt richtig ;-)