Minijob auf Steuerkarte wie läuft das so?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von teufel77 12.01.11 - 12:38 Uhr

Hallo,

ich könnte in nächster Zeit einen Minijob bekomme, als Nanny in einem Privathaushalt.
Braucht der AG dann meine Steuerkarte? Bin zur Zeit noch in Elternzeit und Angestellt.
Wer kann mir da ein wenig helfen?

Gruß teufel

Beitrag von schneggal08 12.01.11 - 14:56 Uhr

Hallo,

wenn es ein Minijob mit Pauschalversteuerung ist braucht dein neuer AG keine Steuerkarte. Aber du musst deinem alten AG bescheid sagen, dass du einen Nebenjob machst und dir je nach Firma und Vertrag auch das Okay dafür holen. Ist aber in den allermeisten Fällen kein Problem.

LG
Veronika

Beitrag von smartysandra 12.01.11 - 15:30 Uhr

hi teufel!

wenn der arbeitgeber pauschal versteuert, dann brauchst du die lohnsteuerkarte nicht vorlegen.

wenn nicht, dann ja. mußt du mit ag ausmachen.

am besten ist die pauschalversteuerung (2%). kann aber auch auf die abgewälzt werden (wenn das der ag machen will, dann stimm zu, steuerlich kommst du nie besser weg)

gruß sandra

Beitrag von teufel77 12.01.11 - 15:33 Uhr

Was heißt denn Pauschal Versteuert?

Gruß teufel