am anfang war alles anders...was das angeht..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kaumsex 12.01.11 - 14:44 Uhr

na ihr lieben,

ist es bei euch auch so?

und zwar sind ich und mein freund knap ein jahr zusammen am anfang,

ca. das erste halbe jahr hatten wir ständig sex mind. 5mal die woche

wenn wir es geschafft haben, mittlerweile haben wir wenn ich mir mühe

gebe und ihn mit dessous überrasche oder einfach "überfalle"#schein

wenn ich glück habe 1-2 mal die woche sex. aber ich muss praktisch darum betteln.

das ist echt komisch, so kenne ich das überhaupt nicht!

er sagt immer er braucht es nicht sooft etc. aber das war doch am anfang

auch anders. und solange sind wir ja nun nicht zusammen, meint ihr das

es noch weniger werdenw ird mit den jahren?? ich hab eecht angst davor

weil ich es jetzt schon echt zu wenig finde!

ich fühle mich schon total sexistisch weil er ständig sagt ich wäre wie ein

kerl und würde immer sex wollen und ich bedränge ihn ja schon förmlich.
wie ist das denn bei euch so??

oder was kann das sein das er aufeinmal nicht mehr sooft will, also ich

habe mich auch nicht ins negative verändert was aussehen oder so

angeht.ich sehe immernoch sehr gut aus und wir vesrtehen uns auch

immernoch sehr gut, die beziehung läuft perfekt das ist das einzige

thema was manchmal aufkommt aber auch nicht in diskutieren oder

streiten sondern eher kleine sticheleien die noch mehr als spass gemacht sind.

danke#danke

Beitrag von das ist so 12.01.11 - 14:48 Uhr

das ist der normale lauf des lebens und in den meisten Beziehungen so. nur häufig ist es andersrum. die frau will nicht mehr so oft.

wenn du ein problem damit hast und ihr euch nicht in der mitte treffen könnt, habt ihr ein problem. ihr passt auf sexuellem gebiet nicht zusammen. auf dauer wird das die beziehung nicht verkraften. klärt dieses problem also beizeiten.

Beitrag von kenn ich 12.01.11 - 14:49 Uhr

joa, kenn ich.

wir hatten vor 6,5 Jahren auch ständig Sex. Nun ist es weniger geworden. Ich finds nicht schlimm weil ich nicht zb 5x die Woche Sex brauche. Das fände ich eher anstrengend. Aber klar ganz am Anfang war es bei uns auch so.

Wenn es dich aber sehr dolle stört, musst du entweder selber Hand anlegen oder dir einen Partner suchen der genauso viel Sex braucht wie du. Mehr wird es mit den Jahren aber bestimmt nicht ;-)

Beitrag von lichtchen67 12.01.11 - 15:00 Uhr

Ja, aber nicht schon nach fünf monaten. Bei uns wurde es jetzt nach 2 Jahren weniger, dass wir nicht mehr täglich übereinander herfallen müssen, weil im Laufe der Zeit die Akkus einfach gefüllt sind.

Wir sprechen darüber... und bedrängen uns nicht sondern kommen langsam auf ein für uns beide "normal" Level....

Aus kleinen Sticheleien können im Laufe der zeit durchaus handfeste Meinungsverschiedenheiten werden - wie verschieden ihr wirklich seid, wie lebbar euer unterschiedliches Verhältnis zum Sex - das müsst ihr entscheiden bzw. werdet ihr erleben.

Lichtchen

Beitrag von habichso 12.01.11 - 17:23 Uhr


Hallo!

Ja,es wird weniger,aber eigendlich nach so kurzer Zeit.Bei uns ist es so,ich kam in die Wechseljahre und mein Mann wurde Krank,das war vor 2 Jahren.Gut,davor war es nicht mehr so oft ,wie früher.Aber wir lieben uns trotzdem auch so,auch ohne Sex.Früher hieß es von seinen Freunden (ich bin 10 Jahre jünger),pass mal auf,wenndu nicht mehr kannst,haut sie ab,ist aber nicht so.Ich liebe meinem Mann auch so.


L.G.

Beitrag von barebottom 12.01.11 - 20:50 Uhr

Hi du,

du weißt doch:
die Qualität ist entscheidend, nicht die Quantität! ;-)

Oder anders formuliert:
Lieber 1x 5-Gänge-Menü wie jeden Tag Currywurst mit Pommes.#rofl

LG #blume

Beitrag von blairwitch 12.01.11 - 20:53 Uhr


Hallo,

ich kann dich verstehen, und es tut auch ein bisschen weh, wenn man selbst will und der Partner nicht, aber nimm es nicht tragisch, ich glaube es ist normal, dass sich das ein bisschen abschleift.

Solange der Sex dann auch Spaß macht und befriedigend ist, solltest Du keine Angst haben. 1 - 2 mal die Woche ist doch voll o.k., dann kann man es auch bisschen "zelebrieren" und keine 08-15-Nummer draus machen.

LG
P.