Enttäuscht und down ... Mehrfach-ES???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sunny1184 12.01.11 - 15:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war heute nun zur Follikelschau in der Kiwuklinik.

Es ist der zweite Zyklus, der dort betreut wird.

Insgesamt, aber mein 4 Clomifenzyklus in Folge.

Es hat ja nun schon 2mal geklappt, leider beide Male eine biochemische SS und die Mens kam nur ein paar Tage später.#heul

Vermuten es könnte an meinen erhöhten Killerzellen liegen und nehme nun Cortison und ASS100 und Colostrum.

Heute sah man auf dem US 4 Follikel!!!
Zwei rechts mit 18 und 19 mm und zwei links mit 15/16mm.

Es ist aber noch kein ES in Sicht.#schwitz Die dürfen also alle noch wachsen. Mein Unterleib schmerzt ganz schön.

Soll morgen auslösen mit Ovitrelle ...

GMS war bei 8 mm.
Der ES düfte dann am Sa sein, bis dahin wächst die Schleimhaut noch etwas oder?

Eigentlich springt ja immer nur der Leitfollikel? Oder kann man unter Ovitrelle davon nicht ausgehen und es springen alle?
Weil sie reif sind?

Ich fragte dann die Kiwuärztin, ob ich die Dosis Kortison erhöhen sollte aufgrund meiner immunologischen Geschichte mit den Killerzellen.
Sagt sie, dass soll ich mit meinem normalen FA besprechen, der ist da Spezialist.
Er meinte, ich soll das mit der Kiwu-FA absprechen?
Super oder?

Und dann sagt sie, was im 4 Clomizyklus sind wir schon?
Bei den ersten beiden Kindern hats doch immer so schnell geklappt. Komisch, dass es bis jetzt noch nicht geklappt hat.
Danke, wie aufbauend ...:-(

Hat es doch, aber nur kurz ...

Sie meinte, wenn dieser Monat nichts wird, dann soll mein Mann zum SG.

Ist ok, machen wir. Aber ich denke er ist fruchtbar, weil es klappt ja, nur nicht lange. Und meine zwei Mädels sind auch schnell entstanden.

Außerdem meinte sie, man muss in den Clomizyklen keine Pause machen.
Ich werde aber jetzt dann eine machen - brauche eine Pause.
Die meisten FAs sagen doch, eine Pause ist gut.

Also irgendwie bin ich enttäuscht, dass die Kiwuärztin heute so war.
Sie ist so ganz nett, aber fachlich frag ich mich schon manchmal.

Und nun krieg ich ganz doll Angst, dass es nie mehr klappt mit einem Geschwisterchen?
Meine Freundin hat vor ein paar Tagen entbunden und der Kleine ist süß. Und ihre Kleine ist mächtig stolz auf ihren Bruder.

Ich hoffe so, dass wir das auch noch erleben dürfen. #verliebt

Liebe Grüße,
Sunny und Danke #klee#blume

Beitrag von skea 12.01.11 - 15:32 Uhr

Hallo
Du hast doch im Kleinputzforum die Antwort bekommen die in meinen Augen die richtige Lösung für dein Problem ist. Bestelle die Infusionen in Frankreich kostet 54,30 Euro auch 24 Stundenversand möglich und lasse sie sofort laufen dazu 20 mg Prednisolon.

Beitrag von sunny1184 12.01.11 - 15:47 Uhr

Hi du,

ich würde ja gerne, aber ich trau mich nicht.

Klingt blöd, aber mein Mann dreht auch schon durch.

Er meinte, bei den ersten beiden hat doch auch ohne so viele Medis geklappt.

Ich habe auch Angst vor Nebenwirkungen.

Stecke so richtig im Zwiespalt, was ich machen soll.

Viell. unverständlich, aber es ist so.

Würde gerne meine aktuellen Werte wissen bzgl. NK-Zellen.
Was kostet das?

Liebe Grüße,
Sunny#blume

Beitrag von skea 12.01.11 - 17:50 Uhr

Puh ich habe was von 300 Euro gehört um die neu bestimmen zu lassen. In meiner Kinderwunschklinik wurde das aber über meine Kasse abgewickelt die arbeiten da mit München zusammen.

Wie du meine Visitenkarte entnehmen kannst hat sich herausgestellt das wohl meine 17% Killerzellen wohl auch zu viel sind. Ich werde zwar im Gegensatz zu dir richtig Schwanger aber danach bekämpft der Körper die Schwangerschaft wieder und es kommt zum Abbort.

Dieses Intralilpid ist ja auf Sojabasis und ich glaube nicht das es sehr viele Nachwirkungen hat. So wie ich aber gehört habe benötigt man mindestens 5 Infusionen damit der Körper sich umdreht und wenn man Schwanger ist soll man sofort eine Infusion laufen lassen und dann alle 2 Wochen bis zur 13 SSW oder vereinzelt auch länger.

Ich sage mir im Moment lieber gebe ich einmal für 10 Beutel= 543 Euro aus als das ich zig weitere Versuche die ja auch Geld kosten in den Sand setze.

Ich denke das es für diesen Versuch schon zu spät ist vielleicht schaffst du es aber wirklich nur mit Prednisolon. Dieses Medikament auch wenn du es selbst zahlst ist nicht sehr teuer sowas verschreibt in der not auch der Hausarzt oder Frauenarzt. Nur wie gesagt mir haben 20 mg nicht geholfen.

Ich würde auf jedenfall nochmal mit deinem Mann reden es sind ja auch schliesslich seine Kinder die du "verlierst". Und wenn euer Kind kein Einzelkind bleiben soll dann wird das wohl wirklich euer einziger Weg sein.

lg Skea