schwitzen unter Achseln-was tun??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von negromancer 12.01.11 - 15:27 Uhr

Hallo,

ich weiss echt nicht mehr weiter..
Ständig habe ich Schweissringe unter den Achseln, ist unangenehm, feucht, fängt an zu riechen, man traut sich nicht mehr den Arm zu heben (manchmal auch so gross, dass mans auch so sieht), dunkle T-Shirts traue ich gar nicht mehr anzuziehen, die weissen bekommen gelbe Ränder...
Deo hilft nicht, Heilpraktikerin hat auch schon was probiert, nicht erfolgreich, hab Schilddrüse testen lassen, alles ok...
Mir ist auch nicht heiss, manchmal hab ich auch Gänsehaut und es läuft trotzdem..
Schöne Klamotten, tanzen, alles macht keinen Spaß mehr, schäme mich nur noch..
Salbei hab ich auch probiert.. Aber vielleicht zu kurz?
Wer kennt das, was hat euch geholfen?
Schweissdrüsen weg operieren lassen? Sicher nicht so toll für Körper, oder?
Vielen Dank für Eure Tipps!!

Beitrag von purpur100 12.01.11 - 15:32 Uhr

hast du das hier schon mal ausprobiert?
http://www.hidrofugal.de/#/produkte/klassik_forte

Beitrag von kikiju 12.01.11 - 17:09 Uhr

Hallo,

du kannst dir in der Apotheke so ein Antihydroticum anmischen lassen.Das wird in einen Deoroller gefüllt und kostet ca.10 Euro.
Den Deoroller benutzt du abends vor dem Schlafen und zwar jeden zweiten Abend 1 Woche lang,dann nur noch 1mal die Woche,dann 1mal alle 14 Tage und so weiter....es brennt und juckt zuerst etwas,hilft aber meist vom ersten Tag an.Alles trocken.....hätte ich schon viel früher machen sollen.Habe seit zwei Jahren Ruhe und nehme es nur noch alle 3 Monate für eine Nacht.

Lg Kerstin

Beitrag von negromancer 12.01.11 - 18:00 Uhr

Hallo,
Danke für die Antwort, hört sich gut an!
Hast du die Inhaltstoffe/Zusammensetzung?
Oder weiss das die Apotheke?
Liebe Grüsse, Alex

Beitrag von colle 12.01.11 - 18:57 Uhr

nabend

sag denen in der apo "aluminiumchlorid", wegen schwitzen
die wissen dann schon bescheid

Beitrag von kikiju 12.01.11 - 21:14 Uhr

Hi,

auf dem Roller steht drauf :
Aluminiuachloridhexahydr. 9,0g
Hydroxyethylcellulose 1,2g
Aqua pur 49,8g

Die in der Apotheke wissen das sowieso.Es gibt dieses Mittel auch von Herstellern fertig,meine Apotheke sagte mir aber das sie das auch selber anmischen können (ist dann auch günstiger und genau das gleiche)

Es hilft wirklich super,bei mir nach einmaligem Anwenden.
Es juckt,brennt wirklich etwas....man sollte sich vorher und hinterher nicht rasieren....lieber etwas dünner auftragen und nicht zu häufig.

Viel Erfolg....ist wirklich ein neues Lebensgefühl
Lg Kerstin

Beitrag von midnight19 07.08.11 - 13:58 Uhr

Hört sich wirklich toll an, aber eins versteh ich nicht, das heißt, nach dem aufstehen muss man kein Deo oder Spray auftun, also mit schönem Duft oder so? Oder nach dem Duschen?

Beitrag von thali89 12.01.11 - 18:12 Uhr

huhu

ich weiss nicht ob es auch hilft wenn es so extrem wie bei dir ist. aber wenn ich nicht schwitzen möchte (wenn ich zb weiss das ich noch wo hin gehe usw) dann mach ich bisschen babypuder auf die achseln. das hält fast den ganzen tag :-)

kannst es ja mal ausprobieren...

lg
thalea

Beitrag von munter 12.01.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

ich kenne das. Mir hat auch nichts geholfen. Das, was man in der Apotheke bekommen kann, hat mir auch nicht geholfen, weil ich davon eine Allergie bekommen habe. Dann hat mir eine Freundin von einem Produkt von DM erzählt. Es ist von der DM-Hausmarke "Balea" und heißt "Deo Roll on extra Stark über Nacht". DAS hat mir super geholfen und ich hab's sehr gut vertragen bzw. vertrage es sehr gut!

Wünsche dir viel Glück.

munter #sonne

Beitrag von budgie 12.01.11 - 22:35 Uhr

Hallo !


Ich hatte die Probleme früher auch.

So krass wie du es beschreibst, wirst du es mit Hidrofugal etc nicht in den Griff bekommen.
Lediglich der "selbstgemachte" Deoroller aus der Apotheke ist empfehlenswert, aber wie gesagt, die Haut wird ganz schön gereizt.

Meine Mutter lässt sich zum Beispiel Bottox in die Achseln spritzen lassen. Da ist man dann für ca 6-9 Monate knochentrocken bis es wieder los geht. Musst du aber vermutlich selbst bezahlen.

Ich habe mir vor Jahren die Schweißdrüsen absaugen lassen. Ich lag eine Woche im Krankenhaus und die Krankenkasse hat den Eingriff übernommen. Musste zwar vorab etwas kämpfen, aber es hat sich absolut gelohnt.
Jetzt schwitze ich normal bis wenig, nicht mehr übermässig, wie du es eben auch beschreibst.

VLG

Beitrag von josey22 13.01.11 - 08:39 Uhr

Hallo!

Das nehme ich schon 5 Jahre und bin staubtrocken :-p: http://www.odaban.de/cms/

Ich habe auch erst die 2 Flasche angefangen.

LG Anja

Beitrag von studio5 31.03.12 - 22:23 Uhr

Hallo,

Antitranspiranten ist auf jedenfall ein guter Tipp gegen starkes Schwitzen.

Weitere Testberichte gibt es auf http://schwitzenunterdenachseln.de/category/testberichte/

Lg Mario