2tes Kind während Elternzeit...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von valley5 12.01.11 - 16:22 Uhr

Hallo,

ich hab mal ne Frage. Bevor ich bei der Elterngeldstelle oder Ähnlichem anrufe, frage ich euch erst mal.
Ich hab einen Sohn 9 1/2 Monate und habe zwei Jahre Elternzeit, müsste im Mai 2012 wieder anfangen zu arbeiten. Wie ist das, wenn ich wieder schwanger werde und der Geburtstermin wäre z.B. im August 2012? Dann müsste ich ja eigentlich ungefähr zwei Monate bis Mutterschutz arbeiten, um wieder das gleiche Elterngeld zu bekommen oder gar nicht arbeiten gehen und dann aber nur 300 euro (Mindestelterngeld) bekommen, richtig? Wenn ich diese zwei Monate nicht arbeiten gehe, dann kann mir auch gekündigt werden und der Arbeitsplatz muss nicht mehr frei gehalten werden oder?

Es gibt bestimmt jemanden dem es genauso ging...#kratz

#danke für eure Antworten!

LG
valley5

Beitrag von gaia1976 12.01.11 - 20:22 Uhr

Soweit ich weiß, musst Du volle 12 Monate gearbeitet haben, um an das komplette Elterngeld zu kommen, bzw. wird das Einkommen der letzten 12 Monate dazu zusammengezählt.

Wenn Du in der Elternzeit Dein 2. Kind bekommst, bekommst Du das Mutterschaftsgeld nur von der Krankenkasse, also 13 € pro Kalendertag und dann den Sockelbetrag vom Elterngeld - 300 € - plus Geschwisterbonus - 75 € -,wenn Du ein weiteres Kind unter 3 oder 2 weitere Kinder unter 6 hast.

Vielleicht ist auch unbezahlter Urlaub für die 2 Monate eine Alternative?

Ich bin seit Januar 2005 durchgehend in Elternzeit und nach wie vor ungekündigt, allerdings öffentlicher Dienst.

LG
Gaia

Beitrag von muckel1204 12.01.11 - 22:34 Uhr

Ich habe wurde auch in Elternzeit wieder schwanger und meine Eternzeit lief aus, als ich im Mutterschutz für den Kleinen war. Ich habe Muterschaftsgeld von der Kasse und vom Ag bekommen, wie beim ersten Kind auch, ohne das ich gearbeitet habe. Nur das Elterngeld war der Mindesbetrag von 300 Euro und der Geschwisterbonus auch.

LG

Beitrag von gaia1976 13.01.11 - 00:11 Uhr

Ich hatte bei jedem Kind 3 jahre Elternzeit beantragt und bekam nur beim ersten Kind den Zuschlag vom AG. Bei Kind Nummer 2 und 3 gab es "nur" die 13 € von der KK.

LG

Beitrag von muckel1204 13.01.11 - 12:40 Uhr

Aber das verstehe ich wirklich nicht, ich hatte 2 Jahre Elternzeit bei jedem Kind. Merkwürdig das es einige Arbeitgeber wohl nicht wissen..............

Beitrag von muckel1204 13.01.11 - 12:43 Uhr

ich glaube ich habs, es wird nur das komplette geld bezahlt, wenn die elternzeit fürs erste vorbei ist, wenn man in mutterschutz fürs nächste kind ist. befindet man sich noch in elternzeit, während man im mutterschutz ist, bekommt man nur die 13 euro von der kasse...

Beitrag von essi79 12.01.11 - 22:58 Uhr

Hallo,

also ich

habe am

28.07.2008 meine 1. Tochter bekommen, Elternzeit lief bis 28.07.2009. Am 6. Oktober 2009 kam schon meine 2. Tochter zur Welt. D.H. dazwischen habe ich etwas über 4 Wochen arbeiten müssen und dann kam schon wieder MuSchu.

Elterngeld wurde wie folgt errechnet, es zählen ja immer volle 12 Monate zur Berechnung!

1. Monat Juli/August 2009
und die anderen 11 Monate wurden zur Berechnung VOR der MuSchu Zeit meiner 1. Tochter genommen!

Also fast das gesamte Jahr vor Juni 2008.

Somit habe ich für meine 2. Tochter identisch das selbe Elterngeld bekommen wie bei meiner 1. Tochter + Geschwisterbonus der MAX. 75,00€ monatlich ist.

Konnte ich helfen?

Lg Sandra