Wer kennt sich aus? Jugendamt---Anwalt

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 0190kadett 12.01.11 - 16:39 Uhr

Hallo!

Der Erzeuger, von meinem Sohn, hat bisher immer den Unterhalt pünktlich gezahlt. Seit ca. nem halben Jahr, kommt der Unterhalt meistens erst wenn der monat schon wieder rum ist. Mit seiner begründung"Ich habe keine Zeit gehabt, um auf die Bank zu gehen"... Da könnte ich abkotzen!!!
Die Unterhaltszahlungen laufen übers Jugendamt.

Könnte ich jetzt trotzdem zu einem Anwalt gehen und dem erzeuger auch auf diese Weise klar machen das er den Unterhalt pünktlich monatlich zu zahlen hat...

Oder bin ich da nur ans Jugendamt gebunden...


Lg Tina

Beitrag von parzifal 12.01.11 - 17:01 Uhr

Hallo,

darf ich fragen, warum Du ihn öffentlich als Erzeuger herabqualifizierst?

Dieses Wort hat sich nämlich bei vielen zum Standard entwickelt was ich nicht nachvollziehen kann.

Kein Mann würde die Mutter seines Kindes als "Erzeugerin" titulieren. Selbst wenn sie eine Rabenmutter ist nicht.

Verwendest Du diesen Begriff eigentlich auch für schlechte Mütter? Darüber sollte man wenn man konsequent ist wenigstens nachdenken.

Gruß
parzifal

Beitrag von papa2907 12.01.11 - 17:03 Uhr

was bitte ist ein Erzeuger?#contra

oder meinst du damit den Vater deines Kindes?

Matthias

Beitrag von king.with.deckchair 12.01.11 - 17:30 Uhr

Nun, eine Mann, der seinem Kind den Unterhalt nicht zahlt, weil er "keine Zeit" hat, zu Bank zu gehen, das ist eben kein VATER.

Ihr seid so was von alberne Helden hier, möchte euer Geschrei mal sehen, wenn hier eine Mutter berichtete, sie gebe ihrem Kind erst am 30. etwas zu essen, weil sie vorher "keine Zeit" gehabt habe, Bank und Supermarkt aufzusuchen.

Verkrümmelt euch doch wieder ins Väterforum, da könnt ihr euch wunderbar gegenseitig in eurem Selbstmitleid und Frauenhass bestärken.

Also: Husch, ab zurück in den Sandkasten, hier unterhalten sich Erwachsene.

Beitrag von papa2907 12.01.11 - 17:42 Uhr

wenn du meinst,schätzelein:-p

Matthias

Beitrag von 0190kadett 12.01.11 - 17:45 Uhr

Danke, du sprichst mir aus der Seele!!!!

Beitrag von parzifal 13.01.11 - 05:49 Uhr

Die Zahlung des Unterhalts erst Ende des Monats statt am Anfang reicht bereits aus um einen Vater zum "Erzeuger" zu machen?

Dann ist mir auch klar warum dieser Begriff inflationär benutzt wird.

Wenn "so wenig" ausreicht dann müsste es aber auch massenhaft "Erzeugerinnen" geben.

Warum wird dieser Begriff aber in der Praxis NIE für Mütter verwandt? Also nichtmal von denen Personen die den Begriff "Erzeuger" so lieben und ruckzuck verwenden?

Ich versuche das wirklich zu ergründen.

Und regelmäßig wird der Begriff "Erzeuger" noch nichtmal erklärt.

Wie würde hier wohl reagiert werden, wenn hier Väter bei Fragen häufig von der "miesen Mutter" reden würden und diese Wertung mit der Frage gar nichts zu tun hat. Einfach um jeden gleich zu zeigen was man von ihr hält.

Und nein ich entschuldige nicht die verspäteten Zahlungen.

Sie wären bei mir aber bei der Masse der möglichen Verfehlungen nicht weit oben anzusiedeln. Das man nicht zwingend auf die pünktliche Zahlungen zum Essen kaufen angewiesen ist setze ich ohne konkreten Hinweis in Deutschland einfach mal voraus.

Und wenn die Mutter wirklich bis zum 30. nicht Essen für Ihr Kind kaufen kann, sollte sie das auch explizit schreiben. Ansonsten gehe ich mal davon aus, dass es nicht so ist. Gehst Du wirklich davon aus?

Ansonsten ist das Verhalten des Vaters nicht korrekt und man kann es ja gerichtlich ändern wenn man es nicht hinnehmen will.

Beitrag von karin3 13.01.11 - 09:13 Uhr

Hallo,

ein Erzeuger hat ein Kind gezeugt, ein Vater besser noch ein Papa kümmert sich um das Kind.

Eine Frau/ein Weib das ein Kind zur Welt gebracht hat muss sich ebenfalls kümmern um den "Titel" Mutter oder besser noch Mama zu verdienen.


Gruß Karin

Beitrag von gh1954 12.01.11 - 17:12 Uhr

>>>"Ich habe keine Zeit gehabt, um auf die Bank zu gehen"<<<

Dann soll er einen Dauerauftrag einrichten.

Redest du vor deinem Sohn auch nur vom "Erzeuger"?

Beitrag von nightwitch 12.01.11 - 17:18 Uhr

Das müsste dann ja konsequenterweise "Produkt" heißen ;-)

Beitrag von nightwitch 12.01.11 - 17:19 Uhr

Äh... zu schnell geklickt ... also entweder "Der" oder "Das Kind" ;-)

Beitrag von king.with.deckchair 12.01.11 - 17:36 Uhr

Himmel nochmal!

Warum kann man einer Frau in einer solchen Situation nicht mal zugestehen, den Vater anderen gegenüber "Erzeuger" zu nennen.
Dem Kind die Butter vom Brot zu nehmen, weil er angeblich keine Zeit habe, das ist nunmal Verhalten eines Erzeugers und nicht eines Vaters.

Eine Mutter, die sich so verhält, wäre auch nichts als eine Erzeugerin. Im Übrigen habe ich Väterforum auch schon Herren gesehen, die die Mütter ihrer Kinder so nennen. Da entdeckt aber keine von Euch den Biss, den sie in Form von Stutenbissigkeit hier an den Tag legt.

Echt, das regt mich langsam auf, wie hier andere (allein erziehende) Frauen und Mütter ständig andere Mütter fertig machen wollen!

Beitrag von gh1954 12.01.11 - 18:13 Uhr

Mal langsam....

Ich habe die TE lediglich gefagt, ob sie vor ihrem Sohn vom "Erzeuger" spricht.

Das ist weder Stutenbissigkeit und hat auch nichts mit Fertigmachenwollen zu tun.

Beitrag von king.with.deckchair 12.01.11 - 18:48 Uhr

"Das ist weder Stutenbissigkeit und hat auch nichts mit Fertigmachenwollen zu tun."

Doch. Denn es ist ein süffisanter Hinweis, dass man diesen Begriff für "unangebracht" hält.

Beitrag von gh1954 12.01.11 - 18:57 Uhr

>>>Doch.<<<

Nein, ist es nicht, deine Interpretationen sind nicht die alleinige Wahrheit.

Dem Kind gegenüber wäre es unangebracht und nur danach habe ich gefragt.

Beitrag von bruchetta 12.01.11 - 19:46 Uhr

Ich bin auch ein Scheidungskind und es hätte mich sehr verletzt, wenn meine Mutter meinen Vater als meinen "Erzeuger" tituliert hätte.
Er ist mein Vater, fertig, aus!

Abgesehen davon standen sich die beiden mal sehr nah, ich finde den Ausdruck unter aller Kanone und völlig resprektlos!

Egal was mit mir und meinem Mann mal passiert, er ist der VATER unserer Tochter!

Beitrag von icebeary 12.01.11 - 20:35 Uhr

Mich hat es nicht verletzt! Da ich meinen Erzeuger NIE kennengelernt habe! WEIL er es nicht wollte! Ja so unterschiedlich kann es sein. Ein Vater ist jemand für mich der sich kümmert um das Kind nicht nur finanziell,sondern da ist! Ein Erzeuger ist für mich jemand,der zwar ein Kind gezeugt hat,aber sich danach nen scheiss Dreck drum kümmert. Man sollte unterscheiden können oder es lernen.

Beitrag von 0190kadett 12.01.11 - 17:24 Uhr

Ist ja toll, das man hier direkt angegriffen wird und vor allem alles verallgemeinert wird!
Ich habe einen sehr driftigen Grund, warum ich den Mann der mein Kind gezeugt hat, nicht als Vater tituliere...

Wegen meiner kann er mich auch als ERZEUGERIN darstellen. Da habe ich keine Probleme mit...

Es gibt Sachen im Leben, die man besser hinter sich lässt und vor allerm versucht, sein Kind vor gewissen Sachen zu schützen!!!!

Und noch als kleine Info!
Er darf das Kind, gerichtlich, nicht sehen, geschweige denn zu sich nehmen.
Ich denke das sollte als Gegenantwort genügen!!!
Jetzt kann sich jeder selbst ausmalen, warum es für mich der ERZEUGER ist und nicht der Vater ist...

Und nein, so rede ich nicht vor meinem Sohn über Ihn, da er Ihn nicht kennt...

LG

Beitrag von papa2907 12.01.11 - 17:36 Uhr

dennoch hast du dich von Ihm schwängern lassen. Er ist der Vater und nicht der Erzeuger.

Matthias

P.S. Sei froh dass der Vater zahlt, obwohl er den Jungen nicht sehen darf.

Beitrag von 0190kadett 12.01.11 - 17:43 Uhr

gut, das ist deine meinung!!!!
meine meinung ist da anders...

und es gibt sachen, die weiß man halt nicht im vorraus....
und ich glaube, das wenn du den grund kennen würdest, mich auch verstehst!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ja und zu den zahlungen, er wurde dazu gerichtlich aufgefordert!
und ich mache solche sachen bestimmt nicht zum spaß!!!!!

dennoch, danke für dein interesse an dieser unterhaltung, obwohl nichts zu dem thema kam, was ich eigentlich wissen wollte.

manchmal finde ich das echt traurig, das es leute gibt, die andere in einen allgemeinen haufen werfen.

Lg tina

Beitrag von papa2907 12.01.11 - 17:51 Uhr

das ist bestimmt förderlich für dein Kind den vater äh erzeuger nicht kennen zu lernen.

Matthias

P.S. Die ganzen !!!!!!! Kommen irgendwie kindisch rüber

Beitrag von 0190kadett 12.01.11 - 17:58 Uhr

oh ja, das ist ganz bestimmt förderlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!#freu

kindisch ist es, wenn sich andere über ein WORT, so toll aufregen können!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!#rofl
vor allem wenn sie den GRUND nicht wissen, warum dieses WORT für den anderen so bedeutung ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!#augen

schönen abend noch... ist mir echt zu dumm mich in dieser weise weiter zu unterhalten...
weil da kommt nur K..ke raus#gaehn

Beitrag von icebeary 12.01.11 - 17:54 Uhr

Hey Tina!

Lass dich doch nicht provozieren ;-)

DU allein weisst warum wieso weshalb du ihn so nennst (ich tue das im übrigen auch von dem meiner großen Tochter....denn er ist KEIN Vater! nur der ERZEUGER) und ja auch wenn für viele (meist männliche) unverständlich warum du dich hast *schwängern* lassen....es ist nun mal so! Aber freu dich ,du bekommst wenigstens Geld! Meine Große ist 14 und ich habe noch NIE einen Cent vom Erzeuger gesehen.:-( und werde es vermutlich auch nicht,egal ich hab sie auch so *groß* bekommen. ;-)

Lasse reden (in diesem Fall schreiben...... ;-)


Lg ice:-)

Beitrag von 0190kadett 12.01.11 - 18:01 Uhr

ach ich lasse mich nicht provozieren....#gaehn
kann da sehr gut mit umgehen!
ich finde es nur toll, wie sich andere in sowas rein steigern können!
echt zum weg schmeißen#rofl

Beitrag von icebeary 12.01.11 - 18:04 Uhr

Ja wer weiss warum sie sich so reinsteigern ;-):-p

  • 1
  • 2