Mein Kater kratzt sich blutig, hilfeeeee !!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mayabea29 12.01.11 - 16:57 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kater ist 3 Jahre alt und ein reiner Stubenkater, habe ihn damals aus einem Tierheim geholt und er ist total treu. Da war er auch total gesund, ich würde ihn jetzt auch ales gesund bezeichnen, er ißt und trinkt, schläft und man kann mit ihm spielen.

Nun zu meinem Problem: er kratzt sich einige kleine Stellen am Körper auf, die blutig bzw. dann krustig sind, meist sind die Stellen nicht größer als ein 5 Cent Stück, allerdings hatte er auch schon Stellen, da dachte ich da verbreitet sich etwas, aus einer kleinen Stellen wurde eine immer größere Wunde.

Ich war bereits mal beim Tierarzt der mir sagte, das es weder Läuse noch anderes Geziefer wäre, er hätte eine Futtermittelallergie. Auf Anraten vom Arzt füttere ich nun ausschließlich ein Allergietrockenfutter ( von Vet-Concept ) aus dem Internet, damit war es auch bestimmt ein Jahr weg.
Nun kommt es wieder #schwitz
was ist das, kennt das jemand?
hat jemand einen Tipp und kennt sch aus?

Danke schon mal für Eure Ratschläge

LG
Bea#winke

Beitrag von mauseannie 12.01.11 - 17:56 Uhr

Koennte ne Neurose sein. Immerhin ist er ja "in Einzelhaft".
Alternativ-Diagnose: Eine meiner Katzen hat das gemacht als wir in einem Haus wohnten, das Schimmel in den Waenden hatte. So haben wir das ueberhaupt erst bemerkt.

Beitrag von kimchayenne 12.01.11 - 18:25 Uhr

Hallo,
da können viele mögliche Ursachen hinter stecken,Pilzbefall,Allergien oder psychische Probleme.Nur aufgrund von anschauen von einer Futtermittelallergie zu sprechen finde ich auch etwas merkwürdig,ausgetestet wurde das ja anscheinend nicht,ich würde nochmal einen anderen TA befragen und wenn da nichts bei rauskommt würde ich mich an einen Tierheilpraktiker wenden.
LG KImchayenne

Beitrag von b.lenke 14.01.11 - 10:23 Uhr

Hallo,

ich kenne das. mein kater 5 jahre war immer ein schmusebaer habe ihr gross gezogen seit er 4 wochen war. 1 woche bevor meine tochter geboren wurde kam er mit einer wunde am kopf nach hause.
gut dachte ich er geht raus da passiert sowas schon mal. aber es wurde immer schlimmer. bis er sich den ganzen kopf blutig gekratzt hat. waren 7x beim TA jede woche aber es wurde nicht besser, eine infektion, keine parasiten usw. das eben eine futtermittel unvertraeglichkeit, allerdings mochte er das futter nicht.

irgendwann kam eine kollegin darauf das er eifersuechtig auf das baby sein koennte. aber er verhielt sich doch wie immer und auch sonst hat sich nichts geaendert. wir bemutterten ihn dann genau wie das baby und man konnte von tag zu tag sehen das es besser wurde und er nicht mehr gekratzt hat.

katzen sind manchmal so sensibel.


lg

bianca