Spieluhr am Bauch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternschnuppe215 12.01.11 - 17:21 Uhr

Huhu

#winke

... wer von Euch macht das und ab welcher SSW macht dies Sinn?

#kratz

Dank Euch für Erfahrungswerte

#liebdrueck

Beitrag von jessi201020 12.01.11 - 17:25 Uhr

hey,

Sinn denke ich so ab dem 6 Monat, wenn die Kleinen hören, ich habs immer mal zwischendurch gemacht, aber meinen Kleinen hats wenig gejuckt lol



lg

Beitrag von leelala 12.01.11 - 17:25 Uhr

Hallo!

Mir wurde gesagt , dass es ca ab der 18SSW Sinn macht.

Ich habs ab der 19SSW täglich gemacht und ab der 23 SSW nicht mehr ...die Melodie ging mir total auf die Nerven ^^

Jetzt mach ich es ab und zu, meine kleine strampelt sich dann immer total einen ab ;-)

Lg Leelala 28SSW

Beitrag von sunnygirl1978 12.01.11 - 17:30 Uhr

Hallo,

hab heute eine besorgt und werde sie ab und zu auf den Bauch legen. Beim ersten hats gut funktioniert.

LG
Sunnygirl

Beitrag von antje89 12.01.11 - 17:48 Uhr

ich hab seit 21 ssw eine spiehluhr und leg sie fast jeden abend auf dem bauch.
Aber so lang werd ich das auch nicht machen, weil micha uch die Melodie nervt irgendwann ^^
aber sinn amcht es ab 6. Monat, ab da kann das kind hören.

lg antje und krümel 21.ssw

Beitrag von sternchen.4 12.01.11 - 17:49 Uhr

Ich habe das bei meinem Sohn ab dem 4.-5. Monat jeden Abend gemacht.
Als er auf der Welt war wollte er es aber nicht so....
konnte es wahrscheinlich nicht mehr hören #rofl

Beitrag von oskaya 12.01.11 - 18:06 Uhr

Das soll für die Kleinen gar nicht so toll sein, weil zu laut. Die Hebamme aus dem GVK meinte, man sollte das lieber sein lassen und dafür den Kindern im Bauch lieber was vorsingen. Diese Vibrationen wären viel förderlicher.

LG

Beitrag von libretto79 12.01.11 - 18:11 Uhr

Also ich habe dazu ja meine ganz eigene Meinung...
Ich werde mir überhaupt keine Musik auf den Bauch legen, das Kleine soll die ganz normalen Umweltgeräusche hören und fertig. Klar hören wir auch mal laut Musik, aber ich lege mir keine auf den Bauch!

Ich habe nämlich mal eine Dokumentation gesehen, wo drei Frauen die ganze Schwangerschaft über immer die selbe Musik auf dem Bauch gespielt haben.

Die eine hörte glaube ich Metallica, die nächste Klassik und die Dritte weiß ich nicht mehr.

Nach der Geburt haben die Wissenschaftler dann festgestellt, dass sich die Kinder mit der jeweiligen Musik die sie schon im Mutterleib hörten beruhigen lassen und dadurch besser einschlafen. Und bei der fremden Musik regten sich die Kinder total auf und ließen sich überhaupt nicht mehr beruhigen.

Dass sich ein Baby mit einer bestimmten Spieluhrmusik beruhigen lässt und besser einschläft ist vielleicht ein ganz schöner Effekt aber ich habe mich gefragt:

Was bedeutet das denn im Umkehrschluss?

Was wenn ich die Spieluhr mal nicht griffbereit habe? Was wenn das Kind OHNE diese Musik gar nicht mehr schlafen will?

Nein, mein Kind soll schlafen lernen ohne dass ich es schon im Mutterleib auf irgendein Liedchen drille und die Geister die ich rief dann nicht mehr losbekomme!

Beitrag von shivalu 12.01.11 - 21:16 Uhr

Also ich mach das nicht regelmäßig, aber ab und zu, je nachdem wie ich halt auch gerade Lust habe. Und gerade wenn sie sehr aktiv ist, beruhigt sie sich dann doch recht schnell.

Aber da sie sich auch sonst gut beruhigen kann, auch durch einfaches Hand auf den Bauch legen, denke ich nicht, dass sie schon total konditioniert ist, sondern eher etwas Vertrautes mehr in der fremden Welt hat :)

Geprägt wird sie durch den Musikgeschmack von meinem Mann und mir eh, da kann ich gar nichts gegen tun ;)