einseitiges Ziehen Mu-Bänder vom Kleinkind tragenß

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kaka86 12.01.11 - 17:30 Uhr

Hi Mädels,

habe seit gestern immer mal im Becken an der rechten Seite so ein komisches ziehen!
Es ist alle paar Minuten und dauert auch nur 1-2 sek.
Der Bauch wird auch nicht hart und deshalb geh ich davon aus, dass es die Mutterbänder sind!
Bis jetzt (17.SSW) hatte ich da noch gar keine Beschwerden mit, weiß aber, dass ich damals bei meiner Tochter das auch nochmal in der 16 woche extrem hatte.

Magnesium hab ich dann heut auch gleich mal genommen.

Meine Tochter ist jetzt 18 Monate und ich hab sie die letzten Tage viel getragen, weil sie n bisschen krank is.

Meint ihr es kann davon kommen?
Ich trag sie immer auf der rechten Hüfte.

Hab sie heut schon immer selber treppe rauf und runter klettern lassen, aber das is manchmal auch n Geduldsspiel!

Schon mal danke für eure antworten!
LG
Carina

Beitrag von meandco 12.01.11 - 18:00 Uhr

also wenn du zeit hast, dann lass die kleine ;-) dabei kann sie was lernen, auch für die zukunft und selbstständiger wird sie auch, darum wirst du noch froh sein. und ganz nebenbei musst du sie nicht dauernd tragen #pro

zu den schmerzen:
ich hab die erfahrung gemacht, dass ich die mutterbänder in den unterschiedlichsten situationen auf einer oder beiden seiten spüre und das mitunter sehr sehr schmerzhaft (sowohl bei der großen als auch diesmal). aber: der schmerz bleibt immer eindeutig seitlich - also ähnlich wie seitenstechen.

unterschiedlich dazu spür ich die übungswehen bis in die mitte rein und runter in den vaginalbereich ... und eher als bohrendes stechen und nicht dauerhaftes schmerzhaftes ziehen ...

überleg mal wie bei dir sich das eine oder andere anfühlt ... und im zweifelsfalle ist magnesium da immer angebracht find ich #pro

lg
me

Beitrag von jessy1408 12.01.11 - 18:07 Uhr

Hallo Carina,

ich kenne diese Schmerzen genau!

Ich habe das jedes mal wenn ich meine Tochter trage oder aus der Wanne hebe. Und das nur auf der rechten Seite. Manchmal hilft auch nur noch Magnesium. War darum schon mal unplanmäßig beim FA, aber soweit ist alles okay.

Habe meiner Maus mittlerweile erklärt, dass die Mama das nicht mehr so gut kann, wegen dem Baby und sie versteht es auch ganz gut.

Lg, Jessy