Veränderungen durch Utro?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von 69bine 12.01.11 - 17:48 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal ne Frage wegen der Länge der Mens. War bisher bei mir immer recht lang. 5 Tage richtige Blutung und dann noch mal 2-3 kräftige SB. Insgesamt also 7-8 Tage. #augen
Nun nehme ich seid 2 Monaten Utro. 2. Zyklushälfte war zwar immer ausreichend lang, im Blutbild war's aber doch deutlich zu wenig Progesteron.
Die 2. Blutung nach Utro Einnahme war jetzt nur 4 Tage. Zwar kräftig wie sonst, aber das Geschmiere (sorry) gegen Ende ist komplett entfallen. Ist mir ja mehr als recht. Kann das vom Utro sein?


lg bine

Beitrag von shiningstar 12.01.11 - 17:53 Uhr

Ja das kann sein, dass das vom Utro besser wird.
Vielleicht reicht Utro ja aber nicht -es gibt es Progesteron-Depotspritzen, die man alle 3 Tage glaube ich setzen muss.

Beitrag von marilama 12.01.11 - 18:59 Uhr

Hallo,

ja das kann von Utro kommen, bei mir war die Mens auch nach Utro-Einnahme schwächer als ohne.

Grüße

Beitrag von 69bine 12.01.11 - 19:26 Uhr

Ah, okay. Aber das ist ja dann (hoffentlich) ein gutes Zeichen. :-)

Beitrag von aurelia1978 12.01.11 - 21:14 Uhr

Meine Mens dauerte nach Utro (2*1) 4 Stunden :-(. Alles ist möglich.

Beitrag von binchen-24 12.01.11 - 21:20 Uhr

Hi!
Hab auch meinen 1. Zyklus mit Utro hinter mir und meine Mens begann mit 3 Tagen bräunlichen Ausfluss, dann SB, dann 1 Tag starke Blutung, dann wieder schwach und 3 Tage bräunlichen Ausfluss.
Sehr merkwürdig, aber es tut sich was :-)

LG
BIne