schwanger sein ist teuer:)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mute21 12.01.11 - 17:57 Uhr

Halli Hallo..

Ich war gestern bei FA und sie meinte wenn ich will ,
soll ich eine genetische Untersuchung machen!!

Die Kosten betragen 40 ,-!

Und die Krankenkasse zahlt auch nicht!


Dann muss ich noch 180 ,- mitbringen für alle Untersuhungen der
Schwangerschaft!

3 sind ja sozusagen Kostenlos!

Das sind :

1. Screening 9.-12.ssw

2. Screening 19.-22.ssw

3. Screening 29.-32.ssw


Wie ist es bei euch ???


lg

Beitrag von zaubermaus211 12.01.11 - 17:59 Uhr

Also ich muss 80 € bezahlen nit 180#schock
Da sind bei mir drin:
-Das ich bei jeden Untersuchungen US bekomme + Bild
-Wir können unseren USB_stick mitbringen und das ganze Schallen so als Mini-Video Datei bekommen
-und sie hat auch noch ein 3DUS Gerät!!

Beitrag von zaubermaus211 12.01.11 - 18:02 Uhr

Achso Toxotest hat bei mir der Amtsarzt gemacht, war deshalb kostenlos!

Beitrag von mama-von-marie 12.01.11 - 18:00 Uhr

Nach der SS wird's noch teurer :-P
Mein FA macht bei jedem Besuch US. Hab nie bezahlen müssen.

Bezahlt habe ich nur 2x den Toxoplasmose-Test.

Für die 2x Feindiagnostik mit 4D gabs auch ne Überweisung. #schein

Beitrag von sternchen1308 12.01.11 - 18:00 Uhr

Das einizge was ich bis jetzt bezahlen soll ist der Toxoplasmose Test kostet 20,40€!

Ansonsten hatte ich schon 3 US und alle ohne kosten und immer mit Bildchen.

Beitrag von corinna.2010.w 12.01.11 - 18:00 Uhr

huhu

ich muss für bilder nix bezahlen hab meine NFM machen lassen die hat 50euro gekostet mehr nich..

hmm

lg
corinna
15ssw

Beitrag von angeldragon 12.01.11 - 18:01 Uhr

die kostenpflichtigen sind zusätzlich und musst du nicht machen wen du nicht willst das betrifft z.b nackentranzparens und organscreening (kannst du machen musst du aber nicht)

bei mir hat die nackentranzparenz 130 € gekostet dan giebts zuckertest den musst du glaub ich auch bezahlen den musst du nicht umbedingt machen in deutschland (bei uns in Ö ist er pflicht) der is nicht so teuer

Beitrag von jessy1408 12.01.11 - 18:02 Uhr

Huhu...

also ich habe am Anfang eine Pauschale von 100 Euro gezahlt und da ist dann jedes mal Ultraschall dabei und später ein 4D Ultraschall.

Es ist wirklich teuer, aber ich finde es lohnt sich. Ich bekomme jedes mal ca. 10 Minuten Ultraschall und habe dann auch jedes mal so 4 Bilder von dem Zwerg.

Wünsche dir noch eine schöne Schwangerschaft.

Lg, Jessy

Beitrag von desi2906 12.01.11 - 18:05 Uhr

hii

ich kenne das gut...
bei uns hier in Österreich genau gesagt in Klagenfurt (Hauptstadt von Kärnten) gibt es keine einzige Frau die mit der Kasse zusammenarbeitet.

Das heisst ich muss für jede Untersuchung jede normale Mutter-Kind-Pass 5Stk. 100€ bezahlen, für die NFM hab ich 155€ bezahlt und fürs Organscreening 110€. U es gibt auch keine 3D bilder die mach ich jetzt kosten auchnochmal 100€...

naja was tut man nicht alles fürs Kind :-)

lg desi mit Corey 27SSW

Beitrag von desi2906 12.01.11 - 18:07 Uhr

achja 5Stk. sind untersuchungen jede kostet 100€ das heisst sind da schon mal 500€ :-(

Beitrag von angeldragon 12.01.11 - 18:15 Uhr

du sagst es in tirol gibts nur noch privatdoctoren das wird immer teurer #schwitz

Beitrag von meandco 12.01.11 - 18:17 Uhr

wie??? werd ich jetzt nicht schlau draus ...

du gehst privat zu ner frauenärztin? dann reich die muki-pass untersuchen doch ein. du bekommst dann 80% des kassenvertrages zurück (gerüchtehalber in der ss sogar alles, würd ich aber nicht bewetten ;-)).

nfm hätt ich mir gespart, und fürs organscreening hab ich in villach beim gellen schlappe 160 abgelegt ... und 3d-bilder ist geschmacksache ... eigentlich will ich sie auch, aber so wie es ausschaut hab ich jetzt den 2. verweigerer ...

und ehrlich - warum muss es eine frau sein? die frauenärztinnen die ich kenne sind alles schlächterinnen, männer sind da viel feinfühliger ;-) ich geh nur noch zu männern #cool

lg
me

Beitrag von angeldragon 12.01.11 - 18:29 Uhr

nääää bin bei keinem privat arzt aber ich hab kein auto und muss jedesmal 2 stunden buss fahren (mit dicken kugelbauch ) um zu einer normalen vertragsärztin zu kommen das ist ärgerlich in der ländlichen gegend sind fast keine kassenärzte mehr vorhanden <<neeeervvvt

und die nackenmessung wird von der kasse nicht übernommen und ich wollte sie machen weil ich mich wen baby krank gewesen wäre genügent auf mein kleines und seine besonderen bedürfnisse hätte vorbereiten wollen (ist aber alles in ordnung mit ihr) 160 fürs organ? waren bei mir nur 120 Ätschhhh :-p:-p

ja gestern dachte ich auch meine FÄ is n metzger das hat ja so schrecklich weh getan ich hab aber zu meienm freund gesagt wen eine frau schon so weh tut wie wäre das erst bei einem mann gewesen?? der muss ja noch gröber sein #schock

Beitrag von meandco 12.01.11 - 18:39 Uhr

> wen eine frau schon so weh tut wie wäre das erst bei einem mann gewesen <

nicht so schlimm?? also ich hatte bisher nie schmerzen bei der untersuchung durch einen mann (bei frauen schon) und wenn, dann hab ich mich beschwert und er hat besser aufgepasst (von frauen kriegst du dann "so schlimm ist es auch wieder nicht, stellen sie sich nicht an ...").
der privatarzt für die fd hat sich sogar für jedes geruckel und festere drücken am bauch ungefragt entschuldigt - obs wehgetan hat oder nicht #rofl

lg
me

Beitrag von zaubermaus211 12.01.11 - 18:46 Uhr

Stimmt, diese Erfahrung habe ich auch gemacht!!
Bin jetzt trotzdem wieder bei ner Frau gelandet!!
Sie ist einfühlsamer als die letzte aber nit so einfühlsam wie der Arzt den ich hatte!!
Musste wegen vieler Umzüge so oft wechseln!!

Beitrag von desi2906 12.01.11 - 18:31 Uhr

ich krieg von da GKK gaaaaaar nix zurück... verdiene anscheinend zu viel :-) lool na ich geh nur mehr zu einer Frau.

sry aber ich kanns persönlich nit verstehen wenn ich zu an Mann geh u sag sry i hab a stechen im UL oder mir tut mein Eierstock oder was auch immer weh u der sagt ja toll könnte das das das oder das sein...

na außerdem is mei FÄ einfach SPITZEEEEEE :-)

und ich zahls ja gerne :-)

Beitrag von angeldragon 12.01.11 - 18:35 Uhr

hab ne neue zusatzverscherung in 6 monaten kann ich mir endlich einen arzt in meiner umgebung aussuchen (ja hätte mir auch früher einfallen können) und dan bekomm ich alles von der kasse zurück meine tut sich da nämlich auch ganz doof mit privatärzten

ich glaub einfach männer sind grober #schein

Beitrag von meandco 12.01.11 - 18:36 Uhr

#kratz

und was macht die ärztin? die kann auch nur raten was die ursache ist ;-) und wie gesagt: meine erfahrung ist, dass von frauen eher ein "stellen sie sich nicht an" kommt als von einem mann (von nem mann hab ich das übrigens noch nie gehört, wurde immer ernst genommen und der hat sich bemüht rauszufinden wo das problem liegt oder mir zu erklären welche ursachen in frage kommen.

#kratz also dass die gkk bei den mukipa-untersuchen nichts zahlt, glaub ich nicht. das hat ja mit dem gehalt nichts zu tun. die müssten sie ohnehin zahlen. hast du schon mal nachgefragt am schalter was da los ist?

lg
me

Beitrag von desi2906 12.01.11 - 18:43 Uhr

ja meine beste Freundin arbeitet in der GKK u ich krieg nichts zurück wegen dem Gehalt eben.

naja mir is es eh egal solang es meinem kleinen Stinki gut geht is alles supii :-)

Beitrag von sunshine_84 12.01.11 - 18:07 Uhr

ich bin jetzt das zweite mal schwanger; diesmal risikoschwanger. ich bekomm jedes mal nen 3d-ultraschall mit bildern. zuckertests und toxo-tests muss ich auch nicht bezahlen. also diesmal hab ich noch nix zahlen müssen.

lg

Beitrag von meandco 12.01.11 - 18:09 Uhr

#augen

also du kannst zahlen und musst nicht ...

also ich hab auch ne pauschale für jedes mal us und labor ... (100 euro - normalerweise 150, aber ich hab erst grade gewechselt, daher etwas günstiger).

für die fd hab ich 160 gezahlt ... extra-us beim experten da mich mein alter fa nicht reinnehmen wollte um ss zu kontrollieren trotz wochenlanger blutung und erhöhten entzündungswerten: 30 euro.

aktuell versuch ich grade zumindest einen teil der pauschale vom alten fa (130 euro) zurückzubekommen, da ich die ja nie gebraucht habe (hatte nur die bezahlte untersuchung in der 10. ssw) und auch nicht mehr brauchen werde ...

ansonsten hab ich keine zusatzuntersuchungen machen lassen und werd auch keine machen lassen.

lg
me

Beitrag von johanna71 12.01.11 - 18:09 Uhr

Meine Schwangerschaften waren nicht teuer; die Untersuchungen, die ich wichtig finde, sind nämlich ziemlich billig: der Glukosetoleranztest und der Toxoplasmosetest.
Zusatzultraschall ist nett, aber nicht wirklich nötig.

Und was deine Ärztin anscheinend vergessen hat, die Beratung bezüglich der Zusatzuntersuchungen gehört noch zur Vorsorge dazu.
"wenn ich will , soll ich eine genetische Untersuchung machen!! Die Kosten betragen 40 ,-! " Was meint sie denn damit? Nackenfaltenmessung? Tripletest? Sind aber beides keine "genetischen Untersuchungen". Also ein bisschen genauer darf sie schon werden, wenn sie Geld haben will.

Beitrag von silkuccia 12.01.11 - 18:10 Uhr

Huhu,

also:

jeder FA-Besuch: € 50,00 (jedes Mal US)
mit CTG: werden wir morgen erfahren, ist das 1. Mal
jeden Monat "normale" Blut- und Urinanalyse: € 40,00
mit Extras (HIV oder Streptokokken z.B): € 75,00
Nackenfaltenmessung: € 150,00
Feindiagnostik: € 150,00
Alle Eisen-, Magnesium- Folsaeurepraeparate ecc: Apothekenpreis
Geburt: € 1200,00 (KS teurer, weiss ich aber nicht wieviel)

Ist ein Privatarzt und eine Privatklinik, vertraue den oeffentlichen KH hier nicht (zumal die gyn. Abteilung in unserer Stadt z.Z. bis auf weiteres geschlossen ist, nachdem zu Weihnachten das 7. (!!!!!) Neugeborene innerhalb von 2 Jahren gestorben ist kurz nach der Geburt !!! )


LG, Silkuccia mit Salvatore Samuel (36. SSW)



Beitrag von maari 12.01.11 - 18:12 Uhr

Naja, wenn man jede Untersuchung macht die man machen kann, dann wird's teuer. Wenn man sich mit dem üblichen begnügt ist's eigentlich überschaubar, finde ich, denn das waren bei uns weniger als 30,- für den Toxoplasmosetest. Dass wir 35,- ins letzte US-Bild investiert haben, das wahrscheinlich noch mindestens ein weiteres Mal tun werden und uns auch den 3-D-US gönnen werden, ist ja nun unsere eigene "Schuld" - dem Krümel geht's ohne das alles genauso gut.

Beitrag von leechen1986 12.01.11 - 18:12 Uhr

wird denn immer ein toxo-test gemacht und wenn ja wann? ich musste bis jetzt noch nie was bezahlen...hab aber auch keine extra wünsche gehabt. ultraschall macht sie aber jedesmal :-)