Kater legt sich in Kinderwagen.....SILOPO

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von 2joschi 12.01.11 - 18:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Kater legt sich in den Kinderwagen. Der Kinderwagen steht schon in der Diele bereit, die Kleine wird am 24.01. per Kaiserschnitt geholt.

Natürlich hat mein Joschi den Kinderwagen als Lieblingsplatz auserkoren. Ich hab den jetzt mit nem alten Spannbett-Tuch abgdeckt und der Kater legt sich jetzt da drauf.

Mein Mutter hat das gesehen und war absolut entsetzt. Eklig, das arme Kind etc.......#aerger

Mich und meinen Mann stört das eher wenig, ich kann ihm doch nicht alles verbieten, wenn die Kleine mal da ist.Es wird sich auch nicht vermeiden lassen, dass er sich mal ins Laufgitter legt. Ich lass auch Kind und Katze nicht ohne Aufsicht.
Das Kinderzimmer allerdings ist für ihn tabu- aber das Zimmer war schon immer verschlossen und für die Katze nicht zugänglich.

Findet ihr das auch so schlimm????Joschi weiß ganz genau, dass Tische und die Arbeitsfläche in der Küche für ihn tabu sind.

Was denkt ihr bzw. was soll ich tun??? Findet ihr das auch eklig????#schmoll

Beitrag von knackundback 12.01.11 - 18:25 Uhr

Hi,

ich persönlich finde das auch nicht prickelnd.
Die lieben Tierchen verlieren nunmal viel Fell und hätten bei im Kinderwagen nichts zu suchen.
Ich würde Ihn ins Kinderzimmer (das ja Tabu ist) stellen. So kommt es garnicht erst dazu.

LG

Miri

Beitrag von mali888 12.01.11 - 18:37 Uhr

Nein das ist nicht eklig;)
Nur wenns dein Baby da ist kommt noch mal Fusselrolle ins Spiel und gut;)

Mein Coony will immer mit wenn wir die kleine in ihre Tasche packen vom Kinderwagen und sie fertig is legt er sich immer auf die Ecke das gleiche ist auch wenn wir heim kommen und sie ablegen=)

Solange dein Baby nicht mit der Mietze kuschelt is alles super . Und das eben nich zu viele Haare irgendwo sind.
Ganz Haarfrei bekommt man die Wohnung nie wenn man Tiere hat ist ja normal. Meine Freundin hat schon über ein Jahr ihre Katzen nicht mehr und hat immer noch Haare hier und da . Es bringt ja keinen um.

Lg

Beitrag von skea 12.01.11 - 18:53 Uhr

Hallo
Ich habe zwar noch keine Kinder aber sie sind geplant. Wir selbst haben 13 Katzen wovon 3 im Haus mit leben und 10 in der Katzengarage sowie noch einen Hund. Das Kinderzimmer selbst wird auch für diese Tiere Tabu werden aber alles andere werde ich nicht verbieten.

Ich denke das so das miteinander von Katze und Kind am besten funktioniert und das jedes Lebewesen auf seiner Weise lernt mit dem anderen Lebewesen vernünftig umzugehen. Das ein Kind mit einem Tier aufwächst finde ich auch was sehr schönes und wenn die Katze später im Bett vom Kind schlafen will und dem Kind das nicht stört dann soll sie es. So Schauermärchen die Katze erstickt das Kind daran glaube ich nicht. Vor allem legen sich meine Katzen immer nur ans Fussende.

Lass dir also nichts einreden sondern mach so wie du das denkst.

Beitrag von 2joschi 12.01.11 - 19:31 Uhr

Danke, es tut mir echt gut, dass es doch einige nicht so schlimm finden!!!!
Wie gesagt, vieles ist für ihn tabu und das weiß er auch!!!

Aber ich kann ihm ja nicht alles verbieten. Ich will auch meine Wohnung nicht steril haben und Haare kann man nicht 100%ig vermeiden wenn man ein Haustier hat. Der Wagen ist gut abgedeckt, dass kein Haar reinkommen kann.

Bevor ich die Kleine da reinlege, wird extra nochmal gesäubert.

Ich persönlich finde ja, dass es auch so einem Baby nicht schadet, mal mit dem einen oder anderen Tierhaar in Berührung zu kommen.

#blume#blume#blume

Beitrag von -0815- 12.01.11 - 19:32 Uhr

Ins Kinderzimmer dürfen unsere Katzen, bei der Großen schlafen Sie teilwiese mit im Bett... manchmal direkt bei ihr im Arm. Ins Bett von der Kleinen (6 Monate) dürfen Sie eigentlich nicht, ist aber auch schon mal vorgekommen. Seit das Bett anders steht gehen sie aber nicht mehr rein.


Eigentlich dürfen unsere <Katzen überall hin. ich sag immer dafür sind Katzen :-) Bis auf den Esstisch und einen Teil der Anrichte. Auf dem anderen Teil bekommen sie nämlich ihr fressen ;-), Herd etc ist tabu.

Ach ja und das Laufgitter ist der Lieblingsschlafplatz um die Mittagszeit. Na gut, wenn sie drauf stehen getreten und begrabscht zu werden.. sie können es sich ja aussuchen.



;-)


Soviel dazu ;-)

Beitrag von 2joschi 12.01.11 - 19:36 Uhr

#pro Gute Einstellung!!!!! Ist ja irgendwie auch mein Baby-mein Fellkind!!!;-)
Und er gehört zur Familie!!!

Das wird sich schon einspielen, da bin ich mir ganz sicher!!!!!#pro

Beitrag von icywater 12.01.11 - 19:39 Uhr

ich finde es überhaupt nicht eklig...habe zwei katzen und meine kleine kam mit denen wenige stunden nach der geburt in kontakt (hab ambulant entbunden)...die katzen haben sich auf dem sofa neben das baby gelegt und auch im laufgitter...allerdings kam beides gar nicht so oft vor...die katzen haben lieber ihre ruhe...musste mir vor der geburt auch ziemlich viel anhören von meinen eltern...zu den katzen haben wir ja auch noch zwei hunde die die kleine auch beschnüffeln, mal ablecken etc...
mitlerweile finden selbst meine eltern es nicht mehr schlimm das kind und tier so nah beieinander aufwachsen...und wer sowas eklig findet der kann mir das gerne sagen...aber letztendlich ist es doch einzig und allein meine entscheidung was ich zulasse und was nicht...
mein maus feiert zumindest nächste woche ihren ersten geburtstag und das bisher ohne einmal krank gewesen zu sein oder irgendwelche probleme durch tierhaare etc. gehabt zu haben...

Beitrag von ippilala 12.01.11 - 19:59 Uhr

Es ist doch völlig egal, was wir und deine Mutter denken. Hab mal ein wenig Selbstbewusstsein und steh hinter dem, was du tust.


Das ist ja nur ein kleines Problemchen, es werden aber größere kommen und da wird dir deine Mutter sicher auch reinreden. Überlege dir am besten vorher, was du dann tust und zieh das dann auch durch.




Und nein ich finde das nicht eklig. Joschi benutzt das Bett ja nun nicht als neue Katzentoilette.

Ich finde das ehrlich gesagt genauso wenig schlimm, als wenn das Kind bei dir im Bett schläft. Also dort wo deine Haare sind ;)

Beitrag von 2joschi 12.01.11 - 20:05 Uhr

Hast ja recht....Danke für den "Kopf-wasch-Kommentar".......:-p

Beitrag von alkesh 12.01.11 - 20:06 Uhr

Kinderwagen, Laufstall, Babyschale, Krabbeldecke, Wickeltisch... alles beliebte Schlafplätze unserer Katzen!

Uns ist es egal, wir haben Staubsauger, Fusselrolle und Waschmaschine im Haus ;-)

Unser Zwerg ist 15 Monate alt, gesund und sein erstes Wort war Datze, er zeigte dabei auf die Katzen ;)

Die Katzen sind völlig relaxt, lassen sich von ihm anfassen, pinkeln mir nicht in die Bude - alles perfekt!

LG

Beitrag von kyra01.01 12.01.11 - 20:14 Uhr

bei uns hat das der hund gemacht er hat sich in die softtasche gelegt... ich hab das unerbunden und zwar nicht weil es ekelig ist sondern weil ich von vorn herein klären wollte das sachen der kleinen für ihn tabu sind sie darf auch nicht in sein körbchen...
ich glaub das ist sogar ganz gut wenn kinder so nen paar bakterien abbekommen sonst können sie doch garkeine abwehrstoffe aufbauen...
jorregiert mich wenn ich falsch liege...
mein hund und kind sind übrigen eins und wenn ich nicht schnell genug bin teilen sie sich auch ein brötchen was für den hund bestimmt war...
also alles halb so wild..
meine mom würde genauso reagieren wahrscheinlich hat deine auch keine tiere..... ;-)

Beitrag von justagirl22 12.01.11 - 20:43 Uhr

Hi,

also ich persönliche finde da nichts ekliges dran. Habe selber 3 Katzen und und ich finde es gut, wenn Kinder von Anfang an mit Tieren in Kontakt kommen.

Meine Freundin hat zum Beispiel ganz tolle Fotos gemacht von ihrem Baby und den Katzen. Die schlafen immer zusammen in Bettchen..die Katze direkt neben dem Baby. Total niedlich...sind jetzt schon unzertrennlich.;-)

Und ich bin selbst mit Katzen aufgewachsen...ich bin gesund, habe keinerlei Allergie oder sonstiges. Achte nur irgendwann auf das Katzenfutter..ich fand das als Kind besonders interessant und schmackhaft. #mampf
Heute allerdings nicht mehr..:-p

LG

Beitrag von oma.2009 12.01.11 - 21:28 Uhr

Hallo,

mich hat das auch nie gestört.....meine Katze wurde von mir extra geholt als ich mit unserem Sohn nach Hause kam, damit sie in beschnuppern konnte und nicht als "Feind" ansehen mußte. Sie hat später auch oben auf dem Kinderwagen gelegen wenn Sohnemann drin war und hat aufgepaßt und jeden angefaucht, der nicht zur Familie gehörte und in den Wagen gesehen hat. Und es hat auch unserer Tochter nicht geschadet, die 3 Jahre später auf die Welt kam. Ich denke mal, dass hat auch dazu geführt, dass unsere Kinder keine Tierhaarallergien haben. Mußt nur aufpassen, dass die Katze sich nicht direkt auf das Kind legt.

LG

Beitrag von melcha 12.01.11 - 23:27 Uhr

Huhu!

Also die Babysachen sind absolut tabu für unsere Katzen und auch den Hund. Sie dürfen nicht ins Kinderzimmer und auch nicht ins Laufgitter. Ich habe 2 Katzen und einen Hund und ja ich finde das eklig. Meine Wohnung ist nicht steril, aber ich möchte nicht dauernd meinem Kind die Haare aus dem Mund sammeln.

Ich bin sogar entsetzt das manche ihr Kind vom Hund ablecken lassen!!! #schock

Melcha

Beitrag von seelenspiegel 13.01.11 - 17:31 Uhr

<<<Ich bin sogar entsetzt das manche ihr Kind vom Hund ablecken lassen!>>>

Auch wenn das jetzt nicht unbedingt sein muss, ist davon sicher noch kein Kind gestorben oder krank geworden.

Im Gegenzug verstehe ich überhysterische Menschen nicht, die da draus so ein Drama machen.

Beitrag von melcha 13.01.11 - 21:01 Uhr

Ich bin ganz sicher nicht überhysterisch. Ich finde es einfach nur unhygienisch wenn der Hund erst an Scheisse leckt und danach meinem Kind im Gesicht. Ganz einfach!

Beitrag von seelenspiegel 13.01.11 - 21:24 Uhr

Selbst in dem Fall gibt es sicher Kinder, die dadurch nur gewinnen könnten.

Beitrag von seelenspiegel 13.01.11 - 17:32 Uhr

<<<Findet ihr das auch eklig?>>>

Nein.

Beitrag von 2joschi 13.01.11 - 17:51 Uhr

Danke für eure Meinungen!!!!! Ich lass den Kerl da jetzt in der Nacht drin liegen, er legt sich da eh nur am Abend zum Schlafen rein.

Ich hab den KiWa gut abgedeckt. Bevor die Kleine kommt, geh ich nochmal mit der Fusselbürste drüber.........

Also nochmals #danke, fühl mich jetzt in meiner Meinung bestärkt....#pro

Beitrag von susasummer 14.01.11 - 10:54 Uhr

Eine unserer Katzen macht es auch immer,seit der Wagen mit dem Fußsack im Flur steht.Ich kann das nicht leiden,weil ich jeden Tag mit der Fusselrolle drüber muss,bevor ich raus will.
Bei der Babyschale ging es nicht,die stand im Wohnzimmer und der wagen zusammen geklappt im Flur.
Ich hab bisher alles mögliche an Abdeckungen versucht.Sie probiert so lange rum,bis sie im Wagen liegt.
lg Julia