Schlafsack - welche Größen kaufen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von stern33chen 12.01.11 - 18:27 Uhr

Hey Mädls

wollt heute für unseren Kleinen ein, zwei Schlafsäcke kaufen.
Hab mich jetzt nach langem hin und her für einen in Größe 56/62 und einen in Größe 70 entschieden. Ohne Ärmel und Innensack und keine so super dicken flauschigen sondern mittelwarme. Zieh meinem Kleinen ja eh noch Body und Schlafanzug an.

Jetzt hat mich die Verkäuferin doch recht verunsichert. Sie meinte ich müsste für jede Größe einen kaufen da sonst dass Köpfchen durchrutscht...! Finde dass aber ein bisschen viel, man kann ja auch mal ne Größe uberspringen oder? Wie habt ihr dass so gemacht und habt ihr welche mit Innensack gekauft? Die sind ja doch recht teuer (ab 50,00 €)

Danke für eure Antworten...!

LG

Beitrag von moeriee 12.01.11 - 18:51 Uhr

Hi! #winke

Wir haben ausschließlich Alvi-Schlafsäcke mit Innenschlafsack. Eigentlich wollten wir es auch erst so machen, dass wir mal 'ne Größe überspringen, aber nachdem ich gesehen habe, wie Louis fast darin ersäuft, haben wir doch in jeder Größe einen gekauft, angefangen bei Gr. 44.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (5 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von maliii 12.01.11 - 19:13 Uhr

hey!
du solltest wirklich für jede größe einen haben. zum einen, wie oben schon erwähnt, weil das köpfchen durchrutschen kann und zum anderen weil zu große schlafsäcke die temperatur nicht halten können. (das ist in etwa so, als wenn du unter der bettdecke die beine aufstellst, dann wird´s ja auch kühler!)
und die von alvi sind wirklich am besten und auch die bekommt man sicher auch gebraucht.außerdem hat man da immer einen kleinen und einen größeren innensack und an der knopleiste des außensackes kann man die größe auch variieren.
da man da einen innensack hat, braucht dein baby keinen schlafanzug mehr. das wird durch den innensack ersetzt. und sollte es mal richtig warm sein, kann man es auch mal nur mit dem innensack schlafen lassen.

lg, maliii#winke

Beitrag von leela21 12.01.11 - 20:41 Uhr

Also ich werde nicht in jeder Größe eins holen.Werde Schlafsäcke sowieso nur ne bestimmte Zeit benutzen und wenn das Baby etwas größer ist auf ganz normale Bettdecke umsteigen.So machen es viele die ich kenne.

Beitrag von pinklady666 12.01.11 - 21:15 Uhr

Hallo

Wir hatten von Anfang an nur Schlafsäcke in 70. Die saßen sehr gut, Marie hätte da nie irgendwo durchrutschen können und kühl hatte sie auch nie (wird ja oft bei "zu großen Schlafsäcken" behauptet).
Als die 70er zu klein wurden sind wir auf 90 er umgestiegen. Danach gans schon die Bettdecke.
Find dieses "in jeder Größe einen haben" totale Geldmacherrei.
Man kann die normalen auch unten abbinden (unsere ließen sich immer 10 cm unmegen), zur Not abnähen. Dann sind die genauso groß wie die teuren Alvi - Dinger.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von hoffnung2010 13.01.11 - 08:01 Uhr

hi,
wenn dein kind normal groß geboren wird (also ab 50 cm ca.) kannste ruhig einen in 56/62 nehmen.

ich find es wichtig, dass der halsausschnitt nicht rund ist, sondern spitz zuläuft. - somit kann kein durchrutschen!

der 70er kann unter umständen anfangs bissl groß sein, mußte halt schauen, kaufen kannste dann immer noch nen andern.

die verkäuferin scheint sehr geschäftstüchtig gewesen zu sein ;-)

lg hoffnung