wer macht das gerade auch durch oder hat das auch erlebt baby 4monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mamavonleonelias 12.01.11 - 18:34 Uhr


Hallo

es geht um meine kleine maus heute 4monate...

Sie trinkt in letzer zeit etwas schlecht..

Heute morgen hat sie von 200ml 150ml getrunken das finde ich noch ok, das war um 4.40uhr normal schläft sie bis 6uhr...

um 8.40ml ist sie normal wieder dran von 200ml getrunken gerade mal 50ml :(

danach zuhause habe ich ihr eine flasche von 160ml gemacht davon hat sie gerade mal 50ml getrunken..

normalerweise hat sie vor 14tagen 200 ml komplett ausgetrunken bis auf ab und an mal 10ml...

sie hatte letzte woche auch eine leichte bronchities, schnupfen und fieber..

Muss ich mir sorgen machen??

sie lacht die ganze zeit und ist quitsch lebendig..

was habt ihr gemacht das eure wieder normal getrunken haben??

ich weiß jedes baby holt sich das was sie braucht...

Beitrag von mami990210 12.01.11 - 18:45 Uhr

hallo,

der text könnte von mir sein ;-)

das gleiche haben wir hier seit ca. zwei wochen. ich mach mir auch sorgen #zitter, hab ihm schon statt aptamil pre, beba gegeben in der hoffnung es schmeckt ihm besser, nix wars :-(
er trinkt teilweise nur 500 ml in 24 stunden. gestern hatten wir dann mal einen sehr guten tag, da warns dann 900ml.
heute wieder fast gar nichts.

ich denke mal das ist der berühmte 19 wochen schub ;-)

machen kann man da gar nix, es wird bestimmt von selber wieder besser.
solange die zwerge fit sind, braucht man sich glaub ich auch nicht wirklich sorgen machen....

LG mami + kilian (der momentan von luft und liebe lebt)

Beitrag von mamavonleonelias 12.01.11 - 18:48 Uhr

4. Sprung: um die 19. Woche

Sie stellen fest, dass Ihr Baby Dinge tut und will, die es bisher noch nie getan hat. Bereits um die 14. bis 17. Woche wird es unruhig, weil es spürt, dass sich etwas ändert. Von diesem Alter an dauern die schwierigen Phasen länger als vorher. Dieser Sprung dauert gewöhnlich fünf Wochen, er kann sich aber auch über eine oder sechs Wochen erstrecken. Ihr Baby schreit häufiger, ist öfter launisch und will mehr Zuwendung. Sein Kopf muss häufiger gestützt werden und es will nicht, dass der Körperkontakt abbricht. Es schläft und isst schlechter. Ihr Baby fremdelt häufiger und gibt weniger Geräusche von sich. Es bewegt sich weniger, hat stark wechselnde Stimmungen. Während des Fütterns will es eine Extraportion Körperkontakt. Es lutscht häufiger am Daumen.

HAHA HAB GERADE MAL GEGOOGELT #winke

Beitrag von mami990210 12.01.11 - 18:51 Uhr

ich hab ja nie wirklich an diese schub-theorien geglaubt.
mein zwerg hat mich eines besseren belehrt ;-) ich hab mir diese woche das "Oje, ich wachse" buch gekauft.....

LG

Beitrag von electronical 12.01.11 - 18:53 Uhr

Das könnte ich geschrieben haben...
Mein Zwerg ist zwar erst 11 Wochen alt, aber genau das Gleiche machen wir seit fast 2 Wochen durch :-(
Und keine Ahnung was es ist....

LG und alles Liebe

Jule und Ben

Beitrag von gingerw 12.01.11 - 20:16 Uhr

Hallo!!!

So eine Phase haben wir auch gerade!

Normalerweise trinkt unsere Maus 3 Mal am Tag 170 ml und einmal 200 ml. aber im Moment werden nur 130 bis 150 ml pro Mahlzeit getrunken ab und zu sogar nur 100ml.

Aber der KiA hat gesagt das ist in Ordnung solange die windel immer schön feucht ist.

Die kleinen melden sich schon wenn sie Hunger haben.

LG Janina mit Nathalie 9 Fabian 6 und Jule 5 Monate