Vater zahlte noch nie Unterhalt und beschwert sich auch noch!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von darkangel70 12.01.11 - 18:34 Uhr

Hallo die Damen!

Kennt ihr sowas, Vater zahlt keinen Unterhalt und beschwert sich dann noch das er einmal im Jahr ne größere Reise bezahlt.

Muss sagen, er lebt im Ausland seit 2 Jahren und will nun das ihn seine Tochter (15) besucht. Er hatte die Flüge schon gebucht und ich sollte die Zugreise bzw. die Fahrkosten zum Flughafen bezahlen. Nun ja..von uns aus bis München, ca. 500 km eine Strecke. Ne Zugkarte kostet mich wenns dumm kommt bis 180 Euro, das kann ich mir nicht leisten.

Nun hat meine Tochter ihm das schon gesagt, das ich das nicht bezahlen kann und er regt sich auf, das er "wiedermal" der Dumme ist der alles bezahlt. Ich dachte ich steh im Wald! Ich komme seit 13 Jahren allein für den Unterhalt unserer Tochter auf und er.......beschwert sich..

Jetzt hat er seinen Bruder gefragt ob er die Tochter zum Flughafen fährt. Er machts aber dem Bruder seine Tochter will nun mit fliegen, also seine Nichte. Nun, meiner Tochter ihr Vater kann die nicht leiden und hat die nun mit an der Backe..Und das ist auch alles meine Schuld!

Am liebsten würde ich den Flug komplett unterbieten da er sowieso kein Sorgerecht hat. Aber das kann ich meiner Tochter nicht antun. Aber der Gedanke kommt mir immer öfter je mehr ich darüber nachdenke.

Mit ihm gesprochen habe ich nicht mehr, meine Tochter telefoniert nur mit ihm und erzählt mir immer von seinen Schoten die am Telefon ablässt. Aber sie sagt ihm auch nicht mal was, sie weiß das er Mist macht. Kann ich das von ihr nicht erwarten, in dem Alter? Sie kann ihm doch auch die Meinung sagen, das es falsch ist was er macht. Sie weiß das doch!

Wie würdet ihr handeln?

Beitrag von susanne85 12.01.11 - 18:43 Uhr

hallo dark,

glaub mir ich war in einer ähnlichen situation.

das verhalten! deiner tochter ist absolut normal.

sie sieht ihren vater kaum, also " beschützt " sie ihn und lässt alles was du sagst abprallen.

Du bist die Erwachsene, rede mit ihm. Ruf an! und sag ihm Deine Menung. Aber lass deine Tochter raus

Beitrag von darkangel70 12.01.11 - 18:50 Uhr

Naja, ist schon richtig irgendwie. Aber ich habe es langsam satt. 13 Jahre ärger ich mit ihm deshalb rum und ich denke es ist an der Zeit wo sie ihm das auch mal sagen kann. Er denkt nur materiell und sie als Tochter sollte ihn mal fragen, was sie ihm denn überhaupt wert ist. Nämlich nichts, in meinen Augen!

Beitrag von susanne85 13.01.11 - 14:49 Uhr

Dark

ihr ärgert euch 13 jahre rum.. Richtig! Du und dein Ex.

ich verstehe wirklich deinen ärger, aber halte deine tochter da wirklich raus, auch so kommentare wie " nämlich nichts" bitte sage sie nie!

du wirst sonst dein mädel echt sehr stark schaden..

denk an dein kind und wenn du ihm was zu sagen hast, mach das persönlich.

lg
die das garnicht böse meint

Beitrag von kawatina 12.01.11 - 18:55 Uhr

Hallo,

rechne mal den Unterhalt aus und dann sagst du ihm was ihm "entgangen" ist und er sich nun mal nicht so kleinkariert anstellen soll, da sonst nicht deine Tochter bei ihm auf der Matte steht - sondern du #rofl

LG
Tina

Beitrag von janamausi 12.01.11 - 19:25 Uhr

Hallo,

warum ärgerst Du dich? Lass ihn labern und freu dich doch, dass er jetzt seinen Mist (einfach Flug buchen ohne es vorher mit der abzusprechen) selber ausbaden muss :-) Das ist ihm sicher eine Lehre und er wird es das nächste mal nicht machen ohne vorher mit dir abzusprechen.

Ich würde von deinem Kind gar nichts erwarten. Sie ist ein Kind und sollte nicht den Mist von Erwachsenen ausbaden. Erkläre ihr es einfach, dass Du nicht 180 Euro "übrig" hast und das es Aufgabe vom Vater ist, für den "Transport" zu sorgen.

Deine Tochter sieht ihren Vater nicht oft und da wäre es ja nur traurig, wenn sie sich in der wenigen Zeit (Telefonaten) noch mit ihm streiten müßte.

LG janamausi

Beitrag von darkangel70 12.01.11 - 19:33 Uhr

Aber vielleicht würde ihm das mal die Augen öffnen, wenn gerade seine Tochter ihm sowas sagt, das sie an seiner Liebe zweifelt wenn er ihr gegenüber immer so geizig ist und alles mit Weihnachten oder Geburtstag verrechnen will. Sie bekam ja schon wegen der Reisekosten nichts von ihm zum Geburtstag und nichts zu Weihnachten, sie bezahlt es quasi selbst damit er noch weniger ausgeben muss. Er verrechnet alles was sie kostet mit irgendwas. Und will sich immer mit mir reinteilen. Aber wenn sie sich mal was wünscht, wo ich mich gern mit ihm reinteilen will, dann lehnt er immer ab. Dann bezahle ich das. Gott, ich reg mich auf..Muss mir das abgewöhnen, isses nicht wert!

Achja, er hat es mit mir abgesprochen und ich willigte ein, das ich sie zum Flughafen bringe. Aber als er dann von München aus gebucht hat, musste ich das natürlich rückgängig machen, das kostet ein bissel mehr als wenn er Frankfurt oder Leipzig gebucht hätte. Aber da er sparen wollte, muss sie jetzt von München aus fliegen. Immer nur weil er sparen will, kotzt mich echt an der Typ. Und vor allem, der muss nicht mal sparen. Der verdient soviel, das nimmt der aus der so aus der Geldbörse man.

Ich würde es verstehen wenn er keine Kohle hätte..aber so...? Nä.

Beitrag von janamausi 12.01.11 - 20:30 Uhr

Finde ich jetzt nicht soooo schlimm, wenn er eurer Tochter die Reise "zum Geburtstag" schenkt.

Warum zahlt er denn keinen Unterhalt? Kannst Du den nicht einklagen?

Ich glaube nämlich, wenn er regelmäßig Unterhalt zahlen würde, dann würdest Du die anderen Geldsachen auch nicht so eng sehen. Aber wenn er nicht mal Unterhalt zahlt, kann ich schon verstehen, dass Du sauer bist.

Beitrag von babylove05 12.01.11 - 19:46 Uhr

Hallo

Nur as tip ... wenn du jetz schon buchst kann es gut sein des du hin und rück nicht mal 60 Euro zahlen musst ...

Lg Martina

Beitrag von darkangel70 12.01.11 - 20:08 Uhr

ja ich weiß aber ich will das gar nicht. aus prinzip schon nicht. das ist mein fehler, das hätte ich ihm von anfang an sagen müssen, das er für die reise verantwortlich ist. aber da ging ich auch noch davon aus, das man ein bahnticket für 29 euro bekommt. nun ja, solange der vorrat reicht. denn wenn die strecke vergriffen ist, wird es teuer, habe ich schon nachgeschaut.

Beitrag von windsbraut69 13.01.11 - 06:57 Uhr

Ja, aber erst zuzusagen und dann gar nicht mehr zu wollen, ist auch nicht fair.
Er kann ja nichts dafür, dass Du davon ausgegangen bist, ein Billigticket zu bekommen und es jetzt nicht klappt.

Gruß,

W

Beitrag von serya 12.01.11 - 22:13 Uhr

Hallo,

ich denke auch, dass du von deiner Tochter nicht verlanden solltest, dass sie was zu ihm sagt.

Meine ist zwar elf Jahre jünger als deine, aber manchmal sehr loyal ihrem Papa gegenüber.

"Mama, du darfst nicht mit Papa schimpfen", hat sie mir nach einem Telefonat mit ihm erklärt, und es auch noch mind. zweimal aus heiterem Himmel wiederholt.

Als er dann mal irgendwas mit Mama zu ihr am Telefon gesagt hat, hat sie gleich laut gesagt: Ich mag meine Mama aber.

Andererseits sagt sie ihm aber auch am Telefon, dass sie ihn nicht sehen will, was er dann auch akzeptiert.

Bei mir hat sie sich auch schon über Papa beschwert und bei ihm hat sie wohl auch schon gesagt, dass die Mama immer Quatsch erzählt.


Versuch dich nicht mehr so sehr über ihn aufzuregen. Das hab ich mir jetzt fest vorgenommen, da er es seit August nur viermal geschafft hat sie zu holen und es nicht möglich ist direkt vor unser Haus zu meinem Auto zu kommen, nein ich muss ihm den Kindersitz an die Hofausfahrt vortragen.......hab mich da jedesmal total geärgert (ist ja eigentlich gar nicht so wild, aber einfach das, dass ständig ich ihm Dinge zugestehe), ich machs jetzt einfach für die Kleine - und allzuoft kommt es ja eh nicht vor.

Also versuch dich nicht mehr über ihn aufzuregen, es ist schön, dass deine Tochter Kontakt mit ihm hat ( und manchmal ist es ja auch schön, dass es nicht allzuoft ist)

Unterhaltsmäßig bekomm ich UHV, dreimal hab ich sogar schon etwas mehr bekommen, da er bezahlt hat - wäre schon, wenn das öfters vorkommen würde.

Liebe Grüße und gute Nerven

Beitrag von grundlosdiver 12.01.11 - 22:27 Uhr

Ich bin 27 und meine Eltern führen gerade einen Rosenkrieg! Ich erwarte, dass meine Eltern mich aus dem Sch**** raushalten, denn ich finde es so schon schlimm genug!!! Ich bin die "Schweiz", daher NEIN, Du kannst nicht von Deiner Tochter erwarten, dass sie ihm die Meinung sagt!!! Sie wird wahrscheinlich immer schlichten auf beiden (!!!) Seiten und sich innerlich ärgern/leiden... Also seid erwachsen und haltet Eure Tochter raus! Das gilt für ihn wie für Dich!!!