wie Fahrradfahren lernen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nadeschka 12.01.11 - 19:13 Uhr

Hi hi,

wollte mal fragen, ob es auch Kinder gibt, die nicht direkt vom Laufrad aufs Fahrrad umgestiegen sind und es dann sofort ohne Stützräder konnten.

Und wenn ja - wie/wann haben sie das Radfahren dann gelernt?

LG
Nady

Beitrag von 221170 12.01.11 - 19:24 Uhr

Meine Tochter ist sofort vom Laufrad aufs Fahrrad, sie konnte es aber nicht#rofl

Sie ist jetzt 4,5 und kann es immer noch nicht. Wir ernten schon merkwürdige Blicke weil sie es noch nicht kann. Wir sehen es aber easy, sie MUß ja noch nciht fahren können.

Wir halten sie hinten am Gepäckträger oder am Sattel fest und balancieren etwas aus und sie fährt dann halt. Auf Dauer für uns super anstrengend wegen der Körperhaltung, daher hoffe ich das sie es bald lernt.

Beitrag von nadeschka 12.01.11 - 23:04 Uhr

Hm, schlimm eigentlich. Ich war viiiiel älter, als ich Radfahren lernte und bin jetzt eine begeisterte Radlerin.

Aber in der Kita fahren die Kleinen schon teilweise mit grade so 3 Jahren auf Fahrrädern - da kommt man ja echt unter Druck und es ist einem fast peinlich, wenn man mit Stützrädern daher kommt.

Andererseits hab ich natürlich auch gelesen, dass es durch die Stützräder erst recht erschwert wird, später das Radfahren ohne diese zu erlernen, weil man sich angewöhnt, anders auszubalancieren.

Am liebsten würde ich also in der Tat die Dinger gleich abmontieren.

Beitrag von amma1211 12.01.11 - 19:31 Uhr

hallo,

mein sohn hatte nie ein laufrad, nur ein dreirad und einen roller.
zu weihnachten, da war er knapp 4,5 jahre, bekamm er ein fahrrad.
zu diesem zeitpunkt konnte er noch nicht fahren. stützräder hatten wir keine montiert.
wir haben es immer mal wieder probiert vielleicht im monatl. abstand.
im juni, jurz vor seinem 5. geburtstag, sah er sein fahrrad und sagte:
ich glaube, ich kann jetzt fahrrad fahren"
wir gingen vor die tür und er fuhr los.
von der ersten sekunde konnte er alleine aufsteigen, fahren, bremsen, absteigen.
um mobil zu sein, kauften wir ihm dann allerdings noch ein großes pukylaufrad, mit dem er mit großer begeisterung bei uns im wohnzimmer fährt.
das fahrrad nurzen wir aber nur für ausflüge hinterm haus bzw. fahren wir mit dem fahrrad im auto zu den ausflugszielen, wo keine autos fahren.

gruß

Beitrag von nadeschka 12.01.11 - 23:01 Uhr

Hi, das macht Hoffnung. :-)
Meine Kleine war nie so der Laufrad-Fan, bzw. haben wir hier mitten in der Grosstadt auch nicht so oft die Gelegenheit, mit ihr zu fahren.

Aber sie will unbedingt ein Fahrrad - jedoch bin ich mir unsicher, ob sie anfangs Stützräder benutzen sollte, weil ich gelesen habe, dass die eher kontraproduktiv sind.

Als ich aber mal bei einer Freundin mit ihr probieren wollte, auf deren Rad ohne Stützräder zu fahren, war sie gleich ganz panisch und wollte nicht.

Nun bin ich gespannt, wie wir ihr das beibringen sollen... :-)

Beitrag von scotland 12.01.11 - 19:34 Uhr

Meine Kinder sind sehr lange Laufrad gefahren (von 3 bis 5 bzw 6). Dann war der Umstieg (ohne Stützräder) total esay. Bei meiner Tochter (kein Motorikgenie) hat es noch ca 2 Stunden gedauert, mein Sohn konnte nach 20 Minuten Radfahren.

GLG
Scotland

Beitrag von lagefrau78 12.01.11 - 20:11 Uhr

Mein Sohn hat zum 4. Geburtstag ein Fahrrad bekommen, vorher hatte er etwa 1,5 Jahre ein Laufrad. Nach 2 Tagen konnte er selbständig fahren, nach weiteren 3 Tagen auch bremsen und absteigen... #schwitz
Das Fahren hat er gelernt, indem wir ihn auf dem Fahrrad geschoben bzw. am Rücken gehalten haben, bis er irgendwann einfach losgefahren ist. Anfangs musste man ihn noch ans Treten erinnern bzw. hin und wieder in den Lenker greifen #cool, aber er hatte es dann sehr schnell raus.

Stützräder hatte er nie, damit kann er gar nicht fahren.

Beitrag von schildi77 12.01.11 - 20:31 Uhr

Hallo,

Louis ist gleich vom Laufrad aufs Fahrrad.
Stützräder hatte er nie..Ich habe ihn halt am Sattel bzw. Rücken festgehalten. Nach 3 Wochenenden fahren im Garten konnte er es im September letzten Jahres (Im Juni war er 3 )

Ich würde keine Stützräder ranmachen und das Kind muss auch Interesse haben. Wenn es nicht will, dann bringt es nichts.

Viel Spass
#sonne

Beitrag von hanni123 12.01.11 - 20:41 Uhr

Ja, ich glaube, dass laufradfahren eine super Vorbereitung aufs fahrradfahren ist. Mein Sohn hat es mit 3,5 gelernt. Ganz klassisch, anschieben, festhalten, nebenherlaufen, loslassen, anfeuern, trösten beim hinfallen... Ohne stützräder. Vorher mit 1.5 pukywutsch, mit etwas über 2 Laufrad.

LG

Hanna

Beitrag von hsi 12.01.11 - 21:45 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 3,5 Jahre alt, fährt seit einem Jahr Laufrad und kann auch kein Fahrrad fahren. Meine Tochter ist mit 3,5 Jahren aufs Fahrrad umgestiegen ohne Probleme. WIr üben jetzt ohne Stützräder, am Gleichgewicht liegt es nicht, sondern daran das er einfach nicht richtig in die Pedalen treten kann.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 20 SSW

Beitrag von jessy02 13.01.11 - 00:21 Uhr

Hallo!

Unser Sohn hatte nie ein Laufrad. Er mochte die Dinger nicht, hat das Fahren mal ausprobiert bei seinem Freund und fand es doof...
Er ist allerdings lange Dreirad gefahren und anschließend fuhr er mit Leidenschaft Roller. Erst den mit drei Rädern, dann einen normalen, luftbereiften, bis er dann mit etwa 4 aufs Fahrrad umstieg. Die Technik, wie man vorwärts kommt, hatte er ja vom Dreirad her noch in Erinnerung. Er ist zuerst mit Stützrädern gefahren, aber nur 2 Tage lang und dann haben wir festgestellt, dass wir die Dinger ganz schnell abmachen müssen, weil er so schnell unterwegs war und in den Kurven umzukippen drohte!
Tja, und dann haben wir ihn fest gehalten, sind ein paar Mal einige Meter nebenher gelaufen (was wir eigentlich gar nicht mehr brauchten) und dann fuhr er alleine.... Er ist insgesamt 3 Mal ohne Stützräder umgefallen, aber dann gings wunderbar.

LG jessy