ich denke, ich bekomm kein e-geld, und nun doch? was denn nun???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bine0815 12.01.11 - 19:21 Uhr

also, ich habe vor der geburt meiner 2. tochter nicht gearbeitet, bin juni´10 hab ich e-geld von meiner 1.tochter bekommen (auch 300€) und danach noch landeserziehungsgeld. Nun hab ich am 11.11.2010 meine 2.tochter zur welt gebracht, ich hab den e-geld antrag gestellt und nun heut den bescheid bekommen, dass ich monatlich 375€ bekommen soll...ich habe aufgrund des niedrigen einkommens meines freundes alg2 beantragt und bekommen auch vorläufig geld( er ist selbstständig und dadurch nur vorläufige berechnung vom amt, müssen nach nem halben jahr den rückblick machen und dann wird entschieden, ob wir es zurückzahlen müssen)

also ich bekomme alg2- zumindest etwas und soll jetzt noch elterngeld bekommen???ich denke das gibts nichtmehr!

bitte helfen

Beitrag von emmy06 12.01.11 - 19:28 Uhr

das elterngeld wird als einkommen beim alg2 angerechnet. melde es der arge, das du elterngeld beziehst und es wird dort neu berechnet.


lg

Beitrag von bine0815 12.01.11 - 19:30 Uhr

aha;) danke

Beitrag von miststueck84 12.01.11 - 19:39 Uhr

Viele sind falsch informiert.

Früher war das Elterngeld bis 300 € anrechnungsfrei bei HArzt IV. Heute bekommt man das Elterngeld immer noch..... auch als Hartz IV Empfänger.... , aber es wird in VOLLEM umfang angerechnet!

Du musst das der ARGE als Einkommen melden.

Beitrag von serapfina 12.01.11 - 19:55 Uhr

das stimmt meine schatz vertient auch zu wenig und den rest bekommen wir harzIV. hab da agerufen auf der Egeld stelle die haben wir das auch so erklärt es wird auf den harzIV satz angerechnet.

Beitrag von patricia.h 13.01.11 - 12:25 Uhr

Wie viel verdient denn dein Mann, wenn ich fragen darf? Wie wenig ist zu wenig?