ROTWEIN FÜR ALLE

Archiv des urbia-Forums Stammtisch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stammtisch

Wie in einem richtigen Stammtisch wird in diesem Forum geplaudert, diskutiert, geflirtet und gelacht. Alle urbia-Mitglieder vom Frischling bis zum Urbiasaurus sind herzlich willkommen. Getränke und kleine Speisen sind natürlich frei :-).

Beitrag von gunillina 12.01.11 - 19:36 Uhr

Ich gebe heute einen kleinen, günstigen Wein aus, triso macht die grossen Jahrgänge am Wochenende auf, okay.

Es gibt heute also einen kleinen Spanier, einen Crianza, 2007er.
Aus Katalanien, wenn ich richtig übersetze. #schein
Er ist trocken, natürlich.
Er ist lecker, vor allen Dingen das.

Und dazu?

NICHTS. Nur der Wein in einem Wasserglas und ich. Und mein Mac und da am anderen Ende dann ihr. Wenn ihr wollt...#hicks

Nein, I do not have a drinking problem, my dear friends. I simply need some sleep. :-)

Skaal for tyskland og danmark laenge leve.
#fest

Musik noch?

Ja.... Moment.

http://www.youtube.com/watch?v=cPv9lH_23FU

mein Befreiungsschlaglied der Stunde. Ich liebe das Stück. Und gleich hol ich mir die Triso und geh mit ihr auf den Balkon. Rauchen. NUR DIE EINE, ja?#schein

Beitrag von triso 12.01.11 - 19:58 Uhr

Wunderbarer Musiktitel.

Aber ich komme doch nicht mit leeren Händen.
Ich bringe dir die wunderbare Französische Pfanne mit, Hühnchen, Karotten, Oliven, Lauch, Kartoffeln, alles herrlich im Ofen gedünstet mit Rosmarin und allem, was dazugehört.

Und natürlich meine Zigaretten und Sonne. Nur heute Abend. Einen wunderbaren Sonnenuntergang für uns...

Laß uns noch "In Between" hören!#verliebt

Beitrag von joulins 12.01.11 - 20:41 Uhr

I love this song. I love this voice.

Danke für den Wein, Joulins braucht heute ne Nachdenkbasis ...
Warum ist es eigentlich so, dass, wenn man (wirklich und ehrlich und ganz fest) beschlossen hat loszulassen (in Anspielung auf deinen Titel ... was ja bekanntlich die schwierigste aller Künste ist), das "Losgelassene" es sich dann anders überlegt? #gruebel Mann! Das gibts doch gar nicht, man muss doch mal länger als 24 Stunden durchhalten können, ohne gleich wieder umzukippen, oder?

#schmoll

Wie lange soll denn das noch so weitergehen?

Egal, heute trink ich mir das Leben schön.

Har det bra tilsammans. #glas

Beitrag von gunillina 12.01.11 - 20:46 Uhr

Das ist ein schweres Thema.

Erkläre noch einmal: Du lässt los, und das Losgelassene greift urplötzlich wieder nach dir? Also, bildlich gesehen?

Manche dieser Losgelassenen merken erst, wenn sie tatsächlich losgelassen werden, was sie am festgehalten-worden-sein hatten.
Problem: wenn du dann wieder festhältst, KÖNNTE alles von vorne losgehen. Und ich setze hier jetzt nicht Tocotronic rein mit dem entsprechenden Titel, nein. Das würde die "Let me go" Stimmung zerstören...
Ach, ich hör da noch einmal rein.

Beitrag von joulins 12.01.11 - 21:11 Uhr

Erfasst. In gewissem Sinne halte ich ja NIE fest, weil ich weiß, dass FESTHALTEN nicht funktioniert - diese Dinge funktionieren nur, wenn alles ganz leicht und spielerisch und freiwillig ist ... Aber auch da kann man LOSLASSEN, wenn man merkt, dass das Spielerische kippt, ins Ernste, ins Forever, in nicht mehr auflösbare Konflikte.

Tja, den Kreis durchlaufen wir zum gefühlten (und wohl auch echten) zehnten Mal ... loslassen irgendwie unmöglich, beiderseits. Aber am Montag hatte ich endgültig und ein- und für allemal beschlossen, dass das jetzt aufhören muss. #schmoll
Inklusive Kompensationshandlung ... if you see what I mean. #schein

Aber ich sage dir, Telepathie ... das ist einfach UNGLAUBLICH.

Ich hör jetzt noch ein bißchen Sophie Hunger ... und schwenke dann direkt darauf:
http://www.youtube.com/watch?v=3wxJu-X0zVo

Bei mir gibt es heute einen 2008er Chateauneuf du Pape, den lass ich mal durchgehen. #cool

Beitrag von triso 12.01.11 - 21:40 Uhr

Danke auch dir für die schöne Musik.

Festhalten und loslassen, das ist tasächlich eins der komplexeren Themen.
Und leider ist es fast immer so, wenn einer tatsächlich aufrichtig und ernsthaft losläßt, der andere mit allen Mittéln nach einem greift, wie der Abstürzende nach deinem Arm.

Nun kann und will ich gar nichts raten, aber mit dir fühlen, das kann ich!

#liebdrueck

Beitrag von joulins 12.01.11 - 22:02 Uhr

Nein, man kann definitiv nichts raten, ich bin ja selbst eigentlich der wandelnde Ratschlag, und in diesem Falle völlig ratlos. Und das mit fast 40.

Irgendwann wird es schon wieder werden. Sagt mir die Erfahrung ... irgendwann ist es bisher IMMER wieder geworden. Und Berlin bietet ja auch genug Ablenkung, und ... ähm, Kompensationsmöglichkeiten. #schein

Zum Einschlafen wird es heute mal wieder das hier geben (du musst den Titel "Bud and Deanie" anklicken):
http://www.deezer.com/en/music/my-bee-s-garden#music/my-bee-s-garden

Danke jedenfalls fürs Mitgefühl. #blume

Beitrag von triso 12.01.11 - 22:12 Uhr

Die Lieder kenne ich nicht. Aber sie werden mich durch meine heutige Schlaflosigkeit begleiten.
Hab dich eben angeklickt und gesehen, dass dein Motto selbst der beste Ratschlag ist.

Ich wünsche dir eine entspannte Nacht. Nach gutem Schlaf sieht man viele Dinge deutlicher, zumindest geht es mir so.

Ich proste dir zu, 350 km in Richt Nordosten.#glas

Beitrag von joulins 12.01.11 - 22:34 Uhr

Lässt das Leben dich nicht schlafen, Triso?

Ich schlafe wie ein Stein, wenn ich einmal waagerecht bin ... auch wegen des Lebens im Speziellen und Allgemeinen.

Ja, das Motto ... steinig ist der Weg zu den Sternen, und das ist ja SOWAS VON WAHR. Aber wir wollen ja heute abend nicht in der Ecke setzen und uns selbst bemitleiden, oder? :-)

Hier ist noch einer meiner Einschlaf-Favourites:
http://www.youtube.com/watch?v=OAR7DjiXRqs

Leider kann man das Originalvideo bei Youtube nicht mehr anklicken ...

Beitrag von daddy69 12.01.11 - 22:08 Uhr

Oh ja. Schön.

Ich hab auch was, das ich festhalte. Aber nicht loslasse. Nein, das ist nicht die Flasche Bier, die vor mir steht.

Aber manchmal habe ich das Gefühl dass ich etwas, das ich nie festgehalten habe, plötzlich mal festhalten möchte. Nur weil es sich ein bisschen entfernt. Was es ja eigentlich darf und soll.

Ach. Ich brauche Nachschub.

Beitrag von joulins 12.01.11 - 22:11 Uhr

Ach Daddy ... schreib mehr dazu. Also, übers Loslassen und Festhalten.

Wirklich, ein weites Feld ...

Nachschub ... musikalisch oder spirituos? :-D

Beitrag von daddy69 12.01.11 - 22:20 Uhr

Ach, joulins. Was sollen wir uns da schreiben, in unserem Alter, da wir doch wissen dass es alles irgendwie wieder wird. :-)

Das fatale ist: In manchen Dingen lernt man nie dazu. Nein, man scheint sich Situationen zu suchen, die einem Ungemach bereiten.

Beitrag von joulins 12.01.11 - 22:39 Uhr

Ach Daddy.

Vielleicht hat ja alles seinen Sinn, auch, dass man in bestimmten Dingen eben nichts dazulernt. Vielleicht gehört das auch zu unserem Weg.

Komm, stoß mal mit mir an!

#glas#glas

Beitrag von daddy69 12.01.11 - 22:49 Uhr

Ja. Ein schöner Gedanke. Immerhin kehrt dann keine Routine ein. Kein Alltag.

#fest
__#glas_

Beitrag von daddy69 12.01.11 - 22:42 Uhr

Oh, die Musik. Ich vergaß.

http://www.wat.tv/video/leonard-cohen-famous-blue-v9q0_2gh7d_.html

Beitrag von gunillina 12.01.11 - 22:47 Uhr

Auweia.

Beitrag von daddy69 12.01.11 - 22:49 Uhr

Na komm. So schlimm ist das Lied nicht.

Beitrag von gunillina 12.01.11 - 22:50 Uhr

verdammt schön.

Beitrag von daddy69 12.01.11 - 22:53 Uhr

Ich wollte noch sagen: Schön, dass Du hier bist.

Beitrag von gunillina 12.01.11 - 22:54 Uhr

Ich erwäge eine Schlaftherapie. Oder Alkohol. Oder Sex. Um Schlafen zu können.
1 und 3 sind momentan nicht machbar, so I stick to the drugs.

Beitrag von daddy69 12.01.11 - 23:00 Uhr

Wenn man 1-3 kombinieren könnte, wäre das bestimmt sehr angenehm.

Oder die beiden letzten.

Beitrag von joulins 12.01.11 - 22:52 Uhr

Ja, verdammt schön. :-)

Beitrag von gunillina 12.01.11 - 22:49 Uhr

Und dann greifst du nach?
Und dann nur, weil es sich entfernt?
Oder weil du zu spät was gemerkt hast?

Du hast da eine verdammt schöne Musik angemacht.

Beitrag von daddy69 12.01.11 - 22:51 Uhr

Zu 1), 2), und 3): Ja

Aber wenigstens bin ich zwischendurch auch mal klaren Verstands.