Bin neu!Und habe gleich mal eine Frage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von basteldidi 12.01.11 - 20:33 Uhr

hallo ich bin neu hier!

Und habe mal gleich eine Frage!
Habe 2 Kinder 2,5+5jahre und arbeite im Einzelhandel.

Ich wollte mich heute beim Arbeitsamt arbeitslos melden da ich meinen Job gekündigt habe (kein Kitaplatz vor Sommer ELternz.endet im märz)
Dort erfuhr ich das ich mich zwar Arbeitssuchend aber nicht arbeitslos melden kann, wenn ich nicht für mind. 15Std. dem Arbeitsmarkt + schrieftl. bestetigung der kinderbetreuung zur verfügung stehe.

Jetzt meine frage wie geht das mit Krankenversicherung, Rentenversicherung usw.muß ich die selbst zahlen oder ruhen die?
Wen muß ich informieren? Werde Mo. vom Arbeitsamt nochmal angerufen zwecks meiner entscheidung.
Muß auf jeden fall im Kindergarten bescheid sagen, da die es schrieftl. haben das ich im März wieder anfange, habe nur bedenken das unsere Chancen auf Ganztagsplätze sinken, vorraussetzung ist ein Arbeitsvertrag.
Vielleicht kennt jemand sich damit aus

Beitrag von kati543 12.01.11 - 20:58 Uhr

Wenn dein Kind 3 Jahre wird, geht es doch sicher in den Kiga, oder? Dann hast du doch eine Betreuung. Ansonsten hat das Amt Recht. Du musst dich mindestens 15h/Woche zur Verfügung stellen, ansonsten gibt es kein ALG1 (je weniger Stunden du dich zur Verfügung stellen kannst, desto weniger ALG1 erhältst du auch). Und zumindest bei uns ist das Amt da auch ziemlich hart und bestellt dich zu den unmöglichsten Zeiten und das sehr kurzfristig - Kinder sind dort nicht willkommen. Wenn du weder einen AV hast, noch ALG1 beziehst, zahlt auch niemand in deine Rentenversicherung ein. Wenn du verheiratet bist, kannst du familienversichert in der GKV (falls dein Mann da versichert ist) werden. Wenn du Anspruch auf ALG2 hast, wirst du darüber krankenversichert. Ansonsten mußt du dich und deine Kinder freiwillig versichern und die Beiträge selber zahlen.
Das Arbeitsamt ruft dich an??? Also bei uns würde das Amt nie anrufen - da muß man schon selber anrufen.
Gesetzlich Anspruch hast du nur auf einen Halbtagsplatz. Die Ganztagsplätze werden bei uns zunächst den Leuten gegeben, die wirklich darauf angewiesen sind wegen der Berufstätigkeit.

Beitrag von basteldidi 12.01.11 - 21:35 Uhr

Danke, für Eure Antworten!

1.Klar wird mein kleiner schon 3J. aber bei uns hier in der Stadt egal welche Kita nehmen neue Kinder erst ab August.Sollte vorher ein Platz durch Umzug o.ä. frei werden wird mit krippenkindern aufgefüllt. Standen letztes jahr schon auf der Warteliste für einen ganztages+Krippenplatz Aber nur hier in der Stadt gibt es Kitas die über 12Uhr hinaus betreuen.Mein Mann ist selbständig und von morgens bis spät abends unterwegs, Großeltern fallen aus, Tagesmütter holen hier nicht von Kita ab habe schon beim Jugendamt nachgefragt, bräuchte ja auch für 2K. eine oder 2 mit unterschiedlichen betreuungszeiten.
2. Der große hat nur von 7:30Uhr (Frühdienst) bis 11:55Uhr Kita
--Werde auf jeden fall Bewerbungen schreiben vielleicht ergibt sich ja auch etwas ganz anderes Job mäßig.
3. Ja das Arbeitsamt ruft zurück sogar zum wunsch Termin, kann man sogar online buchen.

Beitrag von hutzis 12.01.11 - 21:01 Uhr

Hi!

Rentenversicherung kannst Du selber zahlen, musst Du aber nicht.. Sind knapp 80 Euro im Monat (Mindesbeitrag).

Krankenversicherung: Bist Du verheiratet? Wenn ja, über Deinen Mann Familienversichern lassen

Du hast die Möglichkeit, ALG II zu beantragen.

Hoffe, das hilft Dir ein bissl weiter..

LG
hutzis